Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

17.02.2020 – 15:39

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Alkoholisierter Jugendlicher verletzt Lkw-Fahrer und Polizist - Diebstähle - Unfallflucht - Lkw verliert Styroporplatte

Aalen (ots)

Weiler in den Bergen / Plüderhausen: Alkoholisierter Jugendlicher verletzt Lkw-Fahrer und Polizist

Am Sonntag kam es kurz vor 18 Uhr in der Strümpfelbachstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 17-jährigen Faschingsbesucher und einem 53-jährigem Lkw-Fahrer. Der mit rund 1,8 Promille erheblich alkoholisierte Jugendliche beschädigte den Außenspiegel des Lkw, wodurch ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro entstand. Als der Mann den Jugendlichen ansprechen wollte, verpasste ihm dieser eine Kopfnuss und einen Faustschlag ins Gesicht, wodurch dieser verletzt wurde.

Nach Eintreffen der Polizei zeigte sich der jugendliche Aggressor gegenüber der Polizei renitent, weshalb ihm zum Transport nach Plüderhausen zu seinen Eltern Handschließen angelegt wurden. Bei der Übergabe des Jugendlichen an seine Eltern griff dieser einen der Polizisten an und verletzte diesen. Er muss nun gleich mit mehreren Anzeigen rechnen.

Waiblingen: Diebstähle - Polizei prüft Zusammenhänge

Ein 37-jähriger Mann kaufte am Samstagabend bei einem Discounter in der Devizesstraße eine Packung Zigaretten. Als er danach gegen 20.50 Uhr über einen P&R Parkplatz ging, wurde er von mindestens drei Männern abgepasst. Diese schlugen den Mann umgehend zu Boden und verletzten ihn dabei mit einem Schlagstock. Die Angreifer entrissen dem Opfer noch die zuvor gekaufte Zigarettenpackung und flüchteten danach. Zwei Passanten, die dem Opfer zur Hilfe eilten, wurden zudem von den Tatverdächtigen vor deren Flucht eingeschüchtert und bedroht. Das Opfer wurde durch den Angriff verletzt und musste zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht werden.

Beinahe zeitgleich kam es in einem Supermarkt in der Bahnhofstraße zu einem weiteren Vorfall, bei dem eine Angestellte des Ladens leicht verletzt wurde.

Kurz vor 21 Uhr bemerkte die Mitarbeiterin des Supermarktes, wie ein Kunde den Laden mit mehreren Getränkedosen verlassen wollte, ohne diese zu bezahlen. Als die Frau versuchte, den Mann festzuhalten, betraten zwei weitere Männer den Laden und stießen die Angestellte zu Boden. Anschließend flüchteten alle drei Männer samt Diebesgut. Die Frau wurde beim Sturz leicht verletzt. Ein 28-jähriger Mann, der den Laden gemeinsam mit dem Haupttäter betreten hatte und sich zum Tatzeitpunkt ebenfalls an der Kasse befand, wurde vorläufig festgenommen. Da er deutlich betrunken war, verbrachte er die Nacht zur Ausnüchterung in der Gewahrsamszelle. Er wurde am nächsten Morgen nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen und wiedererlangter Nüchternheit auf freien Fuß gesetzt. Ob er an der Tat beteiligt war, wird derzeit geprüft. Der Haupttäter, der die Getränkedosen mitführte, wurde wie folgt beschrieben: ca. 18 Jahre alt und etwa 185 cm groß, dunkle Haare, kein Bart, trug eine schwarze Jacke und eine schwarze Hose. Zu den anderen beiden Personen ist nichts bekannt.

Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten gibt, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Hinweise zu beiden Fällen werden von der Kriminalpolizei Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 9500 entgegengenommen.

Leutenbach: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte zwischen Sonntagabend, 21.30 Uhr und Montagmorgen, 09.50 Uhr, einen Sachsachen von 2000 Euro, als er einen Pkw BMW 3er beschädigte, der in der Lenaustraße abgestellt war. Hinweise auf den geflüchteten Autofahrer bitte an das Polizeirevier Winnenden, Tel.: 07195 694 0.

Korb: Lkw verliert Styroporplatte

Am Montag gegen 06.30 Uhr verursachte ein bislang unbekannter Lkw-Lenker, dessen Ladung nicht hinreichend gesichert war, Sachschaden. Er befuhr die B 14 in Fahrtrichtung Winnenden, als eine Styroporplatte von der Ladefläche auf den Außenspiegel eines nachfolgenden Suzuki fiel. Dies bemerkte er vermutlich nicht und fuhr weiter. Der weiße Lkw hatte eine offene Ladefläche und es befand sich ein dunkler Kran hinter der Fahrerkabine. Auf der linken Seite der Ladefläche befand sich ein Schriftzug.

Das Polizeirevier Winnenden sucht Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben zum Lkw machen können (Tel. 07195 694 0).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen