Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

22.09.2019 – 21:53

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Schwerer Verkehrsunfall an der Einmündung A98/ B34/ L154 in Murg/ LKr Waldshut-Tiengen

Freiburg (ots)

Aufgrund einer Vorfahrtsmissachtung kommt es am Sonntagmorgen, gg. 11.15 Uhr, zu einem folgeschweren Verkehrsunfall an der Überleitung der B34 zur A98 in Murg.

Eine aus Murg kommende 24-jährige Autofahrerin übersieht dabei an der Einmündung der L154 zur B34 ein aus Bad Säckingen kommendes Fahrzeug und kollidiert mit diesem leicht. Dieses Auto gerät durch die Kollision jedoch in den Gegenverkehr und es ereignet sich dadurch ein Frontalzusammenstoß mit einem Schweizer PKW der von der Autobahn Richtung Bad Säckingen fährt.

Die zwei Insassen in dem Fahrzeug, welchem die Vorfahrt genommen wird, werden leicht verletzt. Der Fahrer des Schweizer PKW aus dem Bereich Luzern wird leicht, seine Beifahrerin schwer verletzt. Zudem erleidet ein sich in dem PKW befindlicher Hund Verletzungen. Die Unfallverursacherin bleibt unverletzt.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 40.000EUR.

Neben mehreren Rettungswagen wurden auch ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber der Schweizer REGA eingesetzt.

Die Feuerwehren Säckingen und Laufenburg waren mit starken Kräften vor Ort. Ebenso das Technische Hilfswerk.

Durch den Unfall kam es zu länger andauernden Verkehrssperrungen im Bereich. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Entgegen anderslautender, nicht polizeilicher, Pressemeldungen war an dem Unfall KEIN Falschfahrer beteiligt.

Die Ermittlungen polizeilicherseits werden durch die Verkehrspolizei Waldshut-Tiengen geführt.

sk/ flz

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 / 882-0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg