PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Konstanz mehr verpassen.

19.07.2018 – 13:13

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots)

   -- 

Sigmaringen

Verkehrsunfall

Eine schwer verletzte Radfahrerin sowie rund 2000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 19.30 Uhr an der Einmündung "Am Sandbühl" / Schützenstraße ereignete. Eine 50-jährige Fahrradfahrerin befuhr die abschüssige Schützenstraße stadteinwärts und übersah ein von der Straße "Am Sandbühl" kommender, vorfahrtsberechtigter 34-jähriger Autofahrer. Die Radfahrerin kollidierte mit dem Fahrzeug und stürzte auf die Fahrbahn. Mit Verletzungen am Kopf wurde die 50-Jährige von einem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Neufra

Unfallflucht

Zu einem Unfall mit Sachschaden von mehreren hundert Euro kam es am Dienstag zwischen 15.00 Uhr und 20.00 Uhr in der Ebinger Straße. Ein unbekannter Fahrzeuglenker streifte beim Vorbeifahren einen am rechten Fahrbahnrand abgestellten Sprinter und riss den linken Außenspiegel ab. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, fuhr der Unbekannte weiter. Aufgrund der Lage der Beschädigung dürfte es sich bei dem unbekannten Fahrzeug um einen Sprinter oder Lkw handeln. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Gammertingen, Tel. 07574/921687, zu melden.

Krauchenwies

Auffahrunfall

Rund 11.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwoch gegen 16.15 Uhr in der Sigmaringer Straße. Ein 49-jähriger Sprinter-Fahrer bremste verkehrsbedingt im stockenden Verkehr sein Fahrzeug zum Stillstand ab. Der nachfolgende 30-jährige VW-Lenker erkannte die Situation zu spät, leitete eine Notbremsung ein, konnte jedoch eine Kollision mit dem stehenden Sprinter nicht vermeiden und fuhr auf diesen auf. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt.

Pfullendorf

Mehrere Sachbeschädigungen

Ein unbekannter Täter hat Dienstagnacht in der Zeit von 23.00 bis 24.00 Uhr in der Hauptstraße mit einem unbekannten Gegenstand die Heckscheibe eines auf Höhe des Gebäudes Nr. 22 abgestellten VW eingeschlagen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Rund 3.000 Euro Sachschaden verursachte ein unbekannter Täter in der Zeit von Dienstag, 21.00 Uhr bis Mittwoch, 09.30 Uhr am Zentralen Omnibusbahnhof in der Franz-Xaver-Heilig-Straße. Vermutlich mit Steinen wurde von dem Unbekannten die Verglasung eines Schaukastens und eine Trennwand aus Sicherheitsglas zerstört.

Durch unbekannten Täter wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zwischen 18.00 Uhr und 09.30 Uhr aus den auf dem Marktplatz aufgestellten Blumenkästen Blumen herausgerissen. Der Sachschaden liegt hier bei rund 50 Euro.

Ob die Taten im Zusammenhang stehen ist noch unklar.

Personen, die diese Vorfälle beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an den Polizeiposten Pfullendorf, Tel. 07552/2016-0, zu wenden.

Pfullendorf

Verkehrsunfall

Rund 9.000 Euro Sachschaden ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Mittwoch gegen 18.45 Uhr in der Franz-Xaver-Heilig-Straße ereignete. Eine 57-jährige Toyota-Fahrerin fuhr ortseinwärts und wollte auf den Parkplatz des Zentralen Omnibusbahnhof rechts abbiegen. Sie blinkte rechts und fuhr leicht nach links in Richtung Fahrbahnmitte, um anschließend rechts abzubiegen. Eine nachfolgende 46-jährige Fiat-Lenkerin deutete das Ausholen zur Fahrbahnmitte als mögliches Linksabbiegen, fuhr rechts an der Vorausfahrenden vorbei und kollidierte mit dieser.

Herbertingen

Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von rund 14.000 Euro kam es am Mittwoch gegen 07.15 Uhr auf der K 8255. Eine 19-jährige Nissan-Fahrerin befuhr die Kreisstraße in Richtung Fulgenstadt, als ein entgegenkommender schwarzer Kleinwagen-Fahrer zu weit auf die Gegenfahrspur kam. Um eine Kollision zu vermeiden wich die 19-Jährige nach rechts aus und geriet auf das rechte Fahrbahnbankett. Beim Gegenlenken kam sie ins Schleudern und streifte den hinter dem schwarzen Kleinwagen fahrenden Ford Transit eines 80-jährigen Mannes. Im weiteren Verlauf kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und blieb schließlich in einem Feld stehen. Der Ford-Transit-Fahrer fuhr beim Ausweichversuch ebenfalls auf das rechte Bankett, übersteuerte und kam ins Schleudern. Der schwarze Kleinwagen-Lenker setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall und die Schadensregulierung zu kümmern. Die Nissan-Fahrerin wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem schwarzen Kleinwagen machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581/482-0, in Verbindung zu setzen.

Mengen

Unfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kam es am Mittwoch gegen 20.00 Uhr in der Wilhelmiterstraße zu einem Sachschaden von mehreren hundert Euro. Ein unbekannter Fahrzeuglenker war gegen einen vor einer Gaststätte abgestellten Rollator gefahren und beschädigte diesen. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern, fuhr der Unbekannte weiter. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Mengen, Tel. 07572/5072, entgegen.

Hohentengen

Einbruch

Gewaltsam Zutritt hat sich ein unbekannter Täter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zwischen 21.00 Uhr und 05.30 Uhr in ein Schreibwarengeschäft in der Bezikofer Straße verschafft. Nach derzeitigem Stand wurden mehrere Zigarettenschachteln und Tabakwaren entwendet. Das genaue Diebesgut und der genaue Sachschaden konnten noch nicht beziffert werden. Personen, die in der fraglichen Zeit Verdächtiges in der Straße wahrgenommen haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581/482-0, zu melden.

Gammertingen

Verkehrsunfall

Eine leicht verletzte Person sowie Sachschaden von etwa 20.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwoch gegen 16.30 Uhr auf der L 253 zwischen Feldhausen und Kettenacker. Eine 61-jährige Toyota-Lenkerin befuhr die Landesstraße in Richtung Sigmaringen, als sie in einer lang gezogenen Rechtskurve gesundheitliche Probleme bekam und infolgedessen auf die Gegenfahrspur geriet. Ein entgegenkommender Pkw-Fahrer konnte rechtzeitig ausweichen, einer ihm nachfolgenden 74-jährige Lenkerin eines Opels war es jedoch nicht möglich eine Streif-Kollision trotz eines eingeleitetem Ausweichversuchs zu verhindern. Die 61-Jährige wurde an der Unfallstelle behandelt und mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Fahrzeuge wurden mit einem Abschleppdienst abtransportiert.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz