Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

11.09.2019 – 13:43

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

   -- 

Konstanz

Verkehrsunfall mit einem E-Roller-Fahrer

Leicht verletzt wurde am Dienstagnachmittag gegen 15.45 Uhr ein 31-jähriger E-Roller-Fahrer bei einem Verkehrsunfall in der Theodor-Heuss-Straße. Ein aus der Straße "Alter Wall" kommender 37-jähriger Pkw-Lenker wollte in die Theodor-Heuss-Straße einbiegen und übersah hierbei den auf dem Radweg entgegen der Fahrtrichtung fahrenden 31-Jährigen. Dieser prallte gegen den Pkw, stürzte zu Boden und verletzte sich hierbei leicht. Vom Rettungsdienst wurde der Verletzte ins Krankenhaus gebracht. Da der E-Roller nicht versichert war, wird der 31-Jährige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz angezeigt.

Allensbach

Pkw-Fahrer reißt Bahnschranke ab

Ein 45-jähriger Lenker eines Pkw mit Anhänger war am Dienstag gegen 14.15 Uhr in der Unterhausgasse in Richtung Seeweg unterwegs und fuhr auf den Bahnübergang, der nach seinen Angaben offen war und auch kein Blinklicht anzeigte. Als er mit dem Pkw bereits über den Bahnübergang gefahren war, schloss die Halbschranke. Da der Regionalzug aus Radolfzell sich bereits näherte, entschloss der Autofahrer weiterzufahren und riss die zwischen dem Pkw und Anhänger befindliche Halbschranke komplett ab. Laut der Bundespolizei Konstanz wurde im Regionalzug durch die eingeleitete Schnellbremsung des Zugführers keine Person verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 2.000 Euro.

Radolfzell

Auffahrunfall

Sachschaden von rund 10.000 Euro ist die Folge eines Auffahrunfalls am Dienstag gegen 15.45 Uhr auf der L 226. Eine 19-jährige Auto-Fahrerin war vermutlich aufgrund Unachtsamkeit auf den Pkw eines vor ihr verkehrsbedingt wartenden 37-jährigen Mannes aufgefahren, der in Höhe Sandgruben nach links abbiegen wollte. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Singen

Unfallflucht nach Parkrempler im Parkhaus

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kam es am Dienstag zwischen 08.00 Uhr und 17.00 Uhr im City Parkhaus in der Schwarzwaldstraße zu einem Sachschaden von über 1.000 Euro. Ein unbekannter Fahrzeuglenker war gegen einen abgestellten BMW geprallt und anschließend weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, entgegen.

Singen

Drei Fahrzeuge zerkratzt

Gleich drei auf einem Parkplatz in der Hermann-Hesse-Straße abgestellte Pkw wurden von einem unbekannten Täter am Dienstagabend zwischen 20.00 Uhr und 21.00 Uhr im Bereich der Fahrer- und Beifahrerseiten zerkratzt. Der Schaden dürfte sich auf rund 3.000 Euro belaufen. Personen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu wenden.

Singen - Bohlingen

Einbruch

Über ein Fenster hat sich ein unbekannter Täter zwischen Samstag, 11.30 Uhr, und Dienstag, 07.15 Uhr, gewaltsam Zutritt in einen Friseursalon in der Fabrikstraße verschafft. Im Inneren durchwühlte der Unbekannte mehrere Schränke sowie Schubladen und entwendete eine Geldkassette mit dem darin befindlichen Wechselgeld. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, in Verbindung zu setzen.

Tengen

Auffahrunfall

Keine Verletzten, aber ein Sachschaden von über 10.000 Euro ist die Bilanz eines Auffahrunfalls am Dienstag gegen 16.30 Uhr auf der L 224. Ein 56-jähriger Pkw-Lenker befuhr die Landesstraße von Anselfingen nach Watterdingen und wollte im Bereich Hauserhof nach links abbiegen. Ein nachfolgender 57-jähriger Autofahrer erkannte die Situation zu spät und prallte auf das Heck seines Vordermannes.

Stockach

Abkommen von der Fahrbahn

Eine leichtverletzte Person und ein Pkw mit wirtschaftlichem Totalschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Mittwochmorgen gegen 04.30 Uhr auf der B 313 ereignet hat. Eine 48-jährige Pkw-Lenkerin befuhr die K 6165 aus Richtung Wahlwies und wollte an der Kreuzung auf Höhe der Anschlussstelle Stockach-West nach links auf die Bundesstraße nach Stockach einbiegen. Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit fuhr die 48-jährige in die gegenüberliegende Leitplanke und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Durch die Kollision wurde die Fahrerin leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der nicht mehr fahrbereite Pkw wurde durch einen Abschleppdienst abtransportiert. Der Gesamtsachschaden konnte bislang nicht beziffert werden.

Stockach-Zizenhausen

Kind von Motorradfahrer erfasst

Ohne auf den Verkehr zu achten, überquerte am Dienstag gegen 11.30 Uhr ein 11-jähriges Kind auf Höhe Langestraße / Öleweg die Meßkircher Straße und wurde hierbei von einem 39-jährigen Motorradfahrer erfasst, der mit mäßiger Geschwindigkeit in Richtung Stockach unterwegs war. Leicht verletzt wurde das Kind mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Bodman-Ludwigshafen

Straßenverkehrsgefährdung - Zeugen gesucht

Wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt die Polizei gegen einen 58-jährigen Lkw-Fahrer, der am Dienstagabend gegen 18.45 Uhr die B 31 von Sipplingen in Richtung Espasingen unterwegs war und durch seine unsichere Fahrweise einem nachfolgenden Verkehrsteilnehmer auffiel, der die Polizei verständigte. Der Lastzug-Lenker geriet nach der Aussage des nachfolgenden Pkw-Fahrers mehrmals auf die linke Fahrspur, so dass entgegenkommende Fahrzeuglenker stark abbremsen und ausweichen mussten. Auf Höhe Campingplatz Schachenhorn konnte der Lkw-Lenker von Beamten des Polizeireviers Stockach kontrolliert werden. Nach einem positiven Atemalkoholtest, der über 1,9 Promille ergab, veranlassten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe und beschlagnahmten den Führerschein. Die Polizei bittet die Fahrzeuglenker, die möglicherweise von dem Lkw-Fahrer genötigt oder gar gefährdet wurden, sich mit dem Polizeirevier Stockach, Tel. 07771/9391-0, in Verbindung zu setzen.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz