Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

05.03.2019 – 13:58

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Denzlingen: Unfallflucht
Simonswald: Gefährlicher Sekundenschlaf

Freiburg (ots)

LANDKREIS EMMENDINGEN - (2 Meldungen)

Denzlingen: Unfallflucht

Offenbar beim Rangieren stieß ein unbekannter Pkw-Fahrer am Montagvormittag zwischen 09.30-11.00 Uhr in der Hinterhofstraße gegen einen dort geparkten weißen Citroën. Er setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne eine Nachricht am beschädigten Fahrzeug zu hinterlassen. Aufgrund der Spurenlage könnte es sich bei dem gesuchten Fahrzeug um ein höheres Fahrzeug wie etwa Geländewagen, SUV oder Kombi/Van gehandelt haben. Weitere Hinweise liegen bislang nicht vor, weshalb Zeugen gebeten werden, entsprechende Beobachtungen dem Polizeirevier Waldkirch unter Tel. 07681 4074-0 mitzuteilen.

Simonswald: Gefährlicher Sekundenschlaf

Eine 53jährige Autofahrerin war am Montagmorgen kurz nach 06.00 Uhr in der Untertalstraße unterwegs, als ihr kurz die Konzentration abhandenkam. In einer leichten Rechtskurve fuhr sie deshalb geradeaus, kam auf die gegenüberliegende Fahrbahnseite und stieß in die Umfriedung eines Vorgartens. Sie erlitt leichtere Verletzungen und wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Eine Alkoholbeeinflussung der Fahrerin konnte aber als Unfallursache ausgeschlossen werden. An der Unfallstelle waren neben den Rettungskräften auch Feuerwehr und ein Abschleppdienst zur Bergung des Fahrzeugs und Absicherung der Unfallstelle im Einsatz. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 8.000 Euro.

uh / hm

Medienrückfragen bitte an:
Hegertt Malko
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Tel.: 0761/882-1023
E-Mail: Hegertt.Malko@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell