Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden

14.10.2019 – 14:54

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 14.10.2019

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 14.10.2019
  • Bild-Infos
  • Download

PI Leer/Emden (ots)

++ Mann durch Hundebiss verletzt ++ Außenbordmotor gestohlen ++ Pkw entwendet - Zeugen gesucht ++ Verstoß gegen das Tierschutzgesetz ++ Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln ++ Verkehrsunfälle - Zeugen gesucht! ++

Borkum - Mann durch Hundebiss verletzt - Zeugen gesucht!

Borkum - Bereits am 10.10.2019 gegen 18 Uhr wurde ein Passant, der mit seinen Hunden in der Nähe des Flughafens unterwegs war, von einem bislang unbekannten freilaufenden Hund angegriffen und gebissen. Der Hund, der nicht angeleint war und kein Halsband trug, wird als etwa 30-40cm groß beschrieben. Er habe schwarze Schultern, eine weiße Brust und eine hintere weiße Pfote. Hinweisgeber in dieser Sache werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Moormerland - Außenbordmotor gestohlen

Moormerland - In der Zeit von Samstagnachmittag bis Sonntagmorgen kam es in der Schöpfwerkstraße zu einem Diebstahl eines Außenbordmotors des Herstellers Yamaha. Der Motor, welcher zu einem Segelboot gehört, war mit einem Bügelschloss an diesem gesichert. Das Schloss wurde durch bislang unbekannte Täter geöffnet und die Elektrokabel durchgekniffen. Durch den Diebstahl wurde ebenfalls der Segelmast beschädigt. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Bunde - Pkw entwendet - Zeugen gesucht!

Bunde - In der Zeit von Samstagnachmittag bis Sonntagnachmittag wurde ein grauer Pkw Mazda/5 im "Friedensweg" entwendet. Der Eigentümer stellte den Pkw am Samstag gegen 15:00 Uhr verschlossen auf der Auffahrt ab. Am Sonntag gegen 17:00 Uhr stellte er den Diebstahl seines Pkw fest. Auf welche Art und Weise der Mazda in Betrieb genommen wurde steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer - Verstoß gegen das Tierschutzgesetz

Leer - Am Sonntagabend wurde Beamten der "Marktwache" des Gallimarktes ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz in der Garrelstraße mitgeteilt. Nach derzeitigen Erkenntnissen beobachteten mehrere Zeugen einen 61-jährigen Mann aus Heede, der die Garrelstraße mit einem kleinen Mischlingshund entlanglief. Als sich der ältere Hund mehrfach auf den Gehweg setzte, zerrte der Besitzer derart an der Leine, dass dieser mehrere Meter durch die Luft flog und schließlich mit dem Rücken auf dem Boden aufkam. Durch die Handlungen des 61-jährigen wurde der Hund an der vorderen linken Pfote verletzt, woraufhin er nur in einer Schonhaltung ging. Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Leer nahmen den Hund in Obhut. Eine tierärztliche Untersuchung des Hundes wurde veranlasst. Der Hundehalter selbst wurde aufgrund seines renitenten und aggressiven Verhaltens der "Marktwache" auf dem Gallimarktgelände zugeführt. Auch hier verhielt er sich weiter aggressiv. Da der 61-jährige zudem stark alkoholisiert war, wurde er vorübergehend in Gewahrsam genommen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Leer - Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Leer - Am Sonntagmorgen führten Polizeibeamte eine Verkehrskontrolle in der Bürgermeister-Ehrlenholtz-Straße bei einem 21-jährigen Fahrzeugführer eines Pkw Opel durch. Während der Kontrolle ergaben sich Anhaltspunkte für eine Beeinflussung des Fahrzeugführers durch Betäubungsmittel. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Dem 21-jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt mit seinem Pkw untersagt. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Emden - Verkehrsunfall - Zeugen gesucht! Emden - Wie der Polizei erst am Freitagmittag bekannt wurde, kam es in der Zeit vom 06.10.2019 gegen 18:30 Uhr bis zum 10.10.2019 gegen 22:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Bollwerkstraße. Die Eigentümerin eines Pkw Mitsubishi parkte diesen auf einem Parkplatz an der genannten Örtlichkeit. Als sie am 10.10.2019 zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie erhebliche Beschädigungen im Bereich der Türen auf der Fahrerseite fest. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

A 31/Weener - Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person - Zeugen gesucht!

A 31/Weener - Am Montagmorgen befuhr eine 25-jährige Frau aus Rhede gegen 07:00 Uhr mit ihrem Pkw Seat die A31 in Fahrtrichtung Emden auf dem Überholfahrstreifen. Nach dem Passieren der Anschlussstelle Weener/Bunde wechselte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer vom Hauptfahrstreifen auf den Überholfahrstreifen, ohne auf die 25-jährige Frau zu achten. Obwohl der unbekannte Fahrzeugführer sofort zurück in Richtung Hauptfahrstreifen fuhr, musste die 25-jährige ausweichen und prallte in die Mittelschutzplanke. Sie schleuderte mit ihrem Pkw im Anschluss mehrmals in die Außenschutzplanke und kam dort stark beschädigt zum Stehen. (s. Bildmaterial) Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich vom Unfallort, ohne schadensregulierende Maßnahmen zu treffen. Ersten Erkenntnissen zufolge könnte es sich um einen Pkw mit einem Kennzeichen aus dem Zulassungsbezirk Emsland (EL-) handeln. Durch den Unfall wurde die Frau schwer verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Ein Abschleppunternehmen barg den verunfallten Pkw. Der Gesamtschaden wird auf eine untere vierstellige Summe geschätzt. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Tim Tecklenborg
Telefon: (0491) 97690-114
E-Mail: tim.tecklenborg@polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell