PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

10.01.2020 – 11:21

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 10.01.2020 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

HeilbronnHeilbronn (ots)

A 6/Heilbronn: Acht Illegale auf LKW

Mehrere winkende Arme und Hände in einem Auflieger eines auf der A 6 bei Heilbronn in Richtung Nürnberg fahrenden Sattelzuges meldeten Verkehrsteilnehmer am Donnerstagnachmittag der Polizei. Mehrere Streifen lotsten den Fahrer des LKW deshalb zur Verkehrspolizei in Weinsberg, um diese seltsame "Ladung" zu kontrollieren. Die Beamten fanden auf dem Auflieger zwischen der eigentlichen Ladung, die aus Reifen bestand, acht erwachsene Iraner. Es stellte sich heraus, dass die Männer bereits im französischen Dole registriert wurden und anschließend illegal nach Großbritannien weiter wollten. In der Nähe von Paris angekommen versteckten sie sich auf der Ladefläche eines polnischen Sattelzugs, um sich in diesem auf die Insel einschmuggeln zu lassen. Der Fahrer schlief und merkte nichts davon. Pech für die Schwarzfahrer war, dass die Ladung nicht für die Einfuhr nach Großbritannien vorgesehen war. Der Trucker fuhr in Richtung Süddeutschland. Kurz vor dem Weinsberger Kreuz merkten die "Fahrgäste" wohl, dass die Richtung nicht stimmte und machten durch ihr Winken auf sich aufmerksam. Nach der Aufnahme des Sachverhalts wurden der Gruppe Übernachtungszimmer in einer Unterkunft in Heilbronn zugewiesen. Die weitere Vorgehensweise wird vom Landratsamt Heilbronn entschieden.

Bad Wimpfen: Unfallflucht durch Hund

Ein beigefarbener Foxterriermischling überquerte am Donnerstagabend, gegen 18 Uhr, kurz vor dem Ortseingang Bad Wimpfen die Straße und wurde dabei vom BMW eines aus Richtung Hohenstadt heranahrenden 71-Jährigen erfasst. Der Hund wurde sicherlich verletzt, lief aber weiter. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Der Hundehalter oder Zeugen, die Hinweise auf das Tier oder seinen Besitzer geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07132 93710 beim Polizeirevier Neckarsulm zu melden.

Heilbronn: Dumm gelaufen

Schlecht gelaufen ist der Donnerstag für eine 73-Jährige in Heilbronn. Die Frau befuhr mit ihrem PKW die Oststraße entgegen der Fahrtrichtung. An der Kreuzung mit der Südstraße kam es zu einem Zusammenstoß zwischen dem VW der Frau und dem Skoda eines heranfahrenden 52-Jährigen. Nach dem Unfall fuhr sie einfach weiter. Der Unfall wurde beobachtet von der Besatzung eines Streifenwagens der Heilbronner Polizei. Die Beamten fuhren ihr nach und stoppten sie. Da sie aufgrund ihres Zustandes nicht einmal einen Atemalkoholtest durchführen konnte und außerdem der Verdacht besteht, dass sie am Morgen des Donnerstags bereits eine weitere Unfallflucht begangen hat, musste sie zu einer Blutentnahme mitkommen und wurde außerdem in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Nordhausen: Drei Verletzte bei Unfall

Drei Verletzte wurden nach einem Unfall am vergangenen Dienstag bei Nordhausen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Kurz nach 16 Uhr fuhr ein 35-Jähriger von Hausen kommend in Richtung Nordhausen. Kurz vor dem Ortseingang Nordhausen übersah er an der dortigen Kreuzung offenbar den PKW einer von Nordheim in Richtung Brackenheim fahrenden 21-Jährigen. Die Frau riss ihren VW Polo ruckartig nach rechts, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Durch das Ausweichmanöver prallte ihr Wagen gegen den an der Einmündung stehenden BMW einer wartenden 51-Jährigen. Die beiden Autofahrerinnen erlitten schwere, die 24 Jahre alte Beifahrerin im Polo leichte Verletzungen. Die BMW-Fahrerin wurde durch die Wucht des Zusammenpralls in ihrem Wagen eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Brackenheim befreit werden. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird von der Polizei auf insgesamt rund 25.000 Euro geschätzt.

Neckarsulm/Erlenbach: Wohnungseinbrecher unterwegs

Je eine Wohnung in Neckarsulm und Erlenbach-Binswangen hatten sich Einbrecher am Donnerstag als Ziel ausgesucht. In Neckarsulm brachen Unbekannte in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 22.30 Uhr ein Fenster auf der Rückseite eines Wohnhauses in der P.-H.-Merkle-Straße auf und gelangten durch dieses ins Gebäudeinnere. Dort durchsuchten sie Schränke und Kommoden, stahlen aber offenbar nichts. Im Zeitraum von 19.15 Uhr bis 22.30 Uhr öffneten eventuell die selben Täter an einem Haus in der Straße Am Kutschersberg in Binswangen gewaltsam ein Fenster. Auch hier wurden alle Schränke durchwühlt. Ob etwas gestohlen wurde, ist bislang unklar. Hinweise auf verdächtige Personen oder ein Fahrzeug im Bereich der beiden Tatorte zu den tatrelevanten Zeiten gehen an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710

Cleebronn: Fußgängerin angefahren und geflüchtet

Mittelschwere Verletzungen erlitt eine Fußgängerin bei einem Unfall am Mittwochvormittag in Cleebronn, nach dem der Verursacher füchtete. Die 29-Jährige wollte gerade in ihren in der Lindestraße geparkten PKW einsteigen, als sie ein aus Richtung Ortsmitte heranfahrendes Auto bemerkte und deswegen neben der Fahrertür stehend wartete. Beim Vorbeifahren erfasste der Wagen des Unbekannten die Fußgängerin und schleuderte sie zu Boden. Der Unfallverursacher gab Gas und flüchtete, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Vom Fahrzeug des Geflüchteten ist lediglich bekannt, dass es sich um ein älters, silbernes Auto handelt, das als "kantig" beschrieben wurde. Am Steuer saß ein Mann. Hinweise gehen an das Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell