Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

23.07.2019 – 16:34

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots)

Friedrichshafen

Mutmaßlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand ein 18-jähriger Motorroller-Fahrer, den Polizeibeamte des Polizeireviers Friedrichshafen am Montagnachmittag in der Eberhardstraße im Rahmen einer Verkehrskontrolle stoppten. Ein durchgeführter Vortest reagierte positiv auf THC. Dem Mann wurde in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen, deren Auswertung für Klarheit sorgen dürfte.

Friedrichshafen

Unfallflucht

Das Weite suchte ein unbekannter Fahrzeuglenker, der am Montagabend zwischen 17.30 und 20.00 Uhr auf dem Parkplatz des Naturbads in der Strandbadstraße einen dort geparkten Audi angefahren hat. Dabei entstand Sachschaden von rund 800 Euro im Bereich der Heckstoßstange des Audi. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher sind an die Polizei Friedrichshafen, Tel. 07541 701-0, erbeten.

Friedrichshafen

Drogen am Steuer

Beamte des Zolls kontrollierten am Montag in der Schmalholzstraße eine 26-jährige Pkw-Lenkerin im Bereich der Schmalholzstraße und fanden dabei zwei Tütchen mit Betäubungsmitteln, bei denen es sich mutmaßlich um Cannabis handelte. Die hinzugerufenen Polizeibeamten veranlassten bei der 26-Jährigen eine Blutentnahme im Krankenhaus und untersagten die Weiterfahrt.

Friedrichshafen

Körperverletzung

Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung werden zwei Männer im Alter von 54 und 20 Jahren angezeigt, die sich in der Nacht auf Dienstag gegen 00.30 Uhr in der Albrecht-Dürer-Straße gegenseitig verletzt haben sollen. Im Gerangel wurden noch drei weitere Personen verletzt, die schlichtend eingreifen wollten. Die beiden angetrunkenen Männer waren laut dem bisherigen Ermittlungsstand aus nichtigen Gründen in Streit geraten und schlugen daraufhin aufeinander ein. Der 20-Jährige musste aufgrund seiner Verletzungen mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Kressbronn

Streitigkeit

Zwei Verletzte forderte eine Streitigkeit am Montagabend in der Heidachstraße. Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge war ein 36-jähriger Mann zusammen mit seiner 28-jährigen Ehefrau seit dem Nachmittag zunächst auf einer Party bei Bekannten, in deren Verlauf der Mann Alkohol konsumierte. Als die Frau gegen 21 Uhr dann den Heimweg antreten wollte, kam es darüber zum Streit. Hier beleidigte der 36-Jährige seine Frau zunächst. Als die 21-Jährige dann die Örtlichkeit mit dem Pkw verlassen wollte, setzte sich der Mann plötzlich ans Steuer des Fahrzeugs und fuhr davon. Die 21-Jährige und ein Bekannter versuchten noch, den Mann an der Wegfahrt zu hindern, hierbei wurde die Frau bei der Anfahrt des Wagens zu Boden geschleudert und verletzte sich leicht an den Armen. Nach einigen hundert Metern Fahrt kehrte der 36-Jährige schließlich um und kam mit dem Wagen zurück. Hier kassierte er von dem Bekannten unmittelbar einen Faustschlag ins Gesicht und zog sich dadurch eine stark blutende Verletzung im Gesicht zu. Die Polizei ermittelt nun gegen die beiden Männer, der 36-Jährige musste sich aufgrund seiner Trunkenheitsfahrt zusätzlich eine Blutprobe entnehmen lassen und seinen Führerschein abgeben.

Überlingen

Abgelenkter Dieb

Offensichtlich sehr in seine Tätigkeit vertieft war ein 32-jähriger Mann, der Passanten am Montagabend gegen 21 Uhr am ZOB aufgefallen war, wie er in verdächtiger Art und Weise um abgestellte Fahrräder herumschlich und sich an diesen zu schaffen machte. Nachdem eine daraufhin verständigte Polizeistreife vor Ort eintraf, konnten die Beamten den Mann dabei beobachten, wie er versuchte, ein Fahrradschloss aufzubrechen. Erst nach einer direkten Ansprache nahm der 32-Jährige die Polizisten wahr. Zaghafte Versuche einer Ausrede scheiterten, bei einer folgenden Durchsuchung konnten mehrere Front- und Rücklichter sowie diverses weiteres Fahrradzubehör bei ihm aufgefunden werden. Es ist davon auszugehen, dass der 32-Jährige dieses zuvor an abgestellten Rädern demontiert und entwendet hat. Gegen ihn wird nun entsprechend ermittelt.

Uhldingen-Mühlhofen

Sachbeschädigung an Kfz

Schäden an einem in einer Tiefgarage im Buchenweg abgestellten Fahrzeug verursachte ein unbekannter Täter im Laufe des Montags. Der Fahrzeugbesitzer stellte an einem Fensterrahmen des Pkw Hebelspuren, möglicherweise von einem Schraubendreher, fest und verständigte die Polizei. Ob der Unbekannte versucht hat, in das Fahrzeug zu gelangen oder nur Sachschaden anrichten wollte, ist unklar. Das Polizeirevier Überlingen bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 07551/804-0.

Uhldingen-Mühlhofen

Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker streifte am Sonntagabend in der Zeit zwischen 18.30 und 18.45 Uhr einen im Forellengang geparkten Pkw und verursachte dabei Sachschaden in Höhe von etwa 800 Euro an der hinteren linken Tür. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort. Das Polizeirevier Überlingen sucht Zeugen und bittet diese, sich unter Tel. 07551/804-0 zu melden.

Markdorf

Betrugsversuch durchschaut

Am Montagnachmittag erhielt ein 84-jähriger Mann in Markdorf den Anruf einer Firma, in welchem ihm mitgeteilt wurde, dass er einen größeren Bargeldbetrag gewonnen hätte. Man wolle bei ihm vorbeikommen und den Gewinn persönlich überbringen, vor der Gewinnausschüttung sei jedoch zunächst die Entrichtung einer "Bearbeitungsgebühr" fällig. Nachdem dem 84-Jährigen die Geschäftsabwicklung seltsam vorkam und er eigenem Bekunden nach auch an keinerlei Gewinnspiel teilgenommen hatte, informierte er die Polizei. Zu einem Vermögensschaden kam es daher nicht. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang auf diese weit verbreitete Betrugsmasche der "falschen Gewinnversprechen" hin. Tipps und Hinweise, wie man sich vor dieser und anderen Betrügereien schützen und finanziellen Schaden vermeiden kann, finden sich im Internet auf den Seiten der Polizeilichen Kriminalprävention unter www.polizei-beratung.de.

Rückfragen bitte an:
Urbat/Weißflog, Tel. 07531/995-1012

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz