Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

12.10.2019 – 21:51

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Nach mutmaßlicher Sexualstraftat: Flüchtiger Tatverdächtiger hat sich in Essen gestellt

Stralsund / Essen (ots)

Nach einer mutmaßlichen Sexualstraftat zum Nachteil einer Minderjährigen in Stralsund war einer der beiden Tatverdächtigen zunächst flüchtig (siehe https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4398902). Die gute Ermittlungsarbeit der Kripo Anklam und der immense Druck durch die vom Richter angeordnete Öffentlichkeitsfahndung haben dazu geführt, dass sich der 32-jährige syrische Tatverdächtige soeben den Behörden in Essen (Nordrhein-Westfalen) gestellt hat. Am morgigen Sonntag wird er dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

Wir bedanken uns bei der Bevölkerung für die zahlreichen Hinweise, die während der öffentlichen Fahndung bei der Polizei eingegangen sind.

Die Medienvertreter werden gebeten, das Fahndungsfoto des Tatverdächtigen sowie dessen Namen aus ihren Online-Veröffentlichungen zu löschen.

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Claudia Tupeit
Pressestelle
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-2041
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg