Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

26.08.2018 – 00:44

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Quadfahrer kommt von der Fahrbahn ab und fährt gegen einen Baum

Ribnitz-Damgarten (ots)

Am 25.08.2018 gegen 20:15 Uhr kam es auf der Straße zwischen den 
Ortschaften Stormsdorf und Forkenbeck im Landkreis Vorpommern-Rügen 
zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 39-jährige Fahrer eines Quad 
befuhr die Straße zwischen den Ortschaften aus Richtung Stormsdorf 
kommend in Richtung Forkenbeck. Dabei kam er aus bisher unbekannter 
Ursache nach links von der Fahrbahn ab und stieß mit seinem Fahrzeug 
frontal gegen einen Straßenbaum. Hierbei zog sich der Fahrzeugführer 
so schwere Verletzungen zu, dass er mit einem Rettungswagen ins 
Krankenhaus nach Stralsund gebracht werden musste. Dort wurde er 
stationär aufgenommen.  Bei der Unfallaufnahme wurde stellten die 
eingesetzten Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 
Fahrzeugführers fest. Da dieser einen Atemalkoholtest verweigerte, 
wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Des Weiteren stellten die 
Beamten fest, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz der 
erforderlichen Fahrerlaubnis ist und dass das Fahrzeug für den 
Straßenverkehr nicht zugelassen ist. Gegen den Fahrzeugführer wurde 
Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, wegen Fahrens ohne 
Fahrerlaubnis und wegen den Verstoßes gegen das 
Pflichtversicherungsgesetz erstattet. 

Im Auftrag

Jens Unmack
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell