Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

24.03.2019 – 02:49

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Alkoholisierter Fahrer verursacht 2 Verkehrsunfälle mit hohem Sachschaden (Jarmen, Landkreis Vorpommern-Greifswald)

Anklam (ots)

Am 23.03.2019 gegen 21:00 Uhr erhielt die Polizei die Mitteilung über
einen Verkehrsunfall in der Fabrikstraße in Jarmen. Ein PKW VW soll 
gegen einen parkenden PKW Kia gefahren und anschließend mit einem 
Straßenbaum kollidiert sein.
Der Fahrer des verunfallten Fahrzeugs wurde durch Ersthelfer aus dem 
Fahrzeug befreit. Die am Unfallort eintreffenden Beamten stellten 
eine Alkoholisierung des 63-jährigen Unfallverursachers fest. Ein 
Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,35 Promille. Der aus dem 
Landkreis Rostock stammende Mann wurde dem Rettungsdienst übergeben, 
welcher ihn zur Beobachtung in das Krankenhaus Demmin verbrachte.
An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher 
Totalschaden, der VW des Verursachers musste durch einen 
Abschleppdienst geborgen werden.
Während der Unfallaufnahme wurde bekannt, dass der Unfallverursacher 
kurz zuvor einen weiteren Verkehrsunfall im Stadtgebiet von Jarmen 
verursacht hatte, bei welchem er von der Unfallstelle flüchtete. 
Hierbei soll der Fahrer des PKW VW mit dem Außenspiegel eines 
entgegenkommenden PKW BMW kollidiert sein. Es konnten Teile des 
unfallverursachenden Fahrzeugs am Unfallort sichergestellt werden. 
Der Gesamtschaden von beiden Verkehrsunfällen beläuft sich auf etwa 
30.000 EUR. Gegen den Unfallverursacher wird wegen Trunkenheit im 
Straßenverkehr und Unfallflucht ermittelt.


im Auftrag
Stefan Neumann
Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell