Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

15.04.2019 – 16:13

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots)

   -- 

Sigmaringen

Versuchter Betrug

Internetbetrüger versuchten am Donnerstagvormittag einen 74-jährigen Nutzer eines Computers zu täuschen. Zunächst wurde dem Rentner auf seinem Bildschirm ein angeblicher Virenbefall mitgeteilt. Zur Lösung des Problems wurde ihm die Fernsprechnummer eines "Apple-Supports" angezeigt. Als der 74-Jährige diese Nummer anwählte, erhielt er aus dem Ausland das Angebot über eine Bereinigung des Rechners und einen dreijährigen Wartungsvertrag. Beides hätte den Geschädigten etwa 600 Euro gekostet. Er entschloss sich, das Angebot anzunehmen. Ein Schaden entstand nicht, da die Hausbank dem Rentner von der Auslandsüberweisung abriet. Er entschloss sich dann, den Sachverhalt dem Polizeirevier Sigmaringen mitzuteilen. Hinweise zur Vorbeugung und Verhaltenstipps bei solchen Betrugsmaschen sind im Programm der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes im Internet unter der Adresse www.polizei-beratung.de abrufbar.

Sigmaringen

Trunkenheit im Verkehr

Deutlich alkoholisiert war am Samstag gegen 04.15 Uhr der 29-jährige Lenker eines in der Mühlbergstraße fahrenden Citroen. Bei der Verkehrskontrolle gab der Mann gegenüber den Beamten des Polizeireviers Sigmaringen an, bei einer Party "ein paar Bier" getrunken zu haben. Zur Feststellung des Blutalkoholwertes ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blutprobe an, der Führerschein des Beschuldigten wurde beschlagnahmt.

Sigmaringen

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Unbekannte Täter lösten im Zeitraum von Freitag, 17.00 Uhr, bis Samstag, 08.00 Uhr, am linken Vorderrad eines in der Adalbert-Stifter-Straße geparkten Skoda die Radbolzen. Die 60-jährige Fahrzeughalterin nutzte den Skoda am Samstagvormittag und wurde durch Schlaggeräusche auf den Mangel aufmerksam. Da sie sofort anhielt, wurde Schlimmeres verhindert. Hinweise zu dieser gemeingefährlichen Straftat erbittet das Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 104-0.

Sigmaringen

Trunkenheit im Verkehr

Der 31-jährige Lenker eines Mazda kam in der Nacht zum Sonntag gegen 00.30 Uhr in der Hohenzollernstraße einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Sigmaringen in Schlangenlinien entgegen. Die unsichere Fahrweise bestätigte sich bei der Hinterherfahrt durch die Polizei. Bei der Kontrolle des Pkw-Lenkers wurde eine deutliche Alkoholisierung des Verkehrsteilnehmers festgestellt. Er war zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde bei dem im EU-Ausland wohnhaften Beschuldigten eine Sicherheitsleistung erhoben.

Sigmaringen

Sachbeschädigung an Kfz

Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht zum Samstag oder Samstagvormittag, im Zeitraum von 01.00 bis 09.30 Uhr, einen im Hitzkofer Weg am Straßenrand geparkten Toyota. Beide Außenspiegel wurden offensichtlich mit gezielt vom Fahrzeug getreten. Die Spiegelgehäuse müssen vollständig ersetzt werden. Hinweise zu der Straftat werden an das Polizeirevier Sigmaringen erbeten.

Gammertingen

Unfallflucht

Sachschaden in Höhe von etwa 800 Euro entstand an einem im Zeitraum von Donnerstag, 12.00 Uhr, bis Freitag, 11.00 Uhr, in der Burladinger Straße geparkten Ford. Vermutlich war ein Lkw oder Sattelzug beim Rangieren gegen das in einem Hofraum stehenden Fahrzeug gestoßen. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt der Polizeiposten Gammertingen, Tel. 07574 921687, entgegen.

Gammertingen

Vollstreckung eines Haftbefehls

Die Polizei vollstreckte am Samstagnachmittag einen vorliegenden Haftbefehl gegen einen 28-jährigen Mann. Dieser versuchte beim Erkennen von Einsatzfahrzeugen der Polizei, sich zu Fuß der Maßnahme zu entziehen. Ein Diensthund der Polizeihundeführerstaffel nahm die Verfolgung auf und stellte den Flüchtenden auf einem Feldweg, wo er festgenommen wurde. Da der Diensthund dem Mann beim Zugriff eine Bissverletzung am Bein zufügte, waren der Einsatz des Rettungsdienstes und die stationäre Behandlung des Festgenommenen in einem Krankenhaus erforderlich.

Meßkirch

Trunkenheit im Verkehr

Nicht einmal ein Wochenende blieb ein 24-jähriger Führerscheinneuling im Besitz seiner am Freitag frisch erworbenen Fahrerlaubnis. Bereits in der Nacht zum Sonntag gegen 03.30 Uhr war der 24-Jährige auf der Bundesstraße 311 als Lenker eines Polo durch unsichere Fahrweise auffällig. Die Überprüfung durch die Polizei ergab einen Atemalkoholwert, der deutlich über dem Grenzwert zur Verkehrsstraftat lag. Der Beschuldigte hatte bei der Kontrolle alkoholbedingt Probleme, sein körperliches Gleichgewicht zu halten. Nicht ausgeschlossen ist eine zusätzliche Beeinflussung durch Betäubungsmittel. Folge waren die Abgabe einer Blutprobe und die Beschlagnahme des Führerscheins. Der 25-jährige Fahrzeughalter des Polo nahm als Beifahrer an der Fahrt teil, weshalb gegen diesen wegen einer Teilnahme an der Straftat und Verletzung der Halterpflichten ermittelt wird. Er war ebenfalls betrunken.

Meßkirch

Geschwindigkeitsverstoß

Beamte der Verkehrspolizei Sigmaringen führten am Donnerstagvormittag eine Lasermessung auf der Bundesstraße 311 auf Höhe Heudorf durch. Hierbei stellten sie den 36-jährigen Lenker einer Sattelzugmaschine mit Auflieger und osteuropäischer Zulassung mit einer Geschwindigkeit von 91 km/h fest. Nach Abzug der Toleranz ergab sich bei dem schweren Gefährt eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 28 km/h. Auf Grund des tatsächlichen Gewichts des beladenen Sattelzuges hätte der Betroffene höchstens 60 km/h schnell fahren dürfen.

Leibertingen

Exhibitionistische Handlungen

Wegen exhibitionistischer Handlungen war am Freitagabend gegen 22.15 Uhr ein Mann auf dem Parkplatz Hölzle an der Bundesstraße 311 zwischen Neuhausen-Worndorf und Meßkirch auffällig. Kurz bevor die verständigte Polizei beim Parkplatz Hölzle eintraf, flüchtete der Mann nach Zeugenangaben mit einem Fahrrad in den nahegelegenen Wald. Der Täter wurde folgendermaßen beschrieben: Etwa 50 bis 60 Jahre alt, auffällig groß, Brillenträger, kurze lichte Haare, bekleidet mit einer kurzen Hose und einem Mantel. Hinweise werden an den Polizeiposten Meßkirch, Tel. 07575 2838, erbeten.

Illmensee

Versuchter Betrug

Beim Anruf bei einer 35-jährigen Frau gaukelte die Anruferin am Freitag gegen 11.00 Uhr vor, die Betroffene habe bei einer Lotterie der "Aktion Mensch" einen Gewinn erzielt. Der Anruferin waren die Kontodaten der 35-Jährigen bekannt. Diese ließ sich nicht auf die Sache ein und holte die Bestätigung der "Aktion Mensch" ein, dass von dort nur schriftliche Mitteilungen an Gewinner erfolgen. Dies bewog die Geschädigte, den Sachverhalt beim Polizeiposten Pfullendorf anzuzeigen.

Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche und rät:

   -	Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Legen Sie den Hörer 
auf, wenn Ihnen etwas merkwürdig erscheint. 
   -	Sprechen Sie am Telefon niemals über Ihre persönlichen und 
finanziellen Verhältnisse. 
   -	Übergeben/Überweisen Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an 
unbekannte Personen. 
   -	Sprechen Sie mit Angehörigen Ihrer Familie oder anderen 
Vertrauenspersonen über den Anruf. 
   -	Wenn Sie unsicher sind: Melden Sie den Sachverhalt unter der 
Notrufnummer 110 oder direkt bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle 
   -	Nutzen Sie nicht die Rückruffunktion Ihres Telefonapparates. 
   -	Weitere Informationen unter: www.polizei-beratung.de 

Pfullendorf

Unfallflucht

Ein grauer Audi A6 wurde am Freitag im Zeitraum von 09.45 bis 10.30 Uhr auf dem oberen Parkdeck des Norma-Parkhauses in der Schulstraße beschädigt. Da sich die Schäden an der Front des Fahrzeugs befinden, wird davon ausgegangen, dass der Lenker eines davor geparkten Pkw beim Rangieren gegen den Audi des Geschädigten stieß. Der Unfallschaden am Audi beträgt etwa 1.500 Euro. Hinweise zum Unfallhergang und zum verursachenden Fahrzeug werden durch den Polizeiposten Pfullendorf, Tel. 07552 2016-0, erbeten.

Pfullendorf

Sachbeschädigung

Ein unbekannter Täter beschädigte am Freitag gegen 17.00 Uhr durch Steinwürfe zwei Fensterscheiben der Mensa der Sechslindenschule in der Aftholderberger Straße. Der Sachschaden beträgt etwa 2000 Euro. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeiposten Pfullendorf, Tel. 07552 2016-0, zu melden.

Pfullendorf

Betrug

Erneut wurde ein Mitarbeiter einer Tankstelle in Pfullendorf durch einen Anrufer getäuscht. Der Unbekannte gab sich als Techniker aus. Der Angestellte ging davon aus, der angebliche Techniker arbeite im Auftrag des Tankstellenbetreibers. Er übermittelte ihm die Daten einer Vielzahl von Geldwertkarten aus dem Bestand der Tankstelle zu einer angeblich erforderlichen Entwertung, wodurch der Tankstelle ein erheblicher finanzieller Schaden entstand. Das Polizeipräsidium Konstanz berichtete bereits am vergangenen Mittwoch über eine solche Straftat. Im Internet wird vor diesem Täter und seiner Betrugsmasche gewarnt. Er scheint sich aktuell auf Tankstellen in Pfullendorf zu fokussieren.

Pfullendorf

Trunkenheitsfahrt

Der 43-jährige Lenker eines VW Passat fuhr am Sonntagabend gegen 20.45 Uhr auf der Otterswanger Straße in Richtung Stadtmitte und kam hierbei in eine vom Polizeiposten Pfullendorf eingerichtete Kontrollstelle zur Durchführung von Verkehrskontrollen. Nachdem der Kontrollbeamte Alkoholgeruch wahrgenommen hatte, ergab der durchgeführte Atemalkoholtest eine deutliche Alkoholisierung des Pkw-Fahrers. Aufgrund der Überschreitung des Grenzwertes zur Verkehrsstraftat erfolgten eine Blutentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheins des Beschuldigten.

Bad Saulgau

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Nicht schlecht staunten Beamte des Polizeireviers Bad Saulgau in der Nacht zum Samstag gegen 02.45 Uhr, als sie in der Aulendorfer Straße einen Audi kontrollierten, der ihnen zuvor mit stark überhöhter Geschwindigkeit aufgefallen war. Am Steuer des Pkw saß ein 15-jähriger Schüler, der zu Hause ohne Wissen der Eltern die Fahrzeugschlüssel an sich genommen und zu der Spritztour aufgebrochen war. Auf dem Beifahrersitz stellten die Beamten eine gleichaltrige Bekannte des Fahrers fest. Die Ausfahrt wurde durch die Polizei beendet, das Fahrzeug einstweilig sichergestellt. Die Heimfahrt traten die beiden Jugendlichen im Streifenfahrzeug an. Zu Hause erfolgte die Überstellung an die Eltern.

Bad Saulgau

Einbruch in Gewerbebetrieb

Unbekannte Täter schlugen im Zeitraum von Freitag, 19.00 Uhr, bis Samstag, 05.00 Uhr, am Verwaltungsgebäude eines Betriebs in der Mackstraße die Glasscheibe eines Fensters ein und drangen in das Gebäude ein. Dort durchsuchten sie die Büroräume und brachen auf der Suche nach Bargeld mehrere Büroschränke auf. Die Täter erbeuteten nach bisherigen Feststellungen kleinere Geldbeträge. Hinweise zu diesem Einbruch erbittet das Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581 482.

Bad Saulgau

Verkehrsunfall mit Verletzten

Ein 26-jähriger Lenker eines VW Passat verursachte am Sonntag gegen 17.30 Uhr an der Kreuzung Schützenstraße / Kaiserstraße aus Unachtsamkeit einen Auffahrunfall. Zwei Insassen des auf der Schützenstraße vorausfahrenden und verkehrsbedingt bremsenden Ford Fiesta klagten bei der Verkehrsunfallaufnahme des Polizeireviers Bad Saulgau über Schmerzen an der Wirbelsäule, weshalb beide zur Untersuchung ins Klinikum verbracht werden mussten. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand kein nennenswerter Schaden.

Rückfragen bitte an:
KHK Herbert Storz, Tel. 07531 995-1015,

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995 -0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz