Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

19.03.2019 – 08:54

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Freiburg-Weingarten: Pizzabote ausgeraubt - Kripo fahndet nach vier unbekannten Tätern!

Freiburg (ots)

Ein 34-jähriger Pizzabote wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag (17.03.), gegen 02:30 Uhr, im Freiburger Stadtteil Weingarten ausgeraubt. Auf einem Spielplatz im Bereich eines Einkaufszentrums in der Krozingerstraße wurde der Pizzalieferant von vier unbekannten männlichen Personen mit einem Teleskopschlagstock bedroht und angegriffen und zur Herausgabe seines Geldbeutels gezwungen. Während des Angriffs schlugen die Unbekannten mit dem Teleskopschlagstock auf den Pizzaboten ein und verletzten ihn. Der Bote musste zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. In dem gestohlenen Geldbeutel befand sich ein dreistelliger Eurobetrag.

Die vier Täter werden wie folgt beschrieben:

Täter 1: circa 160 cm groß, ca. 15 Jahre alt, etwas korpulenter.

Täter 2: 165 bis 170 cm groß, 17-18 Jahre alt, schlank, etwas Bart am Kinn.

Täter 3: circa 160 cm groß, dunkel gekleidet.

Täter 4: 165 bis 170 cm groß, dunkel gekleidet.

Alle vier Unbekannten wurden als "arabisch aussehend" beschrieben. Zwei der Tatverdächtigen sollen während der Tat jeweils eine weiße "Basecap" getragen haben. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zu den Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst 0761/882-5777 zu melden.

hm

Medienrückfragen bitte an:
Hegertt Malko
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Tel.: 0761/882-1023
E-Mail: Hegertt.Malko@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung