Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

19.07.2018 – 09:09

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Widerstand, Einbrüche, Feuerwehreinsatz, rabiate Ladendiebe, Unfälle

Aalen (ots)

Waiblingen: Unfallflucht

Am Mittwoch wurde zwischen 8.30 Uhr und 13 Uhr ein am Fahrbahnrand der Schillerstraße parkender Fiat 500 beschädigt. Der Verursacher hinterließ rund 500 Euro Schaden. Hinweise nimmt der Polizeiposten Hohenacker unter Telefon 07151/82149 entgegen.

Winnenden: Störenfried leistet Widerstand

Ein uneinsichtiger 23-Jähriger musste am Mittwochabend in Gewahrsam genommen werden. Der stark alkoholisierte Mann störte gegen 22 Uhr massiv Polizisten bei ihrem Tätigwerden, die wegen einer lärmenden Personengruppe an den Busbahnhof in der Karl-Krämer-Straße gerufen wurde. Trotz mehrfacher Aufforderungen störte der 23-Jährige weiter und behinderte dabei die Amtshandlungen. Zur Störungsbeseitigung musste er schließlich in Gewahrsam genommen werden. Hiergegen wehrte er sich, weshalb er letztlich überwältigt werden musste. Auf Anordnung eines Richters musste der Mann bis drei Uhr auf dem Polizeirevier ausnüchtern. Zudem erwartet ihn eine Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Leutenbach: Vorfahrt missachtet

Eine 79 Jahre alte Frau wollte am Mittwoch gegen 19.30 Uhr mit ihrem Ford von der Friedhofstraße aus die Heidenhofer Straße überqueren. Dabei übersah sie einen vorfahrtsberechtigten 35-jährigen Mercedes-Fahrer. Dieser konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern, sodass rund 8000 Euro Schaden entstanden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Schorndorf: Unfall beim Abbiegen

Rund 8000 Euro Schaden verursachte ein 38 Jahre alter Skoda-Fahrer, als er am Mittwoch gegen 19.30 Uhr von der Gmünder Straße nach links in die Hohenstaufenstraße abbiegen wollte. Beim Ausscheren übersah er einen sich auf gleicher Höhe befindenden Mercedes, der von einem 76-Jährigen gelenkt wurde, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der Skoda musste in der Folge abgeschleppt werden.

Schorndorf: Sachbeschädigung

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch beschädigten Unbekannte die Eingangstüre einer Gaststätte, die sich in der Arnoldstraße befindet. Zudem wurde ein Aschenbecher zerstört sowie an einem seitlich am Gebäude abgestellten Lieferwagen die Scheibenwischer abgebrochen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter Telefon 07181/2040 entgegen.

Kernen: Einbrüche

In der Waiblinger Straße brachen Diebe in der Nacht auf Mittwoch in zwei Firmen ein. Die Polizei geht von Tatzusammenhang aus. Die Einbrecher durchsuchten jeweils mehrere Räume und Schränke. Während in der einen Firma wohl nichts entwendet wurde, fielen den Dieben in der anderen unter anderem Bargeld in die Hände. Zudem verursachten sie Sachschaden von einigen hundert Euro. Hinweise auf die Täter oder verdächtiger Fahrzeuge im dortigen Bereich erbittet der Polizeiposten Kernen unter Telefon 07151/41798.

Fellbach: Auffahrunfall

In der Fellbacher Straße fuhr am Mittwoch gegen 12.45 Uhr eine 57-Jährige mit ihrem Fiat auf den Mitsubishi eines bremsenden 60-Jährigen auf. Dadurch verursachte sie rund 4500 Euro Schaden.

Backnang: Abgelenkt - 1000 Euro Sachschaden

Eine 88 Jahre alte Autofahrerin verursachte bei einem Verkehrsunfall am Mittwochvormittag einen Sachschaden von rund 1000 Euro. Gegen 11.40 Uhr befuhr die alte Dame mit ihrem Pkw VW Golf die Oberndorfer Straße. Eigenen Angaben zufolge wurde sie von einem Blumenstock, den sie im Fußraum der Beifahrerseite abgestellt hatte, abgelenkt und kam mit dem Pkw deshalb von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug beschädigte dort das Gitter eines Ablaufes. Die Seniorin blieb bei dem Unfall unverletzt.

Auenwald: Einbruch

Ein Zeuge verständigte am Dienstagabend gegen 23.30 Uhr die Polizei, nachdem er in einem Laden in der Unterbrüdener Straße mehrere Lichtkegel gesehen hatte. Wie Beamte des Polizeireviers Backnang feststellten, waren Unbekannte in das Geschäft eingedrungen und hatten dort versucht, einen eingebauten Safe von der Wand zu hebeln. Des Weiteren hatten die Täter Schränke geöffnet und durchwühlt. Über entwendete Gegenstände oder die Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine näheren Erkenntnisse vor. Hinweise auf die Einbrecher nimmt das Polizeirevier Backnang unter Telefon 07191/9090 entgegen.

Sulzbach an der Murr: Wildunfall

Auf der Landesstraße 1066 zwischen Bartenbach und Sulzbach erfasste ein 22-Jähriger am Mittwochabend gegen 22 Uhr mit seinem Audi A3 ein die Fahrbahn querendes Reh. Das Tier wurde bei dem Aufprall getötet; am Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 1000 Euro.

Backnang: Kleine Ursache - große Wirkung

Mit drei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften rückte die Freiwillige Feuerwehr Backnang am Mittwochmorgen zu einem vermeintlichen Brand aus. Gegen 9.30 Uhr hatte ein Anwohner der Theodor-Körner-Straße die Rettungskräfte verständigt, nachdem über einen längeren Zeitraum ein Rauchmelder angeschlagen hatte. Wie sich herausstellte, hatte eine 63-Jährige gegen 8.30 Uhr einen Topf mit Essen auf den Herd gestellt, diesen eingeschaltet und dann die Wohnung verlassen. Das verbrannte Essen löste dann den Rauchmelder aus. Nennenswerter Sachschaden entstand nicht.

Fellbach: Gegen Verkehrszeichen gefahren

Mit seinem Lkw beschädigte ein 29-Jähriger am Mittwochmorgen gegen 10 Uhr beim Rückwärtsfahren ein in der Waiblinger Straße aufgestelltes Verkehrszeichen. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro.

Fellbach: Rabiate Ladendiebe

Der Detektiv eines Einkaufsmarktes in der Merowingerstraße stellte am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr zwei Männer, die er beim Diebstahl eines Receivers beobachtet hatte. Als der Mann die beiden Täter ansprach, schlug einer mit der Faust nach ihm. Beide Männer flüchteten anschließend in Richtung Salierstraße, wobei sie ihr Diebesgut auf dem Weg in der Welfenstraße wegwarfen. Der Detektiv konnte die zwei Unbekannten bis zu einer Großbaustelle verfolgen. Beamte des Polizeireviers Backnang und anderer Dienststellen umstellten das Gelände großflächig und forderten auch die Polizeihundeführerstaffel zur Durchsuchung der Gebäude an. Ein junger Mann, der sich auf der Baustelle aufhielt, flüchtete, als er die Beamten bemerkte. Er konnte eingeholt und vorläufig festgenommen werden. Während der folgenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass er nicht zu den Ladendieben gehörte; er und noch ein weiterer Mann, der ebenfalls auf der Baustelle angetroffen wurde, sich aber ohne entsprechende Aufenthaltserlaubnis in Deutschland aufhalten. Die Ermittlungen gegen die beiden Serben dauern diesbezüglich an.

Die beiden Diebe konnten trotz umfangreicher Suche nicht mehr aufgefunden werden.

Bei den beiden Ladendieben handelt es sich Zeugenaussagen zufolge um zwei Ausländer. Die Männer sind zwischen 22 und 28 Jahre alt; einer wird als ca. 170 cm groß und rund 110 kg schwer beschrieben. Er hat eine Glatze und einen kurzen rötlichen Kinnbart. Bekleidet war er mit einer langen Hose, einem grau-grünen T-Shirt und Sportschuhen. Der zweite Mann ist ca. 170 cm groß und schmächtig. Er hat nackenlange Haare und ebenfalls einen rötlichen Kinnbart. Hinweise nimmt das Polizeirevier Fellbach, Tel.: 0711/57720 entgegen.

Fellbach: Unfall beim Einparken

Beim Einparken ihres Pkw VW Polo beschädigte eine 22-Jährige am Mittwochabend gegen 18 Uhr einen in der Maicklerstraße abgestellten Pkw Skoda, wobei ein Sachschaden von rund 2500 Euro entstand.

Fellbach: Unfall im Kreuzungsbereich

Bei einem Verkehrsunfall, der sich an der Einmündung Salierstraße / Welfenstraße ereignete, entstand am Mittwochabend gegen 18 Uhr ein Sachschaden von rund 18.000 Euro. Ein 46-jähriger Mercedes-Benz-Fahrer hatte den Pkw Audi A 4 eines 53-Jährigen übersehen und diesen gestreift. Beide Fahrzeuglenker blieben bei dem Unfall unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell