Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

26.04.2019 – 13:25

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Urbach: Raubüberfall im Schnellrestaurant

Urbach: (ots)

Bei Ladenschluss gegen 1.50 Uhr am Freitagmorgen überfielen zwei maskierte Männer ein Schnellrestaurant in der Daimlerstraße. Die mit Hiebwaffen ausgestatten Männer bedrohten einen Angestellten des Restaurants, der gerade die Tagesabrechnung machte sowie einen Mitarbeiter einer Reinigungsfirma. Danach erbeuteten die Räuber einen vierstelligen Bargeldbetrag aus einem unverschlossenen Tresor. Die Fahndung nach den geflüchteten Männern, bei der auch ein Hubschrauber im Einsatz war, blieb bislang erfolglos. Beide Täter waren ca. 175cm groß und trugen Stofftaschen bei sich. Einer der beiden war mit einer hellen Kapuze bekleidet.

Die Kripo Waiblingen hat die Ermittlungen übernommen und bittet nun um Hinweise. Es ergeben sich folgende Fragen:

Wer war kurz vor Ladenschluss im Restaurant und hat dort verdächtige Männer gesehen? Wurden die Räuber im Vorfeld des Überfalls im Umfeld des Schnellrestaurants gesehen? Setzten die Täter, die zunächst zu Fuß wegrannten, möglicherweise ihre Flucht mit einem Fahrzeug fort? Wurden sie bei Flucht beobachtet?

Weil auch Wahrnehmungen, die vordergründig möglicherweise nicht mit der Tat in Verbindung gebracht werden können, für die Polizei von erheblicher Bedeutung sein könnten, bittet die Kripo Waiblingen zur fraglichen Zeit jegliche Beobachtungen rund um den Tatort zu melden. Hinweise werden unter Tel. 07151/9500 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell