Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe

18.08.2019 – 18:29

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (PF) Pforzheim - Bei Vorrangmißachtung 10 Verletzte

Pforzheim (ots)

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Sonntagmittag gegen 15.50 Uhr in Pforzheim an der Kreuzung Heinrich-Wieland-Allee (B 294) mit der Friedrich-Ebert-Straße(L621), bei dem 10 Personen verletzt wurden. 1 Person wurde schwerverletzt, 9 Personen, darunter 4 Kinder, wurden leicht verletzt. Wie sich die Verletzten auf die beteiligten Fahrzeuge verteilen, ist noch nicht gesichert. Beim Unfall versuchte ein 66jähriger Ford-Fahrer stadteinwärts fahrend nach links in die Friedrich-Ebert-Straße abzubiegen und missachtete dabei den Vorrang eines entgegenkommenden 38jährigen Audi-Fahrers. Durch den Aufprall wurde der Audi nach rechts abgewiesen und prallte auf einen in der Friedrich-Ebert-Straße vor der roten Ampel stehenden VW Touran eines 41jährigen Fahrzeugführers. Ein dem Unfallverursacher nachfolgender Streifenwagen wurde durch herumfliegende Trümmerteile leicht beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 27.500 Euro geschätzt (Ford 10.000 / Audi 2.000 / Touran 15.000 / Streifenwagen 500 Euro). 20 Personen von Feuerwehr und Rettungskräften waren vor Ort, dazu 6 Polizeibeamte.

Berno Hagenbucher, Führungs- und Lagezentrum

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell