Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

09.08.2019 – 10:48

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 09.08.2019 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Wertheim: Hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall

Hoher Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls am Donnerstag, um circa 16 Uhr auf der Rechte Tauberstraße in Wertheim. Vermutlich aus Unachtsamkeit übersah der 20-jährige Fahrer eines Peugeots, dass der vor ihm fahrende Suzuki eines 68-Jährigen verkehrsbedingt abbremste. In der Folge fuhr der Peugeot-Fahrer auf den Suzuki auf. Hierbei entstand Sachschaden von insgesamt knapp 10.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise keiner der Beteiligten.

Wertheim: Warnung vor falschen Polizeibeamten

Am Donnerstag haben Betrüger versucht telefonisch das Vertrauen älterer Menschen aus Wertheim zu gewinnen und durch Vortragen einer Lügengeschichte zur Herausgabe persönlicher Daten und Informationen über die finanziellen Verhältnisse zu bewegen. Hinter den Anrufen steckt nicht die Polizei und vermutlich handelte es sich dabei um die Vorbereitungshandlungen für Straftaten. Die Polizei rät zu besonderer Vorsicht und Skepsis bei derartigen Anrufen. Sollte sich ein Unbekannter nach Wertgegenständen oder anderen persönlichen Daten erkundigen, ist es wichtig, nicht darauf einzugehen, das Gespräch schnell abzubrechen und die richtige Polizei zu verständigen. Dabei sollten Betroffene auf keinen Fall die Rückwahltaste drücken, sondern die Nummer der zuständigen Dienststelle wählen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 13
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell