Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

09.09.2019 – 09:24

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Brände - Scheiben beschädigt - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots)

Murrhardt: Zu schnell am Kreisverkehr

Bei regennasser Fahrbahn befuhr am Sonntag kurz nach 9 Uhr ein 22-jähriger VW-Fahrer die L 1066 von Bartenbach in Richtung Murrhardt. Beim Kreisverkehr Harbach war für die widrigen Straßenverhältnissen zu schnell und verlor die Kontrolle. Das Auto kam von der Straße ab und prallte gegen einen Wegweiser. Der Autofahrer blieb unverletzt. Das Auto musste abgeschleppt werden und es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Sulzbach an der Murr: Autoscheibe zerstört

Ein in der Eichendorffstraße geparkter Pkw Citroen wurde mutwillig beschädigt. Zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen warf ein Unbekannter mit einem Stein eine Seitenscheibe des Autos ein und verursachte hierbei ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise auf den Vandalen nimmt die Polizei in Backnang unter Tel. 07191/9090 entgegen.

Weinstadt: Ins Schleudern geraten

Eine 20-jährige Fahrerin eines Pkw Citroen wollte am Sonntag gegen 12.15 Uhr an der Anschlussstelle Weinstadt auf die Bundesstraße in Richtung Stuttgart auffahren. Bei Regen verlor sie beim Einbiegen die Kontrolle und prallte in die Mittelleitplanke. In dem Unfallfahrzeug wurde ein 2-jährigiger Junge verletzt, der in ein Krankenhaus eingeliefert wurde.

Schorndorf: Unfall am Kreisverkehr

Am Tuscaloosakreisverkehr missachtete am Montag kurz nach Mitternacht ein 40-jähriger Mercedes-Fahrer die Vorfahrt eines im Kreisel fahrenden Smart-Fahrers. Beim Zusammenstoß blieben die beiden Autofahrer unverletzt. Die Schäden an den Unfallautos belaufen sich auf ca. 2500 Euro. Während der Unfallaufnahme war der Kreisverkehr zweitweise gesperrt.

Schorndorf: Feuerwehr ausgerückt

Wegen eines Balkonbrandes in der Hungerbühlstraße rückte am Sonntagabend gegen 20.45 Uhr die örtliche Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften an. Auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses waren Papierreste in Brandgeraten, woraufhin die Flammen auf einen Schrank überschlugen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr konnte der Brand von Anwesenden gelöscht werden, sodass ein Eingreifen der Fachleute nicht mehr notwendig war. Ursächlich für das Feuer waren vermutlich Reste einer Shisha-Kohle. Der Schaden am Gebäude blieb gering.

Schorndorf: Räder weggerutscht

Ein 35-jähriger Radfahrer querte am Sonntag gegen 20.30 Uhr in der Feuerseestraße an einem Fußgängerüberweg die Fahrbahn. Auf der nassen Straße rutschte ihm das Rad weg, woraufhin er stürzte. Der Mann zog sich hierbei schwere Beinverletzungen zu und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht werden.

Winnenden: Fahrzeugbrand

Auf einem Parkplatz einer Klinik in der Schloßstraße fing am Sonntag gegen 14 Uhr ein Lkw Feuer. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr wurde von Angestellten das Feuer mittels eines Feuerlöschers bekämpft. Die Einsatzkräfte konnten dann den Brand erfolgreich ablöschen. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Als Brandursache scheint ein technischer Defekt als sehr wahrscheinlich.

Schwaikheim: Vier Autos bei Auffahrunfall beschädigt

Eine 33-jährige Opel-Fahrerin befuhr am Sonntag gegen 12 Uhr die Schulstraße. Aus bislang unbekannter Ursache kam sie nach rechts und prallte gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Audi. Sie wurde von hier abgewiesen, prallte in der Folge gegen einen stehenden Pkw Mazda, welcher noch auf einen Mercedes aufgeschoben wurde. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Die Schäden an den Autos wurden auf 9000 Euro bilanziert.

Waiblingen: Unfall beim Fahrspurwechsel

Auf rund 2000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den eine 53-Jährige am Sonntagnachmittag verursachte. Gegen 14.45 Uhr wechselte sie mit ihrem Pkw Fiat von der Geradeausspur der Alten Bundesstraße auf die Rechtsabbiegespur, wobei sie den Pkw BMW eines 27-Jährigen streifte. Beide Fahrzeuglenker blieben bei dem Unfall unverletzt.

Weinstadt: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte am Sonntagnachmittag gegen 16.20 Uhr einen Sachschaden von rund 1000 Euro, als er einen Pkw Smart beschädigte, der im Irisweg abgestellt war. Zeugenaussagen zufolge handelt es sich beim Verursacherfahrzeug um einen silbernen Mercedes Benz, der von einem älteren Mann gefahren wurde. Hinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen, Tel.: 07151/9500 entgegen.

Waiblingen-Neustadt: Sachbeschädigung

Zwischen Samstagabend 18 Uhr und Sonntagmorgen 10 Uhr schlugen Unbekannte insgesamt neun Scheiben der Eingangstüre des ehemaligen Bahngebäudes am Bahnhofsplatz ein. Der von den Tätern verursachte Sachschaden wird auf rund 7000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Waiblingen, Tel.: 07151/9500.

Weinstadt-Großheppach: Von der Bremse gerutscht

Eine 18-Jährige verursachte am Samstagabend kurz nach 18 Uhr einen Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 27.500 Euro entstand. Die Fahranfängerin befuhr mit ihrem Pkw Mini die Zügernbergstraße in Richtung Kleinheppacher Straße. An der Einmündung rutschte sie von der Bremse ab, weshalb ihr Pkw gegen den Pkw VW Tuareg eines 42-Jährigen prallte. Beide Fahrzeuglenker blieben unverletzt.

Waiblingen: Fahrzeug übersehen

Aus einer Garageneinfahrt kommend, fuhr eine 28-Jährige am Samstagnachmittag gegen 16.35 Uhr mit ihrem Pkw Mini rückwärts auf die Gänsäckerstraße ein. Dabei übersah sie den dort fahrenden Pkw Citroen eines 50-Jährigen und streifte diesen, wobei ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand.

Weinstadt: 4000 Euro Sachschaden

Bei einem Verkehrsunfall, der sich auf der Kalkofenstraße ereignete, entstand am Samstagmittag gegen 12.15 Uhr ein Sachschaden von rund 4000 Euro. Vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes kommend, fuhr eine 49-Jährige mit ihrem Pkw VW Up auf die Kalkofenstraße ein. Um ein anderes Fahrzeug rückwärts ausparken zu lassen, stoppte sie ihren Pkw, als dieser mit den Vorderrädern auf der Fahrbahn stand. Das Fahrzeug wurde dann vom Pkw Mercedes Benz eines 24-Jährigen gestreift.

Waiblingen: Kettenreaktion

Zu spät erkannte eine 29-Jährige, dass ein ihr auf der Alten Bundesstraße vorausfahrender Pkw VW Golf verkehrsbedingt angehalten hatte. Sie fuhr mit ihrem Pkw BMW auf das stehende Fahrzeug auf, das hierbei auf eine landwirtschaftliche Zugmaschine aufgeschoben wurde. Bei dem Unfall, der sich am Samstagmittag gegen 12.30 Uhr ereignete, blieben alle Beteiligten unverletzt.

Murrhardt: Unbekannte setzten Sitzbank im Zug in Brand

Am Samstagnachmittag kurz nach 14 Uhr brannte im 1. Stock des Steuerwagens eine Sitzbank ab, die dort in Brand gesetzt wurde. Die Feuerwehr Murrhardt wurde zum Löscheinsatz in den Bahnhof beordert, die letztlich Schlimmeres verhinderte. Personen kamen beim Brand nicht zu Schaden. Der Zug war für die weiteren Fahrten nicht mehr einsatzbereit. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei Waiblingen hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Mögliche Zeugen, die am Samstag in dem Zugabteil waren und sachdienliche Hinweise auf den Brandleger geben können, sollten sich bitte unter Tel. 07151/9500 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell