Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Rostock mehr verpassen.

14.08.2020 – 21:09

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Schwerer Verkehrsunfall auf der B106

Gadebusch (ots)

Am 14.08.2020 gegen 14:30 Uhr kam es auf der B 106, Höhe des
Bahnüberganges bei Zuckhusen zu einem schweren Verkehrsunfall mit
drei beteiligten Fahrzeugen.
Ein Opel Mokka fuhr aus Wismar in Richtung Schwerin und kam ohne
ersichtlichen Grund in den Gegenverkehr, streifte dort einen PKW VW
Golf und fuhr in der weiteren Folge frontal gegen den hinter dem Golf
fahrenden VW Transporter.
Der Fahrer des Opel Mokka wurde durch den Zusammenstoss eingeklemmt
und musste durch die örtliche Feuerwehr aus seinem Fahrzeug
herausgeschnitten werden. Er erlitt lebenbedrohliche Verletzungen.
Die Fahrzeugführer der beiden anderen PKW konnten selbstständig ihre
Fahrzeuge leichtverletzt verlassen. Die Verletzen wurden zur weiteren
Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Beteiligten haben alle die
deutsche Staatsbürgerschaft.
An den drei Fahrzeugen entstand Totalschaden in Gesamthöhe von ca.
40.000EUR. Die B106 musste für fünf Stunden voll gesperrt werden.
Volker Jenkel
Polizeihauptkommissar
Polizeirevier Gadebusch 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock