Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

17.05.2019 – 13:17

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

   -- 

Konstanz

Unfallflucht nach Parkrempler mit zwei möglichen Tatorten

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kam es am Donnerstag zwischen 15.45 Uhr und 18.45 Uhr in der Zasiusstraße oder auf dem Parkplatz des Strandbades Horn zu einem Sachschaden von über 4.000 Euro. Ein unbekannter Fahrzeuglenker hatte einen abgestellten Skoda gestreift und sich anschließend von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, entgegen.

Konstanz

Farbschmierereien

Vermutlich zwei unbekannte Täter besprühten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eine Hausfassade im Sonnentauweg sowie mehrere Stromkästen im Stockackerweg und in der Danziger Straße. Dabei verwendeten die Unbekannten die Begriffe "Fuck AFD", "Antifa" oder das Symbol "Hammer und Sichel". Ein Zeuge beobachtete gegen 02.30 Uhr zwei Männer, die einen Stromkasten mit einer Spraydose besprühten und verständigte daraufhin die Polizei. Die zwei unbekannten Sprüher konnten jedoch nicht mehr angetroffen werden. Von dem Duo liegt folgende Beschreibung vor: 1. Person: 25-30 Jahr alt, ca. 175 cm groß, längere dunkelbraune Haare, trug ein schwarze Lederjacke mit auffälligen Stahlnieten im Schulterbereich und führte einen schwarzen Turnbeutel mit sich. 2. Person: 25-30 Jahre alt, ca. 190 cm groß, südländisches Erscheinungsbild, trug eine hellblaue Jeans sowie eine grüne Bomberjacke. Personen, die sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07521/995-0, zu informieren.

Allensbach

Alkoholisierter Autofahrer

Beamte des Polizeireviers Konstanz kontrollierten in der Nacht zum Freitag gegen 00.45 Uhr auf der B 33 einen 50-jährigen Autofahrer, der zuvor durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen war. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab ein Ergebnis von über 1,8 Promille, weshalb die Polizisten die ärztliche Entnahme einer Blutprobe veranlassten. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt sowie die Weiterfahrt untersagt. Er hat sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu verantworten.

Singen

Unfallflucht nach Streifvorgang

Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte vermutlich bei der Vorbeifahrt am Donnerstag zwischen 08.00 Uhr und 16.00 Uhr einen in der Krähenburgstraße geparkten BMW. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von über 1.000 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte weiter. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu informieren.

Singen

Vorfahrt missachtet

Ein Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von rund 8.000 Euro ereignete sich am Donnerstag gegen 17.30 Uhr in der Industriestraße. Eine 53-jährige Autofahrerin hielt am rechten Fahrbahnrand, um ihr Kind aussteigen zu lassen. Anschließend wollte sie weiter in Richtung Feldstraße fahren und fuhr an. Zu diesem Zeitpunkt befand sich eine 39-jährige Pkw-Lenkerin links neben dem Auto der 53-Jährigen, so dass es zu einer Kollision der Fahrzeuge kam. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Friedingen

Frontalzusammenstoß

Zwei leicht verletzte Personen und Sachschaden von über 60.000 Euro forderte am Donnerstagmorgen gegen 09.00 Uhr ein Verkehrsunfall auf der K 6123. Eine 33-jährige Nissan-Lenkerin hatte die Kreisstraße von Friedingen in Richtung Hausen befahren, als sie aus bislang unbekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrspur kam und gegen den Mercedes einer entgegenkommenden 30-jährigen Frau prallte. Die beiden Fahrzeuge wurden abgewiesen und kamen im Straßengraben bzw. in einem angrenzenden Feld zum Stehen. Beide Fahrzeugführerinnen konnten sich alleine aus den völlig demolierten Pkw befreien, wurden jedoch zu weiteren Untersuchungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge wurden von Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert.

Engen

Vorfahrt missachtet

Eine leicht verletzte Person sowie Sachschaden in Höhe von über 15.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 13.45 Uhr in der Anselfinger Straße ereignet hat. Eine von der Straße "Auf der Höhe" kommende 75-jährige Autofahrerin hatte nach rechts in die Anselfinger Straße einbiegen wollen und hierbei die Vorfahrt einer 19-jährigen Pkw-Lenkerin missachtet, die ortsauswärts unterwegs war. Bei der Kollision wurde die 19-Jährige leicht verletzt. Beide Fahrzeuge, an denen Totalschaden entstand, wurden abgeschleppt.

Engen

Wildunfall

Eine leicht verletzte Person und Sachschaden von rund 4.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagabend gegen 21.15 Uhr auf der L 194. Der 64-jährige Fahrer eines Motorrades befuhr mit seinem 16-jährigen Fahrschüler, der ein Leichtkraftrad lenkte, die Landesstraße, als ein Reh die Fahrbahn querte. Trotz sofort eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte der Fahrlehrer eine Kollision mit dem Reh nicht verhindern, jedoch einen Sturz vermeiden. Der nachfolgende 16-Jährige überfuhr das auf der Straße liegende Reh, stürzte und verletzte sich hierbei leicht. Zur weiteren ärztlichen Untersuchung wurde der Fahrschüler vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Gailingen

Verkehrsunfallflucht - Zeugenaufruf

Eine unbekannte Pkw-Lenkerin bog am Donnerstag gegen 14.30 Uhr von einem Grundstück nach rechts in die Hauptstraße ein und missachtete hierbei die Vorfahrt eines 86-jährigen Autofahrers. Um einen Zusammenstoß mit dem einbiegenden Pkw zu vermeiden, wich der 86-Jährige nach links aus, kam auf die Gegenfahrspur und kollidierte mit dem Fahrzeug eines entgegenkommenden 62-jährigen Mannes. Die unbekannte Autofahrerin hielt kurz an, setzte dann jedoch ihre Fahrt in Richtung Ortsmitte fort. Der 86-Jährige klagte nach dem Unfall über Schmerzen und begab sich eigenständig in ärztliche Behandlung. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von über 10.000 Euro. Personen, die den Unfall beobachtet haben, oder sachdienliche Hinweise zu der Verursacherin geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Stockach

Autofahrer unter Drogeneinwirkung

Ein 32-jähriger Autofahrer wurde am frühen Freitagmorgen gegen 03.15 Uhr in der Schillerstraße aufgrund seiner vorausgegangenen Fahrweise von Beamten des Polizeireviers Stockach kontrolliert. Da sich bei dem Fahrer Anzeichen einer erheblichen Drogeneinwirkung ergaben und ein durchgeführter Drogentest auf Amphetamin und Kokain den Verdacht bestätigte, musste sich der 32-Jährige einer ärztlichen Blutentnahme unterziehen. Außerdem untersagten die Beamten die Weiterfahrt für die nächsten 48 Stunden.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz