Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe

17.06.2019 – 14:36

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe - Zwei Unfälle in kurzer Zeit verursacht

Karlsruhe (ots)

Zwei Verkehrsunfälle und kurzer zeitlicher Abfolge verursachte eine 49-Jährige am Samstagnachmittag auf der Südtangente. Die Frau fuhr gegen 17.15 Uhr mit ihrem BMW vom Hauptbahnhof kommend auf die Südtangente. Beim Auffahren nutze sie jedoch nicht den Beschleunigungsstreife, sondern fuhr direkt auf den rechten Fahrstreifen. Im weiteren Verlauf kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte in die Schutzplanke, wurde abgewiesen und fuhr über beide Fahrstreifen in Richtung Mittelschutzplanke. Nach einer Kollision mit der Mittelschutzplanke setzte die 49-Jährige ihre Fahrt in Richtung Pfalz fort. Kurz darauf fuhr sie im Tunnel einem vorausfahrenden Pkw auf. Durch den Aufprall wurde der Renault einer 29-Jährigen gegen die Tunnelwand geschleudert und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Auch der BMW der Verursacherin prallte gegen die Tunnelwand und kam erst nach ca. 150 Metern zum Stehen. Mit einem Rettungswagen wurden die leicht verletzten Frauen in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallverursacherin gab an, sich an die Unfälle nicht zu erinnern, da sie seit Tagen notwendige Medikamente nicht eingenommen habe. Die Feuerwehr Karlsruhe war mit fünf Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften vor Ort. Die Subtangente war bis 18.00 Uhr in Fahrtrichtung Pfalz voll gesperrt. Bis zur Aufhebung der Sperrung war bis 19.40 Uhr ein Fahrstreifen befahrbar. Der entstandene Sachschaden wird auf 45.000 Euro geschätzt.

Dieter Werner, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell