Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

12.07.2019 – 12:42

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 12.07.2019

Konstanz (ots)

   -- 

Gefährliche Körperverletzung

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch griff eine 26-jährige Frau im Verlauf eines Streits ihren Ehemann in einer Wohnung in Singen mit einem Messer an und verletzte ihn dadurch nicht unerheblich. Zunächst bestand Lebensgefahr, zwischenzeitlich befindet sich der Geschädigte nach intensivmedizinischer Behandlung in einem stabilen Zustand. Beide Beteiligten waren zum Zeitpunkt der Tat stark alkoholisiert. Die 26-jährige Frau wurde vor Ort festgenommen. Auf Grund der bislang vorliegenden Ermittlungsergebnisse wurden die Voraussetzungen für die Beantragung eines Haftbefehls durch die Staatsanwaltschaft Konstanz verneint, weshalb die Frau nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt wurde. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Konstanz wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung dauern an.

Leitender Oberstaatsanwalt Dr. Roth, Tel. 07531/280-2000

Kriminalhauptkommissarin Tatjana Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz