Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

19.06.2019 – 10:08

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 19.06.2019 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots)

Waldbrunn-Waldkatzenbach: Teures Kinderspiel - 20 Autos beschädigt

Richtig teuer wird für Eltern ein Spiel ihrer Sprößlinge am vergangenen Sonntag in Waldkatzenbach. Eine Zehnjährige und ihr acht Jahre alter Freund waren zusammen in einem Feriendorf unterwegs und beschädigten mit einem Stein und einem Metallgegenstand insgesamt 21 dort geparkte PKW. Aufgrund eines Hinweises konnte die alarmierte Polizei die Tat rasch aufklären. Die Kinder gaben die Beschädigungen im Beisein der Eltern zu. Den entstandenen Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf rund 50.000 Euro.

Walldürn: Radfahrerin schwer verletzt

Mit dem Rettungshubschrauber wurde am Dienstagmittag eine Radfahrerin nach einem Sturz in eine Klinik geflogen. Die 47-Jährige war mit ihrem Fahrrad in Walldürn in der Buchener Straße unterwegs und stürzte am dortigen Bahnübergang. Warum ist bislang unklar. Den ersten Erkenntnisssen zufolge war kein anderer Verkehrsteilnehmer beteiligt.

Mosbach: Kradfahrer verletzt

Nach einem Unfall in Mosbach am Montagnachmittag musste der Rettungsdienst einen Motorradfahrer in eine Klinik fahren. Den bisherigen Ermittlungen zufolge befuhr ein 84-Jähriger mit seinem Opel Corsa die Goethestraße und bog nach links in die Marienstraße ab. Vermutlich aufgrund der tiefstehenden Sonne übersah er das dort fahrende Motorrad und es kam zum Zusmamenstoß. Im Einsatz war neben dem Rettungsdienst und der Polizei auch die Feuerwehr, die ausgelaufenen Kraftstoff von der Fahrbahn entfernte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell