Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

10.07.2018 – 20:02

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verkehrsunfall mit drei leichtverletzten Personen auf der A20

Altentreptow (ots)

Am 10.07.2018 gegen 14:30 Uhr wurde der Einsatzleitstelle des PP Neubrandenburg ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW auf der A 20 zwischen den Anschlussstellen Friedland und Strasburg in Richtung Stettin mitgeteilt. Nach den bisherigen Erkenntnissen fuhr der 53-jährige Fahrer eines PKW Opel auf der Lastspur mit ca. 100 km/h. Plötzlich fuhr ihm ein 20-jähriger Fahrer eines VW ungebremst auf. In der Folge geriet der Opel aufgrund des Aufpralls nach rechts in die Schutzplanke, drehte sich einmal um die eigene Achse und kam letztlich in der Bankette zum Stehen. Im PKW Opel wurden drei Personen leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in das Klinikum Neubrandenburg verbracht. Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Zeit der Verkehrsunfallaufnahme und Bergung der Kfz musste die Überholspur der A 20 für ca. 1 Stunde voll gesperrt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 9.000,00 EUR. Neben den Polizeikräften des AVPR Altentreptow kamen die Freiwilligen Feuerwehren aus Miltzow und Golm mit 16 Kameraden sowie Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Glienke zum Einsatz.

Im Auftrag Steffen Mai Kriminalhauptkommissar Sachbearbeiter Einsatzleitstelle (V) Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell