Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDWO: Alsheim - 51 Jährige verstirbt an Unfallstelle

Worms (ots) - Am Sonntag, um 21:15 Uhr kam eine 51-jährige Frau in ihrem PKW auf der B9, nahe Alsheim, bei ...

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

12.04.2019 – 14:08

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

   -- 

Konstanz

Nach Parkrempler geflüchtet

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kam es am Donnerstag zwischen 09.30 Uhr und 13.30 Uhr auf einem Parkplatz in der Alfred-Wachtel-Straße zu einem Sachschaden von über 2.000 Euro. Ein unbekannter Fahrzeuglenker war gegen einen abgestellten VW Polo geprallt und anschließend weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, entgegen.

Konstanz

Wucher

Wegen Verdacht des Wuchers ermittelt die Polizei gegen einen unbekannten, angeblichen Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes. Eine 29-jährige Frau sperrte sich in der Nacht von Montag auf Dienstag aus ihrer Wohnung aus. Über einen 24-Stunden-Notdienst-Service beauftragte sie einen Schlüsseldienst. Nach der Türöffnung stellte der Mitarbeiter eine Rechnung von rund 600 Euro, die sie in bar beglich, nachdem sie diesen Betrag im Beisein des Monteurs am Geldautomaten abgehoben hatte. Die Ermittlungen dauern an.

   Die Polizei rät:
   - Bewahren Sie trotz der Notsituation einen kühlen Kopf. Bedenken 
     Sie, dass ein lokaler Notdienst kürzere Anfahrtswege hat; 
   - Erfragen Sie gleich beim ersten Anruf, von wo der Monteur kommen
     wird; 
   - Fragen Sie vor der Auftragsvergabe nach einem verbindlichen 
     Komplettpreis für die Türöffnung einschließlich der 
     Anfahrtskosten und etwaiger Zuschläge; 
   - Führen Sie die Gespräche mit dem Schlüsseldienst unter Zeugen, 
     damit Sie getroffene Vereinbarungen im Nachhinein beweisen 
     können; 
   - Zahlen Sie nur, was Sie vereinbart haben; Wenn Sie nicht 
     genügend Bargeld zur Verfügung haben, bestehen Sie auf eine 
     Zahlung per Rechnung; 
   - Lassen Sie sich nicht nötigen; Sollte der gerufene Handwerker 
     Sie unter Druck setzen, etwa indem er droht, die Tür wieder zu 
     verschließen, zögern Sie nicht die Polizei zu rufen; 
   - Notieren sie sich den Namen des Monteurs, der Firma und das 
     Kennzeichen des Fahrzeugs; 
   - Setzen Sie sich bei überteuerten Rechnungen sofort und vor der 
     Zahlung mit der Polizei in Verbindung; 

Auf den Seiten der Verbraucherzentrale (www.verbraucherzentrale.de) finden Sie weitere Informationen, darunter auch Anhaltswerte, wie teuer eine Türöffnung sein darf.

Konstanz

Auto zerkratzt

Zeugen sucht die Polizei zu einer Sachbeschädigung, die in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Klingenbergstraße begangen wurde. Ein unbekannter Täter zerkratzte den Kotflügel eines auf einem Parkplatz abgestellten Pkw mit einem spitzen Gegenstand. Der Schaden dürfte sich auf etwa 3.000 Euro belaufen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich ans Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu wenden.

Konstanz

Körperverletzung - Zeugenaufruf

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern wurde die Polizei am Donnerstagabend gegen 22.00 Uhr auf den Parkplatz eines Baumarktes in der Reichenaustraße gerufen. Nach Angaben von Zeugen soll ein 43-jähriger Mann von mehreren unbekannten Männern geschlagen worden sein. Dieser zog sich hierbei Verletzungen im Gesicht zu und musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Kurz vor Eintreffen der Polizei flüchteten die unbekannten Männer mit zwei Fahrzeugen mit ausländischem Kennzeichen, sowie zu Fuß in Richtung Neuwerk. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu informieren.

Allensbach

Pkw-Lenker fährt gegen Baum

Schwer verletzt wurde ein 45-jähriger Lenker eines VW am Donnerstagabend gegen 21.00 Uhr nach einem Verkehrsunfall auf der K 6172 ins Krankenhaus gebracht. Der Mann hatte die Kreisstraße von Allensbach in Richtung Dettingen befahren und war in einer Rechtskurve aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, wo er mit seinem Auto gegen einen Baum prallte. Der Pkw, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstand, musste von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden.

Singen

Diebstahl von Kompletträdern

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Mittwoch bis Donnerstag an einem BMW alle vier Räder, nachdem sie den Pkw auf einem Firmengelände in der Freibühlstraße aufgebockt und die Leichtmetallräder abmontiert hatten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 4.000 Euro. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu wenden.

Singen

Unfallflucht nach Parkrempler

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kam es am Donnerstag gegen 14.30 Uhr auf dem Schotterparkplatz gegenüber dem Krankenhausparkplatz in der Schaffhauser Straße zu einem Sachschaden von rund 2.000 Euro. Ein unbekannter Fahrzeuglenker war gegen einen abgestellten Mercedes-Benz geprallt und anschließend davon gefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, entgegen.

Singen

Zeugenaufruf

Unbekannte Täter entwendeten letzte Woche in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Bruderhofstraße einen Motorroller. Mit diesem Roller fuhren am Sonntag gegen 14.00 Uhr zwei Jugendliche ohne Helm in dem Waldgebiet im Bereich Bruderhofstraße / Tannenwaldweg. Zeugen, die den Diebstahl beobachtete haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden. Besonders Personen, die im Waldgebiet die zwei Jugendlichen auf dem Roller gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

A 81 / Engen

Verkehrsunfall

Eine leicht verletzte Person und ein Gesamtsachschaden von über 35.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am heutigen Freitagmorgen gegen 07.45 Uhr auf der A 81. Ein 50-jähriger Lenker eines Renault Master befuhr die Autobahn von Stuttgart kommend in Fahrtrichtung Autobahnkreuz Hegau auf dem rechten Fahrstreifen und geriet, nach Angaben eines Zeugen, ins Schlingern. Er kam zunächst auf den linken Fahrstreifen und driftete anschließend nach rechts in die Ausfahrt der Tank- und Rastanlage Hegau. In der Ausfahrt touchierte der Kleintransporter-Fahrer einen auf dem Grünstreifen geparkten Lkw und beschädigte diesen am Heck und an der Fahrerseite. Anschließend drehte sich der Renault um die eigene Achse und kippte zur Seite, wodurch die Ladung des Kleintransporters auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Der Lkw-Fahrer, der zum Zeitpunkt des Unfalls in seinem Fahrzeug saß, blieb unverletzt. Leicht verletzt wurde der Lenker des Kleintransporters, der anschließend zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der Renault, an dem Totalschaden entstand, musste von der Freiwilligen Feuerwehr Engen aufgerichtet und anschließend von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen musste die Fahrbahn z.T. voll gesperrt werden.

Radolfzell

Pkw zerkratzt

Ein unbekannter Täter hat zwischen Mittwoch, 17.00 Uhr, und Donnerstag, 16.00 Uhr, die Beifahrertüre eines im Deichelweg geparkten Pkw mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der Schaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, entgegen.

Stockach

Betrugsversuch durch angebliches Gewinnversprechen

Offenbar von einem Betrüger kontaktiert wurde ein 82-jähriger Mann am Dienstagnachmittag. Dem Mann wurde mitgeteilt, dass er 45.000 Euro gewonnen hätte, vor dessen Erhalt aber zunächst Bearbeitungsgebühren entrichtet werden müssten. Hierzu sollte der Senior Guthabenkarten für ein Internet-Softwareportal im Wert von 200 Euro kaufen und dann dem Fahrer und Überbringer des Gewinns, übergeben. Nachdem dem Mann Zweifel an der Echtheit der Mitteilung gekommen war, verständigte er die Polizei.

Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche und rät:

   - Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Legen Sie den Hörer 
     auf, wenn Ihnen etwas merkwürdig erscheint. 
   - Sprechen Sie am Telefon niemals über Ihre persönlichen und 
     finanziellen Verhältnisse. 
   - Übergeben/Überweisen Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an 
     unbekannte Personen. 
   - Sprechen Sie mit Ihrer Familie oder anderen Vertrauten über den 
     Anruf. 
   - Wenn Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter der 110 
     (ohne Vorwahl) oder Ihre örtliche Polizeidienststelle an. Nutzen
     Sie nicht die Rückruffunktion. 

Weitere Informationen unter: www.polizei-beratung.de

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz