Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) -

   -- 

Konstanz

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Bei einer Verkehrskontrolle am heutigen Mittwoch gegen 02.00 Uhr in Dingelsdorf wurde einem 34-jährigen Pkw-Lenker die Weiterfahrt untersagt. Während der Überprüfung des Mannes hatte sich herausgestellt, dass er eine Fahrerlaubnissperre hat und daher derzeit kein Auto fahren darf. Ein ausländischer Führerschein, den er den Beamten bei der Kontrolle gezeigt hatte, wurde zwecks Überprüfung einbehalten.

Konstanz

Unfall in Kurve

Totalschaden an einem Mitsubishi entstand bei einem Unfall am Dienstag gegen 12.15 Uhr bei einem Unfall auf der L 221 zwischen Wollmatingen und Litzelstetten. Ein 18-jähriger Mann war in einer Kurve alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und ins Schleudern geraten. Der Mann streifte anschließend mit seinem Wagen eine Steinmauer und beschädigte zwei Leitpfosten. Der Gesamtsachschaden beträgt rund 1000 Euro.

Konstanz

Kollision beim Rückwärtsfahren

Rund 2000 Euro Sachschaden an einem Pkw entstand am Dienstag gegen 13.15 Uhr bei einem Unfall im Bereich der Wollmatinger Straße, Einmündung Bismarcksteig. Ein Lkw-Fahrer wollte wegen einer Baustellenabsperrung von der linken auf die rechte Fahrspur wechseln und musste dazu sein Fahrzeug etwas zurücksetzen. Dabei übersah er einen hinter ihm befindlichen Fiat-Punto und kollidierte mit diesem.

Konstanz

Autos kollidieren

Bei der Kollision zweier Pkw am Dienstag gegen 12.45 Uhr in der August-Borsig-Straße entstand ein Sachschaden von rund 4000 Euro. Eine 35-jährige BMW-Lenkerin fuhr rückwärts von einem Grundstück in den fließenden Verkehr und übersah dabei eine 63-jährige Mercedes-Lenkerin, die auf der August-Borsig-Str. unterwegs war. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

Radolfzell

Im Bus randaliert

Zu einem Polizeieinsatz in einem Linienbus kam es am Dienstagabend gegen 20.30 Uhr im Bereich des Omnibusbahnhofs. Ein 27-jähriger, stark betrunkener Mann hatte im Bus randaliert und sich gegenüber anderen Fahrgästen sehr aggressiv verhalten, so dass der Busfahrer schließlich die Polizei rief. Beim anschließenden Einsatz beleidigte der 27-Jährige die Beamten mit massiven Kraftausdrücken, verhielt sich weiter aggressiv und musste mit Handschließen außer Gefecht gesetzt werden. Ein Richter ordnete den Gewahrsam des mit rund 2,5 Promille Alkoholisierten bis zum nächsten Morgen an.

Rielasingen-Worblingen

Diebe in der Umkleidekabine

Mehrere unbekannte Täter haben am Mittwoch im Zeitraum zwischen 20.15 bis 20.25 Uhr während des Trainings einer Jugendmannschaft des 1.FC Rielasingen-Arlen Wertsachen aus der Umkleidekabine des Vereinsheims gestohlen. Bei dem Diebesgut handelt es sich um ein IPhone 8, Kopfhörer, Bargeld und diverse Oberbekleidung. Der Gesamtwert beträgt etwa 1000 Euro. Von Zeugen wurden drei Personen beim Verlassen des Geländes beobachtet, die möglicherweise etwas mit dem Diebstahl zu tun haben könnten. Es handelt sich hierbei um zwei Männer und eine Frau, letztere hatte offene, helle lange Haare. Einer der jungen Männer trug eine auffallende schwarze Schirmmütze mit einem "P" darauf, sowie eine helle Jacke mit einem Emblem auf dem rechten Arm. Die dritte Person kann nicht weiter beschrieben werden. Sachdienliche Hinweise sind an die Polizei Singen, Tel. 07731 888-0, erbeten.

Gottmadingen

Munition gefunden

Bei Baggerarbeiten wurde am Montag gegen 14.45 Uhr auf einer Baustelle ein verdächtiger Gegenstand gefunden. Da der Verdacht bestand, dass es sich dabei um Munition aus dem zweiten Weltkrieg handeln könnte, wurde die Polizei alarmiert. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass es sich um eine Wurfgranate ohne Leitwerk handelte. Die Granate wurde im Laufe des Dienstags vom Kampfmittelbeseitigungsdienst entsorgt.

Stockach

Wildunfall

Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro entstand bei einem Unfall am Dienstag gegen 22.45 Uhr auf der L 194 zwischen Winterspüren und Mahlspüren i.T. Eine 46-jährige Polo-Lenkerin befuhr die L 194 von Winterspüren in Richtung Mahlspüren im Tal, als plötzlich von rechts ein Tier auf die Straße lief und vom Wagen erfasst wurde. Das Fahrzeug wurde dabei im Frontbereich und am Unterboden beschädigt. Bei dem Tier handelte es sich um einen sehr großen Biber, der den Zusammenstoß nicht überlebt hat.

Urbat

07531/995-1017

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: