Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wismar

25.11.2019 – 14:02

Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Mehrere Kraftfahrer unter Alkohol festgestellt

Wismar (ots)

Ein nicht alltäglicher Fall ereignete sich am vergangenen Samstagabend in Wismar am Friedenshof. Gegen 20:30 Uhr wurde die hiesige Polizei über Personen informiert, die sich in einem abgestellten Pkw bei lauter Musik aufhalten sollen. Daneben bestand der Verdacht, dass der Fahrer sein Fahrzeug zuvor unter Alkohol geführt habe. Als die Beamten vor Ort eintrafen, hatten sich die Insassen bereits entfernt. Die Polizisten suchten die Wohnung des Fahrzeughalters auf und klingelten dort. Anstatt die Tür zu öffnen, verließen die Bewohner ihre Wohnung über den Balkon auf der Rückseite des Mehrfamilienhauses, begaben sich zu dem Pkw und flüchteten. Die Streifenbeamten bemerkten dies, machten sich sofort auf die Suche und konnten das Fahrzeug einige Straßen entfernt feststellen. Der 39-jährige Fahrer wies bei folgenden Atemalkoholkontrolle einen Wert von 1,72 Promille auf. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher und ordneten eine Blutprobenentnahme an.

In Rehna unterzogen Beamte des Polizeireviers Gadebusch einen 28-jährigen Autofahrer am 24. November, 02:35 Uhr, einer Verkehrskontrolle. Eigenen Angaben zufolge habe der Mann nur drei Bier getrunken und sich dann von einer Feierlichkeit auf den Heimweg gemacht. Da sein Atemalkohol bei 1,12 Promille lag, wurde auch sein Führerschein sichergestellt und er einer Blutprobenentnahme zugeführt.

Nur ungefähr eine Stunde später, 03:45 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung des Gadebuscher Polizeireviers ein Motorradfahrer aufgrund seiner unsicheren Fahrweise im dortigen Stadtgebiet auf. Mittels Stoppzeichen und eingeschaltetem Blaulicht versuchten die Beamten den Fahrer zum Anhalten zu bewegen. Nach anfänglichem Zögern hielt der Biker zunächst an. Als die Beamten ihr Fahrzeug nun verließen, drehte er plötzlich ab und flüchtete in Richtung Innenstadt. Die Polizisten forderten sich Unterstützung an. Zusammen konnten sie dem Motorrad samt seinem 42-jährigen Fahrer kurze Zeit später habhaft werden. Wie sich herausstellte war der Fahrer mit einem Atemalkohol von 1,29 Promille jedoch ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Es folgte eine Blutprobenentnahme.

Am frühen Nachmittag des 24. November kam es in der Ortslage Schönberg, Ratzeburger Straße zu einem Verkehrsunfall. Dort hatte ersten Ermittlungen zufolge ein Pkw einen anderen im Vorbeifahren gestreift und den Unfallort ohne anzuhalten verlassen. Als die Beamten des Polizeireviers Grevesmühlen den Unfall aufnahmen, tauchte der Unfallfahrer vor Ort auf. Schnell bemerkten sie bei dem 56-jährigen Mann Alkoholgeruch und führten einen entsprechenden Test mit einem Ergebnis von 1,95 Promille durch. Die Polizisten ordneten eine Blutprobe an.

Im Verlauf desselben Tages kontrollierte das Polizeirevier Grevesmühlen zwei weitere Kraftfahrer, die unter Alkohol am Straßenverkehr teilnahmen. So fielen ein 40-jähriger Autofahrer mit 1,16 Promille in Selmdorf im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle und ein 41-jähriger Rollerfahrer ohne Fahrerlaubnis im Amtsbereich Damshagen mit einem Atemalkohol von 1,7 Promille auf. In beiden Fälle erfolgte eine Blutprobenentnahme und soweit vorhanden, die Sicherstellung des Führerscheins.

In allen Fällen leitete die Polizei gegen die Fahrer Ermittlungsverfahren ein und informierte die zuständige Führerscheinstelle.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke, Axel Köppen
Telefon: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar