Das könnte Sie auch interessieren:

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

POL-PDLD: E-Bike unterschätzt

Edenkoben (ots) - Eine Touristengruppe machte am Samstagmorgen gegen 11 Uhr mit geliehenen E-Bikes eine Radtour ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

07.05.2019 – 16:08

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots)

   -- 

Ravensburg

Bei Diebstahlsversuch ertappt

Ein 37-jähriger Mann wurde in der Nacht auf den heutigen Dienstag gegen 00.15 Uhr von einem Sicherheitsmitarbeiter ertappt, als er gerade auf dem Gelände eines KFZ-Gebrauchthandels in der Schubertstraße die Räder eines Pkw abmontierte. Der Tatverdächtige nahm daraufhin ein Holzstück, warf dieses dem Sicherheitsmitarbeiters an den Kopf und flüchtete. Er konnte jedoch kurze Zeit später von Polizeibeamten ermittelt werden.

Bad Waldsee

Sachbeschädigung

Unbekannte Personen haben am vergangenen Wochenende im rückwärtigen Bereich einer Firma in der Steinenberger Straße mehrere Sitzpolster von dort aufgestellten Bierbänken angezündet und zerstört. Sachdienliche Hinweise sind an die Polizei Bad Waldsee, Tel. 07524 4043-0, erbeten.

Wangen i.A.

Fahrzeugbrand

Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten am Montagabend gegen 21 Uhr einen brennenden Pkw auf dem Standstreifen der A 96, Richtung Lindau, in Höhe Wangen-West. Der Fahrer hatte das Fahrzeug bereits verlassen und wurde nicht verletzt. Die Feuerwehr Wangen war mit 15 Kräften und vier Fahrzeugen vor Ort und konnte den brennenden Wagen schnell ablöschen. An der Fahrbahn entstand kein Schaden, der Pkw brannte jedoch völlig aus. Ursache für den Brandausbruch war vermutlich ein technischer Defekt im Bereich des Motors. Der rechte Fahrstreifen der Autobahn war in Richtung Lindau während des Einsatzes gesperrt.

Kißlegg

Mutmaßliche Einbrecher festgenommen

Zwei junge Männer im Alter von 19 und 21 Jahren wurden vergangenen Freitag gegen 03.30 Uhr in einem Einkaufsmarkt im Erlenweg nach einem Einbruchsdiebstahl vorläufig festgenommen. Die beiden Männer hatten zuvor mit Steinen die Personaltür eingeschlagen und im Inneren des Marktes vier Kunststoffeinkaufstüten mit Alkoholika und Tabakwaren gefüllt. Anschließend verließen sie den Laden und versteckten in unmittelbarer Nähe die prall gefüllten Tüten. Beim Zurückkehren in den Markt erkannte eine Polizeistreife die beiden maskierten Männer im Eingangsbereich. Als diese ins Innere flüchteten, umstellte die Polizei das Gebäude und stieß bei der anschließenden Durchsuchung auf die beiden in der Getränkeabteilung versteckten Tatverdächtigen. Beide standen unter Alkoholeinwirkung, einer zudem unter Drogeneinfluss. Bei diesem konnte auch eine Gaspistole aufgefunden werden. Das bereits ins Freie gebrachte Diebesgut konnte nicht mehr aufgefunden werden, weshalb davon ausgegangen wird, dass dieses von einem Dritten, bislang Unbekannten, abgeholt wurde. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Diebesguts geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Vogt, Tel. 07529/97156-0, in Verbindung zu setzen.

Aichstetten

Verkehrsunfall

Rund 16 Schulkinder wurden am Dienstagmorgen gegen 07.00 Uhr auf der L 260 bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Sattelzug und einem Schulbus leicht verletzt. Ein 48-jähriger Schulbus-Fahrer befuhr die Landesstraße von Aichstetten kommend in Richtung Leutkirch. Auf Höhe der Einfahrt zum "Euro Rastpark Aichstetten" stand der Sattelzug eines 32-jährigen Lenkers auf dem Linksabbiegestreifen. Gerade als sich der mit rund 30 Kindern besetzte Schulbus auf Höhe des Sattelzuges befand, fuhr der 32-jährige Sattelzug-Lenker los, um nach links abzubiegen. Hierbei touchierte der Auflieger beim Ausscheren den Schulbus hinten links. Durch die Kollision splitterten die hinteren Scheiben des Busses, wodurch 16 Kinder im Alter zwischen elf und dreizehn Jahren Schnittverletzungen erlitten. Nach jetzigen Erkenntnissen musste ein Kind stationär aufgenommen werden, alle anderen konnten nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Kratzer / Urbat

07531/995-1016

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz