Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

27.12.2018 – 14:24

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Freiburg (St. Georgen und Zähringen): Zwei Überfälle am selben Tag - Drei dringend Tatverdächtige in Haft

Freiburg (ots)

Innerhalb kurzer Zeit werden der Polizei zwei Überfälle in St. Georgen und Zähringen gemeldet. Drei dringend Tatverdächtige werden vorläufig festgenommen und befinden sich nun in Untersuchungshaft.

Zunächst erschien am Samstag, 22.12.2018, gegen 17 Uhr, ein 13-jähriger Junge mit seinem Vater beim Polizeirevier Freiburg-Süd. Der Junge berichtete, er sei kurz zuvor an der Straßenbahnhaltestelle Innsbrucker Straße von drei jungen Männern überfallen worden. Unter Vorhalt einer Schusswaffe sei ihm ein Basecap entwendet worden. Noch während der ersten Ermittlungen wurde ein weiterer Überfall auf eine Bäckereifiliale in der Zähringer Straße gemeldet. Dort sei eine Verkäuferin gegen 17:50 Uhr von drei Maskierten mit einer Schusswaffe bedroht und zur Herausgabe eines dreistelligen Geldbetrags gezwungen worden.

Im Zuge der anschließenden Fahndung wurden ein 15-jähriger Syrer und ein 18-jähriger Deutscher durch Polizeibeamte als mutmaßliche Tatverdächtige identifiziert und vorläufig festgenommen. Bereits die ersten Ermittlungen erhärteten den Tatverdacht und die Festgenommenen gaben schließlich zu, beide Überfälle verübt zu haben. Der dritte mutmaßliche Täter, der noch flüchtig war, konnte ebenfalls noch am selben Abend ermittelt werden. Der 16-jährige Deutsche wurde an seiner Wohnanschrift vorläufig festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Freiburg wurden die drei dringend Tatverdächtigen am Tag nach ihrer Festnahme dem Haftrichter beim Amtsgericht Freiburg vorgeführt. Sie befinden sich derzeit in Untersuchungshaft.

Medienrückfragen bitte an:
Jerry Clark
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 / 882 1016
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell