Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

12.03.2019 – 10:03

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 12.03.2019 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn-Biberach: Terrassentür aufgehebelt

Durch eine aufgebrochene Terrassentür eines Zweifamilienhauses in Heilbronn-Biberach gelangten Einbrecher am vergangenen Wochenende in das Innere des Gebäudes in der Verdistraße. Dort fanden sie eine Kassette mit einigen Goldmünzen, die sie mitgehen ließen. Die Polizei hat keine Hinweise auf die Einbrecher und sucht Zeugen, die im Zeitraum zwischen Samstagvormittag und Montagnachmittag im Bereich der Verdistraße oder der Franz-Lehar-Straße verdächtige Personen oder ein Fahrzeug beobachtet haben. Hinweise gehen an den Polizeiposten Heilbronn-Neckargartach, Telefon 07131 28330.

Obersulm: Radfahrerin schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste der Rettungsdienst am Montagabend nach einem Unfall in Obersulm eine Radfahrerin ins Krankenhaus fahren. Die 31-Jährige befuhr mit ihrem Fahrrad die Marktstraße im Ortsteil Willsbach und wollte an der Einmündung der Brückenstraße über den dortigen Fußgängerüberweg fahren. Sie stieß mit einem dort fahrenden PKW zusammen, stürzte und erlitt dabei die Verletzungen. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von über 2.000 Euro.

A 6/Neckarsulm: Drei Beteiligte, eine Verletzte

Zum Glück nur leicht verletzt wurde die Beifahrerin in einem PKW, der an einem Unfall auf der A 6 bei Neckarsulm am Montagvormittag beteiligt war. Ein 81-Jähriger fuhr mit seinem Mercedes vom Weinsberger Kreuz kommend in Richtung der Anschlussstelle Neckarsulm. Er sah offenbar zu spät, dass der Verkehr vor ihm stockte. Sein PKW prallte gegen das Heck eines Opel Zafiras, der durch die Wucht noch auf den davor fahrenden Mercedes Vito eines 32-Jährigen geschoben wurde. Die 61 Jahre alte Beifahrerin im Opel erlitt leichte Verletzungen. Im Einsatz war neben dem Rettungsdienst und der Polizei auch die Feuerwehr. Da der rechte Fahrstreifen längere Zeit blockiert war, kam es zu einem kilometerlangen Stau.

Eppingen: Zwei Verletzte bei Unfall

Drei Fahrzeuge waren am Montagmittag an einem Unfall in Eppingen beteiligt, bei dem zwei Personen leichte Verletzungen erlitten. Eine 72-Jährige befuhr mit ihrem VW Polo die Brettener Straße und wollte auf die B 293 einbiegen. Dabei übersah sie offenbar den Mercedes eines von links heranfahrenden 75-Jährigen. Durch die Wucht des Zusammenpralls der beiden Fahrzeuge wurde der Polo auf die andere Straßenseite geschleudert, wo er von einem dort fahrenden LKW leicht gerammt wurde. Beide Autofahrer wurden leicht verletzt. Ihre Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Heilbronn: Brand im Hotel

Ein Brand in einem Hotel in der Heilbronner Bahnhofstraße wurde am Montagvormittag gemeldet. Die Heilbronner Feuerwehr stellte vor Ort fest, dass es offenbar im Serverraum zu einem technischen Defekt in einem Lüfter gekommen war und daraus ein Schmorbrand entstand. Durch diesen kam es zu einer Rauchentwicklung, wegen der die Brandmeldeanlage auslöste. Nachdem der Lüfter ausgeschaltet war, konnte der Raum gelüftet werden. Außer an dem defekten Gerät entstand kein Sachschaden. Im Hotel befanden sich zum Zeitpunkt des Brandalarms keine Gäste.

Güglingen-Eibensbach: Brand im Firmengebäude

Zwei Verletzte gab es durch bei einem Schwelbrand entstandenem Rauch in einem Firmengebäude in Güglingen-Eibensbach in der Nacht zum Dienstag. Zu dem Brand kam es gegen 1.50 Uhr im Bereich einer Hallendecke. Von dort breitete sich der Rauch durch die Deckenbelüftung rasch aus. In den betroffenen Hallenteilen befanden sich insgesamt 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Angestellten wurden vom alarmierten Rettungsdienst betreut und untersucht. Zwei mussten aufgrund des Verdachts einer leichten Rauchvergiftung in eine Klinik gebracht werden. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen im niedrigen fünfstelligen Bereich. Als Brandursache wird ein technischer Defekt an einem Generator angenommen.

Neckarsulm: Blauer Opel gesucht

Nach einer Unfallflucht in Neckarsulm sucht die Polizei einen blauen Opel. Der Fahrer des Wagens blieb am vergangenen Montag, in der Zeit zwischen 14 und 22 Uhr, mit diesem beim Ein- oder Ausparken auf einem Parkplatz in der NSU-Straße vor dem Tor 8 einer Autofirma an einem stehenden PKW hängen. Trotz der entstandenen Beschädigungen entfernte sich der Unfallverursacher ohne seine Personalien zu hinterlassen. An dem Schaden des geparkten Autos fand die Polizei blaue Lackantragungen. Da auf dem Parkplatz ein blauer Opel gesehen wurde, schließt die Polizei nicht aus, dass es sich dabei um den Wagen des Verursachers handeln könnte. Hinweise gehen an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Bad Friedrichshall: Brand in der Mülltonne

Eine brennende Mülltonne sah ein Passant am Montagmorgen in Kochendorf beim Schloß Lehen. Geistesgegenwärtig schob er die Tonne von der Hauswand weg. Die alarmierte Feuerwehr hatte dann keine Mühe, die Flammen zu löschen. Warum der Inhalt in der Plastiktonne in Brand geriet ist unklar. In ihr befand sich ausschließlich Papier. Durch die Geistesgegenwart des 39-Jährigen blieb der Schaden sehr gering.

Bad Friedrichshall: Audi gestohlen

Schon wieder schlugen Autodiebe im Unterland zu. In der Nacht zum Montag kam in der Zeit zwischen 3 und 4 Uhr in der Straße Koppenrain in Bad Friedrichshall-Kochendorf ein blauer Audi A6 mit einem Zeitwert von 85.000 Euro weg. Zeugen sahen drei Männer bei dem Wagen, konnten sie aber nicht näher beschreiben. Die alarmierte Polizei konnte das Trio und den gestohlenen PKW nicht mehr antreffen. Fast an derselben Stelle wurde bereits im vergangenen Jahr ein vergleichbares Auto gestohlen.

Heilbronn: Autos beschädigt

Drei Autos wurden am vergangenen Wochenende in Heilbronn mutwillig beschädigt. In der Zeit zwischen Sonntag, 10 Uhr und Montag, 11 Uhr, zerkratzte ein Unbekannter in der Elbinger Straße in Neckargartach, einen vor dem Gebäude Nummer 24 geparkten PKW mit einem spitzen Gegenstand an der kompletten Beifahrerseite. Zwischen Samstag und Montag ritzte ein Täter in der Neckarhalde ein A in einem Kreis auf die Motorhauben von zwei Autos. Der entstandene Gesamtsachschaden an allen Fahrzeugen liegt weit im vierstelligen Bereich. Hinweise auf die Täter gibt es derzeit keine.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell