Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

28.05.2020 – 16:12

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 28.05.2020 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots)

Mosbach: Exhibitionist belästigt Fußgängerin

Am Mittwochnachmittag hatte eine Fußgängerin, kurz nach 17.30 Uhr, eine unangenehme Begegnung in Mosbach. Die 37-jährige Frau ging zu Fuß durch das ehemalige Gartenschaugelände. Als sie die Brücke über die Elz passierte, kam sie auf der Höhe der dortigen Baumschule an einer Parkbank vorbei. Auf dieser saß ein Mann der sie erst höflich ansprach, woraufhin die Frau stehen blieb. Als sie sich umdrehte zog der Mann seine Hose runter und forderte die Fußgängerin auf sexuelle Handlungen bei ihm durchzuführen. Die 37-Jährige ging daraufhin weiter. Die Polizei sucht aus diesem Grund Zeugen, die den Mann ebenfalls gesehen haben oder auf dem Gelände bzw. in der Nähe des Tatorts eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

   -	circa 20 bis 25 Jahre alt -	1,65 - 1,70 Meter groß -	
dunkelbraune bis schwarze leicht gewellte, gegelte und nach hinten 
gekämmte Haare -	akzentfreies gutes Deutsch -	bekleidet war er mit 
einer grauen Jogginghose mit Streifen an der Seite, einem schwarzen 
Kapuzenpullover und weißen Sportschuhen der Marke "Nike". Unter dem 
Kapuzenpullover trug er ein schwarzes T-Shirt. 

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten sich beim Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, zu melden.

Mosbach: Unfall beim Ausparken mit hohem Sachschaden

Am Mittwochnachmittag verursachte ein 69-jähriger Fahrer eines Pkw beim Ausparken einen immensen Sachschaden an zwei Autos. Gegen 16:30 Uhr parkte der Mann mit seinem Suzuki in der Konrad-Adenauer-Straße in Mosbach rückwärts aus. Hierbei übersah er vermutlich den bereits auf der Straße fahrenden Mercedes-Benz und stieß mit diesem zusammen. Durch den Aufprall wird der Mercedes-Benz auf ein geparkten Audi geschoben und kollidierte mit diesem. Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden an allen drei Fahrzeugen in Höhe von circa 23.000 Euro.

Diedesheim: Müllcontainerbrand

Ein Müllcontainer geriet am Mittwochabend in Diedesheim in Brand. Ein Radfahrer meldete gegen 17:00 Uhr per Notruf ein Feuer am Auguste-Pattberg-Gymnasium in der Heidelberger Straße. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften an dem Brandort und löschten die Flammen. Die Brandursache ist bislang unklar. Vermutlich entzündeten sich die im Brandschutt aufgefundenen Akkus eines Radios selbst. Durch den Brand wurde die Außenwand der Schule beschädigt.

Mosbach: Brandstiftung

Mittwochnacht zündeten Unbekannte Kartonagen in Mosbach an und verursachten einen Brand mit Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Kurz vor Mitternacht ging ein Notruf wegen einem Brand in der Gartenstraße ein. Die eingesetzten Einsatzkräfte stellten ein Feuer vor dem Eingangsbereich fest. Die dort abgestellten Kartonagen brannten lichterloh. Die Flammen griffen bereits auf die Fassade des Hauses über und beschädigten diese. Das Feuer konnte jedoch durch die Feuerwehr gelöscht werden. Glücklicherweise wurde schlimmeres verhindert und niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mindesten 10.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Brandereignis machen können. Hinweise werden beim Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn