Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

20.12.2018 – 09:09

Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Frau mit Verdacht auf Kohlenmonoxydvergiftung ins Krankenhaus gebracht

Spornitz (ots)

Mit Verdacht auf eine Kohlenmonoxydvergiftung ist am späten Mittwochabend eine 64-jährige Frau aus Spornitz ins Krankenhaus gebracht worden. Zu diesem Vorfall war es gegen 23 Uhr im Haus der Frau gekommen. Die Ursache hierfür konnte noch nicht eindeutig geklärt werden. Ob möglicherweise eine Undichtigkeit am Holzofen oder ein im Haus betriebener Generator die giftigen Gase freisetzte, ist noch unklar. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Nachbarn hatten zuvor die Rettungskräfte informiert. Beim Eintreffen der Rettungskräfte löste ein im Haus installiertes Kohlenmonoxydwarngerät ein Alarmsignal aus.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust