Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Osnabrück

03.12.2019 – 08:55

Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück - Fußgänger nach Unfall geflüchtet

Osnabrück (ots)

Am Montagmorgen, gegen 07:40 Uhr, ereignete sich auf dem Fahrradweg vor der Meller Straße 109-111 ein schwerer Verkehrsunfall. Eine 57-jährige Osnabrückerin fuhr mit ihrem Fahrrad stadteinwärts, als plötzlich ein Fußgänger zwischen den geparkten Autos auf den Radweg hervortrat und es zum Zusammenstoß kam. Die Radfahrerin stürzte daraufhin und verletzte sich schwer. Beim Eintreffen der Polizei hatte sich der Fußgänger bereits in Richtung Stadt entfernt, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder eine Feststellung nachträglich zu ermöglichen. Der Besatzung eines Rettungswagens gegenüber hatte er zuvor noch behauptet, nicht am Unfall beteiligt gewesen zu sein und der Verletzten seine Personalien auf einem Zettel zugesteckt zu haben. Beides entsprach nicht der Wahrheit. Augenzeugen des Unfalls beschreiben den Mann wie folgt:

   - 65 bis 75 Jahre alt
   - weiße Haare
   - braune Lederjacke 

Die Polizei Osnabrück bittet den flüchtigen Fußgänger und Zeugen, die Hinweise zum Unfall oder zu der gesuchten Person geben können, sich unter der Rufnummer 0541 327-2215 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück