Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

17.08.2019 – 10:47

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

Glück im Unglück

Konstanz - Lediglich Sachschaden in Höhe von ca. 2000,-- Euro, entstanden bei einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer 77-jähringen Pedelecfahrerin am Freitag (16.08.19) kurz vor 12 Uhr an der Kreuzung Gustav-Schwab-Straße/ Jahnstraße/ Moltkestraße. Die Radfahrerin überquerte die Jahnstraße, kommend von der Gustav-Schwab-Straße, in Richtung Moltkestraße, die 24-jährige Pkw Lenkerin fuhr mit ihrem VW-Polo von der Moltkestraße und bog nach links in Rtg. Petershauser Straße, ab. Bei beiden Verkehrsteilnehmern musste ordnungswidriges Verhalten angenommen werden, so dass eine Anzeige gefertigt wird. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Unachtsamkeit im Straßenverkehr

Konstanz - Zu einem Auffahrunfall kam es am Freitagnachmittag (16.08.19), gg. 15:50 Uhr, als eine 25-jährige Pkw Lenkerin mit ihrem Fiat Panda auf der Oberen Laube, an einer dafür vorgesehen Stelle, verkehrsgerecht wenden wollte. Ein 44-jährige Pkw Lenker, welcher mit seinem Opel Corsa dem vorgenannten Pkw folgte, bemerkte zu spät, dass die Pandalenkerin wegen eines kreuzenden Fußgängers bremst und fuhr auf den Panda auf. Hierbei entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden von jeweils ca. 1500,-- Euro.

Versuchter Diebstahl mit erheblichem Sachschaden

Konstanz - Bislang unbek. Täterschaft versucht in der Zeit von Donnerstag, 15.08.19, 14 Uhr bis zum Freitag, 16.08.19, 07:30 Uhr, in einen im Stockackerweg Konstanz abgestellten Pkw Dacia, zu gelangen. Hierzu wurde mittels bislang unbek. Werkzeug an den Türschlössern mit Gewalteinwirkung manipuliert, um die Türverriegelung zu betätigen. Das Öffnen der Türen missglückte, jedoch entstand erheblicher Schaden, da die Schlösser mittels des Originalschlüssels nicht mehr bedient werden können. Zeugen die eine verdächtige Wahrnehmung festgestellt haben, mögen sich beim Polizeirevier Konstanz, unter Tel. 07531 995-2222, melden.

Überholen trotz unklarer Verkehrslage

Singen/ Steißlingen - Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitag, 16.08.19, gg. 15:10 Uhr, auf der K6164, zw. Stahringen und dem Kreisverkehr Steißlingen. Ein VW-Bus mit Münchner Zulassung fuhr von Stahringen in Rtg. Steißlingen und setzte an der Bergstrecke in einer langen Rechtskurve zum Überholen zweier Radfahrer an. Die 46-jährige Lenkerin bemerkt, dass ihr Fahrzeuge entgegen kommen und bricht den Überholvorgang ab und setzt sich wieder hinter die Radfahrer. Die entgegenkommende 46-jährige Pkw-Lenkerin erkennt den VW Multivan auf ihrer Fahrbahn und leitet mit ihrem Pkw Toyota eine Vollbremsung ein, um eine Kollision zu verhindern. Hierzu lenkt sie ihr Pkw außerdem ziemlich nach rechts an den Fahrbahnrand. Auch der 51-jährige BMW Lenker, welcher dem Toyota folgt, erkennt die Situation und leitet ebenfalls eine Vollbremsung ein. Auch der Fahrer des BMW weicht nach rechts aus und gelangt hierbei mit den rechten Rädern auf den Grünstreifen. Vermutlich auf Grund des wechselnden Untergrunds und der damit verbundenen schlechteren Verzögerung, fährt der BMW auf den Toyota auf. Zu einer Berührung mit dem VW Bus kommt es nicht. Verletzt wird glücklicherweise niemand.

Die Radfahrer bemerkten den Unfall, setzten aber ihre Fahrt vor Eintreffen der Polizei fort. Die Radfahrer mögen sich bei der Polizei Singen, unter Tel.: 07731 888 0, melden.

Rückfragen bitte an:

POK Markus Schmidt

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 - 995 3355
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz