PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

17.07.2020 – 10:16

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Feuerwehreinsatz - Diebstähle - Unfälle

Landkreis Schwäbisch Hall:Landkreis Schwäbisch Hall: (ots)

Untermünkheim: Anhänger macht sich zweimal selbstständig

Am Donnerstag um kurz vor 8 Uhr befuhr ein 50-jähriger Lenker eines PKW Mercedes die Hohenloher Straße von Kupferzell in Richtung Schwäbisch Hall. Kurz nach der Ortseinfahrt Untermünkheim löste sich plötzlich der Anhänger vom Zugfahrzeug. Ein nachfolgender 44-jähriger Lenker eines PKW Opel konnte dem Hänger noch ausweichen, wurde jedoch am Heck von diesem getroffen. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Wenige Minuten nach dem Unfall setzte der 50-Jährige seine Fahrt mit dem Anhänger fort. Kurz vor der Ortsausfahrt Untermünkheim löste sich der Hänger mitsamt der abnehmbaren Anhängerkupplung erneut vom Zugfahrzeug. Der Hänger rollte quer über die Fahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Mercedes-Benz Sprinter eines 57-Jährigen. Der Sprinter-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro.

Schwäbisch Hall: PKW prallt gegen Mauer

Am Donnerstag um kurz vor 17 Uhr befuhr ein 79-Jähriger mit seinem VW Polo die Ortsumfahrung von Breitenstein in Richtung Bundesstraße 19. In einer dortigen Rechtskurve kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine dortige Stützmauer. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Schwäbisch Hall: Auffahrunfall

Am Donnerstag um 18:35 Uhr fuhren eine 62-jährige VW-Lenkerin und ein 18-jähriger Ford-Fahrer hintereinander die Stuttgarter Straße stadteinwärts. Auf Höhe der Einmündung in die Heimbacher Gasse musste der Ford-Fahrer anhalten. Die VW-Lenkerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Schwäbisch Hall: Diebstahl aus Einkaufswagen

Am Donnerstag zwischen 13 Uhr und 14 Uhr, wurde aus einem Einkaufswagen einer 84-jährigen Frau die Handtasche samt Inhalt sowie ein Grillhähnchen entwendet. Die Seniorin hielt sich in der Raiffeisenstraße vor dem dortigen Gebäude auf und betrachtete an einem Bekleidungsgeschäft die Auslage. In der Handtasche befanden sich neben Bargeld diverse Karten, der Personalausweis, Führerschein sowie ein Schlüssel. Der Wert des Diebesgutes wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Hinweise auf den Diebstahl nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen.

Obersontheim: Vorfahrt missachtet

Von einer Nebenstraße wollte am Donnerstag um 16:20 Uhr eine 37-jähriger Lenkerin eines Seat Ibiza auf die Kohlenstraße einbiegen. Hierbei übersah sie einen PKW Suzuki eines 60-Jährigen. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der Suzuki-Fahrer nach rechts aus und prallte hier frontal gegen einen stehenden PKW BMW eines 21-Jährigen. Hierbei entstand an den beiden Fahrzeugen ein Schaden in Höhe von etwa 9000 Euro.

Oberrot: Roller entwendet

In der Stiersbachstraße wurde vor einem dortigen Discounter ein Roller der Marke Kreidler Hiker 50 DD entwendet. Der Roller stand dort wegen eines technischen Defektes ab Mittwochmittag, 12 Uhr. Am Donnerstagmittag um 12 Uhr, war er nicht mehr da. Der Roller war mit dem Lenkradschloss gesichert. Der Roller hat einen Wert von etwa 250 Euro.

Schwäbisch Hall: Auffahrunfall am Scharfen Eck

Am Donnerstag um 15 Uhr befuhr ein 65-jähriger Lenker eines PKW BMW die Stuttgarter Straße in Richtung Michelfeld. Auf Höhe des Scharfen Eck wollte der BMW-Fahrer nach links abbiegen, verringerte seine Geschwindigkeit und setzte seinen Blinker. Er bemerkte jedoch, dass dies nicht erlaubt ist und setzte seine Fahrt fort. Ein nachfolgender 40-jähriger Mini-Lenker erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe 6000 Euro.

Mainhardt: Diebstahl einer Sitzgarnitur

Zwischen dem 09.07. und dem 13.07.20 wurde auf dem Parkplatz Rote Steige, welcher sich an der B14 zwischen Michelfeld und Bubenorbis befindet, eine Sitz-Tisch-Kombination aus Metall abmontiert und komplett entwendet. Der Schaden wird auf etwa 1700 Euro geschätzt. Hinweise auf den Diebstahl oder den Verbleib der Sitzgarnitur nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen.

Untermünkheim: Feuerwehr löscht Silo

Am Mittwoch um 14:45 Uhr wurde die Polizei sowie die Feuerwehr Untermünkheim zu einem Brand in die Talstraße gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass sich in einem alten Silo Stroh und Holzstücke entzündet hatten. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 16 Wehrleuten vor Ort kamen, gelöscht. Ein Schaden entstand nicht.

Schwäbisch Hall: Zaun beschädigt

Durch einen bislang Unbekannten wurde in der Geschwister-Scholl-Straße ein neu angebrachter Gartenzaun auf dem Gelände des Kindergarten-Neubaus beschädigt. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1250 Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall entgegen, Tel. 0791 / 4000.

Crailsheim: Unfall beim Einfahren auf die Schönebürgstraße

Am Donnerstag um 16:30 Uhr wollte eine 31-jährige Peugeot-Lenkerin vom Parkplatz eines Supermarktes auf die Schönebürgstraße einfahren. Hierbei übersah sie einen Seat Leon eines 32-Jährigen und kollidierte mit diesem Fahrzeug. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1300 Euro.

Crailsheim: Vorfahrt missachtet

Von der Kalkäckerstraße wollte am Donnerstag um 17:25 Uhr ein 24-jähruger Renault-Lenker auf die Haller Straße einfahren. Hierbei übersah er einen VW Transporter eines 60-Jährigen, welcher die Haller Straße in Richtung Bahnhofstraße befuhr. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Schaden in Höhe von etwa 6000 Euro.

Crailsheim: PKW prallt gegen Verkehrszeichen

Am Donnerstag um 14:45 Uhr befuhr eine 19-jährige Mini-Lenkerin die Willy-Brandt-Straße in Richtung Haller Straße. Im dortigen Kreisverkehr betätigte sie wohl bei regennasser Fahrbahn die Bremse zu ruckartig, so dass der PKW ins Schleudern kam und gegen ein dortiges Verkehrszeichen prallte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Ilshofen: Sekundenschlaf als Unfallursache

Am Donnerstag um kurz vor 14.30 Uhr befuhr ein 56-jähriger Lenker eines MAN-Sattelzuges die BAB 6 in Fahrtrichtung Mannheim. Zwischen den Anschlussstellen Kirchberg und Ilshofen-Wolpertshausen kam das Gespann aufgrund eines Sekundenschlafes des Fahrers nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Sattelzug durchfuhr auf einer Länge von etwa 100 Meter den Grünstreifen, bevor der Fahrer seinen Zug wieder nach links auf die Fahrbahn ziehen konnte. Hierbei verrutschte die nicht ordnungsgemäß gesicherte Ladung und vier Kisten mit Steinplatten durchbrachen die Seitenwände und Alustreben des Aufliegers. Trotz Spanngurten riss ein Stück Rahmenteil mitsamt Zurrösen ab. Diese kamen auf dem linken Fahrstreifen verstreut zum Liegen. Anschließend konnte der Fahrer seinen Sattelzug auf dem Standstreifen zum Stehen bringen. Am Sattelzug und an den beschädigten Leitplanken entstand ein Schaden in Höhe von etwa 16600 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen