Das könnte Sie auch interessieren:

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

KFV-CW: Großbrand auf landwirtschaftlichem Anwesen in Ebhausen-Wenden. Keine verletzten Personen. Sachschaden rund 250.000 Euro

Ebhausen (Kreis Calw) (ots) - Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Ebhauser Ortsteil Wenden im Weiherweg ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

18.04.2019 – 15:16

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 18.04.2019 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Bad Mergentheim: Böschung und Häuschen beschmiert

Mit verbotenen Symbolen haben Unbekannte eine gepflasterte Brückenböschung und ein Toilettenhäuschen in Bad Mergentheim-Taufstein beschmiert. Im Zeitraum von Sonntag, 7. April, bis Sonntag, 14. April, entstanden die Beschädigungen in den Schrebergärten eines Gartenbauvereins an der Hangstraße. Das Polizeirevier Bad Mergentheim bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07931/5499-0.

Tauberbischofsheim: Drei junge Männer nach Sachbeschädigung gesucht

Eine aufmerksame Zeugin hat in der Nacht auf Donnerstag die Polizei verständigt, um zwei Sachbeschädigungen in Tauberbischofsheim zu melden. Drei junge Männer hatten gegen 2.30 Uhr in der Hochhäuser Straße hinter dem Bahnhof die Außenspiegel von zwei Fahrzeugen abgetreten. Danach liefen sie in die Wolfstalflurstraße in Richtung "Am Sprait". Auf Höhe der Speerstraße verlor die Zeugin die Gruppe aus den Augen. Nun sucht die Polizei nach den drei Unbekannten, die den Sachschaden von circa 300 Euro verursachten. Alle sind circa 16 bis 19 Jahre alt, schlank und trugen weiße Turnschuhe. Zwei der Männer sind 170 Zentimeter groß und vermutlich türkischer Herkunft, der dritte ist mit 175 bis 180 Zentimetern etwas größer und hat blonde Haare sowie einen Topfschnitt bis zu den Ohren mit einem Mittelscheitel. Einer der anderen beiden Unbekannten trug einen kurz rasierten schwarzen Vollbart, eine schwarze Bomberjacke und eine schwarze Kapuze. Der andere hatte ein Basecap auf. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim bittet Zeugen und weitere Geschädigte, sich unter der Telefonnummer 09341/81-0 zu melden.

Lauda-Königshofen: Von Straße abgekommen, 17.000 Euro Sachschaden

Sachschaden in Höhe von circa 17.000 Euro ist die Folge eines Unfalls in Lauda-Königshofen. Am Mittwochnachmittag war eine 70-Jährige mit ihrem PKW auf der K 2847 von Oesfeld in Richtung Oberbalbach unterwegs. Kurz vor Oberbalbach kam sie aus bislang unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und durchfuhr eine Umzäunung des Fußballplatzes. Ebenfalls beschädigt wurden ein Verkehrszeichen und ein Leitpfosten. Die 70-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu und wurde von einer Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus gebracht. An dem PKW entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 2.000 Euro. Der weitere Sachschaden beläuft sich auf circa 15.000 Euro. Bei dem Einsatz war neben der Polizei auch die Feuerwehr vor Ort.

Freudenberg: VW Polo ausgebrannt

Ein technischer Defekt ist vermutlich die Ursache für einen PKW-Brand in Freudenberg. In der Nacht auf Donnerstag wurde den Einsatzkräften ein brennendes Fahrzeug in der Hauptstraße gemeldet. Neben der Polizei war auch die Feuerwehr vor Ort. An dem ausgebrannten VW Polo war ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 1.000 Euro entstanden. Wie sich herausstellte, war der Besitzer des Autos gerade während der Fahrt, als das Feuer ausbrach. Er blieb unverletzt.

Mosbach: In den Gegenverkehr geraten

Um einen Zusammenstoß mit einem silberfarbenen PKW im Gegenverkehr zu verhindern, musste eine 22-Jährige am Dienstagnachmittag mit ihrem Ford Fiesta in Mosbach ausweichen. Die Frau befuhr gegen 15.45 Uhr die Dorfstraße von Nüstenbach bergaufwärts in Richtung Steige/Schreckhof. In einer Linkskurve kam ihr der unbekannte PKW teilweise auf der eigenen Fahrbahn entgegen. Durch das Ausweichmanöver der Frau geriet der Ford Fiesta mit der Bereifung in den rechten Grünstreifen und dann in die Böschung. Hierbei fuhr der PKW gegen einen Leitpfosten und saß schließlich auf dem Asphalt auf. An dem Ford Fiesta entstand unter anderem ein Streifschaden im Beifahrerbereich. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro. Zeugenhinweise zu dem unbekannten Unfallverursacher gehen unter der Telefonnummer 06261/809-0 an den Polizeirevier Mosbach.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell