Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

21.02.2019 – 14:30

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

Konstanz

Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Beim Wechsel vom rechten auf den linken Fahrstreifen dürfte ein auf der Reichenaustraße in Richtung Singen fahrender Mercedes-Lenker am Donnerstag gegen 00.10 Uhr einen dort fahrenden weiteren Mercedes übersehen haben. Kurz vor der Einmündung der Riedstraße prallten die beiden Fahrzeuge dabei seitlich zusammen, wodurch jeweils ein Schaden von rund 4000 Euro entstanden ist. Die Beteiligten blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Fahrzeug gestreift

Beim Vorbeifahren hat am Mittwochnachmittag gegen 15.15 Uhr ein 42-jähriger Lenker eines Klein-LKW in der Max-Stromeyer-Straße einen am Fahrbahnrand geparkten Ford Transit gestreift. Dabei verhakte sich der Stoßfänger des Klein-LKW am Ford, versetzte das Fahrzeug um mehrere Meter und beschädigte nahezu die gesamte Fahrerseite. Am Klein-LKW entstand ein Schaden von rund 1500 Euro, während am Ford Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro entstanden sein dürfte.

Konstanz

Randalierer

In Gewahrsam genommen werden musste am Mittwochnachmittag gegen 14.15 Uhr ein 21-Jähriger, nachdem er im Landratsamt randalierte, dabei gegen einen Mitarbeiter handgreiflich wurde und einen Stuhl gegen eine Tür warf. Der Mann wurde durch die hinzugerufene Streife zunächst auf die Wache verbracht. Dort beruhigte er sich, weshalb er verbunden mit entsprechenden Verhaltensanweisungen von den Beamten wieder entlassen wurde. Dies zeigte offensichtlich wenig Wirkung, da der 21-Jährige beim Verlassen der Dienststelle gegen eine Tür trat, und einem Beamten, der ihm einen Platzverweis erteilte, gegen den Arm schlug. Da weitere Störungen zu erwarten waren, musste der aggressive Mann schließlich überwältigt und erneut in Gewahrsam genommen werden. Dabei setzte er sich zur Wehr und beleidigte die Einsatzkräfte massiv, weshalb er sich wegen Widerstands gegen Polizeibeamte und Beleidigung verantworten muss.

Radolfzell

Betrug

Einen Gewinn von 29.000 Euro versprach ein unbekannter Anrufer, der sich am Mittwochnachmittag bei einer Frau gemeldet hat. Wenig später erhielt die Betroffene einen weiteren Anruf von einem angeblich mit der Geldüberbringung beauftragten Sicherheitsunternehmen. Dabei wurde sie aufgefordert, zur Bezahlung der anfallenden Transportkosten Guthabenkarten im Wert von 500 Euro zu erwerben und die entsprechenden Codes anschließend zu übermitteln. In der Hoffnung auf die Auszahlung des Gewinns, kam die Frau der Aufforderung nach und musste danach feststellen, dass sie einer gängigen Betrugsmasche aufgesessen war. Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche und rät:

   - Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Legen Sie den Hörer 
     auf, wenn Ihnen etwas merkwürdig erscheint. 
   - Sprechen Sie am Telefon niemals über Ihre persönlichen und 
     finanziellen Verhältnisse. 
   - Übergeben/Überweisen Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an 
     unbekannte Personen. 
   - Sprechen Sie mit Ihrer Familie oder anderen Vertrauten über den 
     Anruf. 
   - Wenn Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter der 110 
     (ohne Vorwahl) oder 

Ihre örtliche Polizeidienststelle an. Nutzen Sie nicht die Rückruffunktion.

Weitere Informationen unter: www.polizei-beratung.de

Radolfzell

Schließfach aufgebrochen

Fünf Hosen der Marke Hilfiger, ein Pulli und mehrere Packungen Unterhosen im Gesamtwert von über 500 Euro hat am Mittwochnachmittag zwischen 17.30 Uhr und 18.00 Uhr, ein unbekannter Täter aus einem aufgebrochenen Schließfach in der Eingangshalle des Seemaxx entwendet. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, tel. 07732/95066-0, zu melden.

Gaienhofen-Horn

Arbeitsunfall

Aus noch unklarer Ursache ist am Mittwochmorgen gegen 09.00 Uhr ein 43-jähriger, mit Gipserarbeiten beschäftigter Mann in einem Neubau in der Straße Wassertränke von einer Galerie rückwärts etwa drei Meter in die Tiefe gestürzt. Der 43-Jährige musste nach einer notärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle mit noch unklaren, aber vermutlich schweren Verletzungen, in das Krankenhaus verbracht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Singen

Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Beim Wechseln auf die linke Fahrspur ist am Mittwochmittag gegen 13.30 Uhr ein auf der Steißlinger Straße fahrender BMW kurz vor dem Kreisverkehr zur Georg-Fischer-Straße gegen das Heck eines vorausfahrenden Klein-LKW geprallt. Der im Frontbereich beschädigte BMW, an dem der Schaden auf rund 4000 Euro geschätzt wird, musste abgeschleppt werden, während der Schaden am Klein-LKW auf rund 2500 Euro geschätzt wird.

Singen

Fahrzeug beschädigt

Ein berechtigt auf einem Behindertenparkplatz in der Schauinslandstraße geparkter PKW hat ein Unbekannter am Mittwoch zwischen 10.30 Uhr und 11.30 Uhr mit einem spitzen Gegenstand großflächig auf der Motorhaube verkratzt und dabei einen Schaden von rund 4000 Euro verursacht. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Singen/Radolfzell

Fahrzeug angefahren

Auf dem Parkplatz eines Einkaufs- und Elektronikmarktes in der Straße Unter den Tannen in Singen, oder im Bereich der Berufsschule im Mezgerwaidring in Radolfzell, ist ein unbekannter Fahrzeugführer am Montag zwischen 13.30 Uhr und 16.30 Uhr, vermutlich beim unachtsamen Rangieren gegen einen geparkten Mercedes gestoßen und hat dabei einen Schaden von rund 1500 Euro hinterlassen. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Singen

Versuchter Einbruch

Möglicher Weise gestört wurde ein Unbekannter, der in der Nacht zum Mittwoch vergeblich versucht hat, die Eingangstür zu einem Wohngebäude in der Hauptstraße aufzuhebeln um von dort in eine im gleichen Anwesen befindliche Gaststätte zu gelangen. Da dies nicht gelang, entstand ausschließlich Sachschaden an der Eingangstür in noch nicht bekannter Höhe. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Eigeltingen

Auffahrunfall

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Mittwochmorgen gegen 09.30 Uhr eine auf der B14 in Richtung Tuttlingen fahrende Lenkerin eines Sprinters auf Höhe Schweingruben auf ein zu Reinigungsarbeiten haltendes Streckenfahrzeug der Straßenmeisterei aufgefahren. An den beiden Fahrzeugen entstand dabei ein Gesamtschaden von rund 5000 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Stockach

Vorfahrt missachtet

Sachschaden von rund 5000 Euro ist am Mittwochmorgen gegen 08.15 Uhr bei einem Unfall an der Einmündung K6165/Abfahrt Stockach West entstanden. Ein 71-jähriger VW Fahrer fuhr von der A98 kommend auf die B313 ein und übersah dabei einen auf der K6165 aus Richtung Wahlwies kommenden Opel eines 47-Jährigen. Personen wurden bei dem Zusammenstoß nicht verletzt.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell