Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LB: Ludwigsburg: Ergänzung zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem vermissten Domenico D. aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Der seit Samstag vermisste 79 Jahre alte Domenico D. aus Ludwigsburg (wir berichteten am ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

13.02.2019 – 08:52

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: mehrere Polizisten verletzt, Unfälle, Autmatenaufbruch, missliche Lage

Aalen (ots)

Neresheim-Dorfmerkingen: Tätlicher Angriff-mehrere Polizisten verletzt

Bei einem Einsatz gegen einen aggressiven 75-Jährigen wurden am Dienstagabend mehrere Polizisten verletzt, darunter ein Pensionär. Dieser wollte den 75-Jährigen gegen 18.45 Uhr im Bereich Maisenberg zur Rede stellen, da dieser mit seinem nicht zugelassenen Pkw unterwegs war. Der 75-Jährige fuhr auf den pensionierten Polizisten zu, der sich nur durch einen beherzten Sprung zur Seite in Sicherheit bringen konnte, wobei er sich eine schwere Schulterverletzung zuzog. Am Wohnhaus des Mannes schlug er dem Pensionär zudem unvermittelt mit der Faust ins Gesicht, sodass dieser eine Platzwunde erlitt. Auf die hinzugerufenen Polizisten ging der Mann anschließend mit einem Metallrohr los, sodass sie Pfefferspray gegen ihn einsetzten. Anschließend schloss er sich wieder in seinem Wohnhaus ein. Auf richterliche Anordnung wurde die Wohnungstüre gewaltsam geöffnet und mit weiterer Unterstützung, unter anderem durch die Polizeihundeführer, das Haus betreten. Hier schlug der 75-Jährige einer Polizistin mit der Faust ins Gesicht, wodurch auch sie eine Platzwunde erlitt. Letztlich wurde der aggressive Mann vom Polizeihund gebissen und durch die Polizisten überwältigt. Dabei wurde ein Beamter leicht verletzt, ein weiterer erlitt durch den Pfeffersprayeinsatz Reizungen. Auch der 75-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Er wurde zunächst vom Rettungsdienst zur Versorgung ins Krankenhaus gebracht und anschließend wegen der von ihm ausgehenden Fremdgefährdungen in eine Fachklinik eingewiesen.

Zeugen, die den Mann vielleicht auch schon in Vergangenheit mit dem nicht zugelassenen dunklen 3er-BMW haben fahren sehen, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Aalen unter Telefon 07361/5240 zu melden.

Aalen: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte im Zeitraum zwischen Sonntagabend 20.20 Uhr und Dienstagmorgen 7.15 Uhr einen Sachschaden von rund 2000 Euro, als er einen Pkw beschädigte, der am Vorderen Kirchberg abgestellt war. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Oberkochen: Parkrempler

Eine 23-Jährige verursachte am Dienstagabend gegen 19 Uhr einen Sachschaden von rund 1000 Euro, als sie beim Ausparken ihres Pkw Opel Corsa einen in der Heidenheimer Straße abgestellten Pkw BMW beschädigte.

Aalen: Zigarettenautomat aufgebrochen

Beim Befüllen eines Zigarettenautomaten, der in der Dieselstraße aufgestellt ist, bemerkte ein Mitarbeiter am Dienstag, dass Unbekannte den Geldschacht aus dem Automaten entwendet haben. Über die Höhe des Diebesgutes liegen noch keine näheren Angaben vor; der entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 500 Euro.

Aalen: Fahrzeug übersehen

Auf rund 3000 Euro beläuft sich der Sachschaden, der bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmittag entstand. Gegen 12 Uhr parkte eine 33-Jährige ihren Pkw Opel Corsa in der Karlstraße aus, wobei sie den vorbeifahrenden Mercedes Benz eines 79-Jährigen übersah.

Aalen: 5500 Euro Sachschaden

Am Dienstagmorgen befuhr kurz vor 10 Uhr ein 24-Jähriger mit seinem Pkw Mercedes Benz die Wöhrstraße, von wo aus er nach links in die Aalener Straße abbog. Dabei übersah er den VW-Transporter eines 29-Jährigen und streifte diesen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 5500 Euro.

Rosenberg: Vorfahrt missachtet

Ein 29-jähriger Volvo-Fahrer verursachte am Dienstagmorgen gegen 7.20 Uhr einen Verkehrsunfall, bei dem ein Gesamtschaden von rund 4500 Euro entstand. An der Einmündung Haller Straße / Schillerstraße missachtete er die Vorfahrt eines 47 Jahre alten Mercedes-Fahrers. Beide Fahrzeuglenker blieben bei dem Unfall unverletzt.

Schwäbisch Gmünd: Zeit vergessen - eingeschlossen

Völlig die Zeit vergessen haben am Dienstagabend zwei 34 und 38 Jahre alte Frauen. Gegen 20.30 Uhr verständigten die beiden die Polizei, nachdem sie versehentlich in einem Ladengeschäft im Mühlweg eingeschlossen worden waren. Glücklicherweise konnten noch Angestellte des Geschäftes angetroffen werden, so dass den beiden Damen rasch geholfen werden konnte. Offenbar hatten sie zuvor nicht bemerkt, dass sich der Laden geleert hatte und schloss.

Lorch: Unfall beim Rangieren

Beim Rangieren seines Opel Omega beschädigte ein 52-Jähriger am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr eine Sitzbank aus Metall, die am Karlsplatz aufgestellt ist. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 800 Euro.

Böbingen: Vorfahrt missachtet

An der Einmündung Rosensteinstraße / Mögglinger Straße missachtete ein 69-jähriger Renault-Fahrer am Dienstagmittag gegen 13.45 Uhr die Vorfahrt eines 51 Jahre alten Fiat-Fahrers. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden von rund 8000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker beschädigte zwischen Montagnachmittag, 14.45 Uhr und Dienstagmittag, 12.30 Uhr den Holzzaun eines Kinderhauses in der Josefstraße, wobei ein Sachschaden von rund 1000 Euro entstand. Hinweise auf den Verursacher bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Heubach: Geparktes Fahrzeug gestreift

Beim Vorbeifahren streifte ein 46-Jähriger am Dienstagvormittag gegen 10.40 Uhr mit seinem Lkw einen in der Adlerstraße geparkten Pkw Renault. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1200 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell