Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

03.06.2020 – 16:07

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Streit unter Trinkkumpanen artet aus, Einbrüche, Wohnmobil beschädigt, Hoher Schaden bei Unfall, Altenheim evakuiert u.a.

Rems-Murr-Kreis (ots)

Backnang: Streit unter Trinkkumpanen artet aus - Mann mit Bierflasche verletzt

Die Ermittlungsbehörden haben ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet, nachdem ein Streit eskalierte und ein 28-jähriger Mann mit einer Bierflasche angegriffen und verletzt wurde. In der Nacht auf Montag tranken drei Männer zunächst mehrere Flaschen Bier miteinander. Als sich einer aus der Gruppe nicht mehr an dem Trinkgelage beteiligen wollte und in Richtung Bahnhof davonging, folgten ihm die beiden anderen Männer. Am Bahnhof kam es schließlich zum Streit zwischen den Männern. Im Verlauf des Streits soll der 26-jährige Tatverdächtige schließlich dem 28-jährigen Geschädigten, der zuvor die Gruppe verlassen hatte, eine volle Bierflasche auf den Kopf geschlagen haben, die hierbei zerbrach. Anschließend soll der Tatverdächtige mit der zerbrochenen Bierflasche noch mehrfach auf seinen Kontrahenten eingestochen und ihn schwer verletzt haben. Das Opfer wurde noch in der Nacht in eine Klinik eingeliefert. Nach den polizeilichen Ermittlungsmaßnahmen wurde der Tatverdächtige am Dienstag wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an.

Waiblingen: Einbruch in Gaststätte

Ein bislang unbekannter Dieb brach am Mittwoch zwischen 0:30 Uhr und 9:50 Uhr in eine Gaststätte in der Straße Marktplatz ein und entwendete eine geringe Menge Bargeld. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 entgegen.

Korb: Wohnmobil beschädigt

Zwischen Montag, 19 Uhr und Dienstag, 9:30 Uhr wurde an einem in der Daimlerstraße geparkten Wohnmobil ein Fenster eingeschlagen und hierdurch Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro verursacht. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 in Verbindung zu setzen.

Waiblingen: Hoher Schaden bei Verkehrsunfall

Ein 47 Jahre alter Autofahrer befand sich am Mittwochmorgen, kurz vor 7 Uhr mit seinem Ford Transit mit Anhänger an der Kreuzung L1193 / Westumfahrung und wollte nach links abbiegen. Aufgrund einer Rotlicht zeigenden Ampel musste er allerdings warten. Obwohl die Rotlichtphase noch nicht vorüber war, fuhr er los und kollidierte mit einem entgegenkommenden 68-jährigen Mercedes-Fahrer, der die Landesstraße bei Grünlicht von Fellbach kommend geradeaus in Richtung Waiblingen befuhr. Am Mercedes des 68-Jährigen entstand beim Unfall Totalschaden, er musste abgeschleppt werden, der entstandene Sachschaden wird auf gut 40.000 Euro geschätzt.

Alfdorf: Altenheim evakuiert

Kurz vor 13 Uhr geriet ein Wäschetrockner im Altenheim in der Straße Haubenwasen vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in Brand. Mitarbeiter versuchten zunächst, den Trockner selbst zu löschen, was ihnen allerdings nicht gelang. Die Feuerwehren Alfdorf und Pfahlbronn kamen mit insgesamt 25 Einsatzkräften vor Ort und löschten den Brand. Da der Rauch teilweise in das Wohngebäude gelangte, wurden alle Bewohner der Seniorenunterkunft durch die Feuerwehr evakuiert. Insgesamt 68 Personen, darunter auch Angestellte, wurden durch das DRK, das mit insgesamt 31 Mitarbeitern vor Ort war, untersucht. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Weissach im Tal: In Büro eingebrochen

In Cottenweiler wurde in der Straße Place de Marly in eine schulzische soziale Einrichtung eingebrochen. Der unbekannte Täter hat hierzu ein Fenster aufgebrochen. Bislang wird davon ausgegangen, dass aus dem Gebäude nichts entwendet wurde. Der hinterlassene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Hinweise zum Tatgeschehen, das zwischen letzten Freitag und Mittwochmorgen verübt wurde, nimmt die Polizei in Weissach unter Tel. 07191/35260 entgegen.

Fellbach: Baugerüst entwendet

Gerüstbauteile im Wert von über 5000 Euro wurden in der Nacht zum Mittwoch entwendet. Die Bauteile waren in einem Lagergebäude in der Neustädter Straße gelagert, das von den Dieben aufgebrochen wurde. Zum Abtransport der Teile müsste ein größeres Auto oder Anhänger zum Einsatz gekommen sein. Wer hierzu Wahrnehmungen machte, die in Tatzusammenhang stehen könnten, sollte sich bei der Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720 melden.

Rudersberg: Geld aus Auto entwendet

Unbekannte Diebe machten sich in der Nacht zum Mittwoch an einem Pkw Nissan zu schaffen, der in der Straße Im Rank in Asperglen geparkt war. Offensichtlich war das Auto nicht abgeschlossen, sodass die Täter das Auto durchsuchen konnten und aufgefundenes Münzgeld erbeuteten. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei in Rudersberg unter Tel. 07183/92930 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen