Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

01.10.2019 – 12:29

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 01.10.2019 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn/Erlenbach/Eppingen: Baumaschinen bei Dieben sehr gefragt

Auf Maschinen von Baustellen hatten es Diebe am vergangenen Wochenende abgesehen. Bei der A 6-Unterführung zwischen Heilbronn-Biberach und Neckargartach brachen Unbekannte zwei Bagger auf und bauten fachgerecht die GPS-Geräte samt Sensoren aus. Der Gesamtwert der Beute wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Auf dem A 6-Parkplatz Sulmtal bei Erlenbach flexten Täter die Seitenwand eines Baucontainers auf und stahlen mehrere Maschinen wie Schlagbohrer und Motorflex. In Eppingen-Richen schnitten Diebe den Drahtzaun an einem Firmenareal in der Straße Erlen auf. Auf dem Gelände stahlen sie von der dort eingerichteten Baustelle einen 40 Kilogramm schweren Stampfer und einen Baggerlöffel. Beides trugen sie bis zur nahen Kreisstraße, die von Richen nach Adelshofen führt, wo die Beute wohl verladen wurde. Die Polizei hofft auf Zeugen, die am vergangenen Wochenende verdächtige Beobachtungen an einem der Tatorte gemacht haben. Hinweise werden erbeten an das jeweils zuständige Polizeirevier.

Neckarsulm: Räder abmontiert

Hochgebockt und dann auf Steine und Holzklötze gestellt haben Unbekannte in der Nacht zum Montag in Neckarsulm einen Porsche. Der Wagen stand in einem Hofraum eines Mehrfamilienhauses in der Gymnasiumstraße. Die Diebe montierten an dem Auto alle vier Räder ab und stahlen diese. Der Gesamtwert der Beute wird auf rund 4.000 Euro geschätzt. Hinweise auf die Täter hat die Polizei keine.

Neuenstadt: Nach Unfall geflüchtet

Nach einem Unfall in Neuenstadt sucht die Polizei den Verursacher. Eine 26-Jährige stellte ihren blauen VW Golf am Sonntagabend, gegen 20 Uhr, in der Hohenloher Straße, vor dem Gebäude Nummer 11 ab. Als sie am Montagnachmittag wieder zu dem Wagen kam, war dieser auf der Fahrerseite beschädigt. Die Höhe des Sachschadens schätzt die Polizei auf über 1.500 Euro. Hinweise auf den Verursacher oder dessen Fahrzeug werden an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, erbeten.

Siegelsbach: Autofahrerin schwer verletzt

Von der Feuerwehr musste am Dienstagmorgen eine Autofahrerin aus dem Wrack ihres Wagens befreit werden. Die 34-Jährige bog, von Neckarmühlbach kommend, nach links in Richtung Siegelsbach ab und übersah dabei offenbar den von links heranfahrenden Mitsubishi Pajero eines 34-Jährigen. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde die Frau in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Straße zwischen Haßmersheim und Hüffenhardt musste für eine längere Zeit voll gesperrt werden.

Wüstenrot: Überholt trotz gegen Verkehr

Zu einem Unfall bei Wüstenrot, dessen Ausmaß viel schlimmer hätte ausfallen können, wurde die Polizei am Dienstagmorgen gerufen. Gegen 6 Uhr überholte ein 30-Jähriger auf der B 39 mit seinem Mercedes einen Linienbus, der von Weihenbronn in Richtung Finsterrot unterwegs war. Eine entgegen kommende 47-Jährige lenkte ihren VW Golf in den Straßengraben, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Der PKW fuhr über 100 Meter im Graben entlang, bis er mit der rechten Seite gegen ein Kanalrohr prallte, anschließend auf das Dach und dann auf die Beifahrerseite geworfen wurde. Die Fahrerin hatte Glück und erlitt lediglich leichte Verletzungen. An ihrem Auto entstand Totalschaden.

Heilbronn: Auto gegen Baum geprallt

Schwer verletzt wurde am Dienstagmorgen nach einem Unfall in Heilbronn ein Autofahrer vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Der 50-Jährige befuhr mit seinem Ford-Transporter die Kolpingstraße in Richtung Horkheim. Ohne zunächst ersichtlichen Grund kam der Wagen nach links, überfuhr beide Gegenfahrspuren, kam von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der Fahrer wurde von der alarmierten Feuerwehr aus dem Wrack seines Wagens befreit. Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der Mann die Kontrolle über seinen Wagen aus gesundheitlichen Gründen verlor. Hinweise auf eine Beteiligung eines Zweiten ergaben sich nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell