Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Kradfahrer und Pkw-Fahrer bei Unfällen schwer verletzt

Ribnitz-Damgarten/Marlow (ots) - In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages (04.07.2018) ereigneten sich im Bereich des Polizeirevieres Ribnitz-Damgarten gleich zwei Verkehrsunfälle, bei denen Fahrzeugführer schwer verletzt in ein Krankenhaus gefahren werden mussten.

Gegen 05:05 Uhr befuhr ein 49-jähriger Fahrer eines Pkw Opel die Landesstraße 181 zwischen Marlow und Schulberg. Der Fahrzeugführer aus der Gemeinde Marlow kam mit deinem Pkw aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb anschließend auf dem Fahrzeugdach liegen. Dabei verletzte sich der 49-Jährige schwer - jedoch nicht lebensbedrohlich. Er ist durch die alarmierten Rettungskräfte in ein Rostocker Klinikum transportiert worden.

An dem Fahrzeug, welches nicht mehr fahrbereit war, entstand ein Schaden von etwa 5.000 Euro. Es ist durch ein Abschleppunternehmen geborgen worden. Zur Bereinigung der Fahrbahn kamen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Marlow zum Einsatz.

Nur wenig später, etwa 05:55 Uhr, stießen auf der B 105 in Ribnitz-Damgarten an der Einmündung zur Schillstraße ein VW Transporter und ein Leichtkraftrad zusammen. Der 31-jährige VW-Fahrer befuhr die B 105 in Richtung Stralsund und beabsichtigte an der Einmündung Schillstraße /K2 nach links abzubiegen. Dabei jedoch missachtete der Marlower offenbar die Vorfahrt (Lichtzeichenanlage außer Betrieb) des entgegenkommenden Kradfahrers und kollidierte mit diesem. Der Kradfahrer aus der Gemeinde Richtenberg stürzte und wurde schwer verletzt- aber nicht lebensbedrohlich - ins Krankenhaus nach Stralsund gefahren. An beiden Kraftfahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 5.000 Euro. Das Motorrad musste im Anschluss abgeschleppt werden.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei auf die im Rahmen der landesweiten Kampagne der Polizei "Fahren.Ankommen.LEBEN!" stattfindenden Verkehrskontrollen zur Sensibilisierung aller Verkehrsteilnehmer hin, die in diesem Monat neben dem Thema Geschwindigkeit mit dem Schwerpunkt Vorrang und Vorfahrt durchgeführt werden. https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/3988007

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Ilka Pflüger
Telefon: 03831/245-205
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund

Das könnte Sie auch interessieren: