PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund mehr verpassen.

24.07.2021 – 12:36

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Samstag, den 24.07.2021

Aurich/Wittmund (ots)

Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Aurich - Diebstahl in einem Baumarkt mit anschließender Festnahme der Täter Am Freitagnachmittag legten sich zwei aus Aurich stammende Täter (männlich 36 Jahre, weiblich 32 Jahre) eine Stichsäge an den Außenzaun eines Baumarktes in Aurich zurecht, so dass sie diese nach dem Verlassen des Baumarktes ergreifen konnten. Dieser Vorfall war von Zeugen beobachtet worden, so dass sie in der Nähe des Tatortes von der Polizei ergriffen werden konnten. Das Diebesgut führten sie noch mit sich. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Der gleiche männliche Täter entwendete direkt danach bei einem Matratzengeschäft in der Oldersumer Straße eine Sommerdecke. Auch in diesem Fall konnte er von der Polizei gefasst werden, so dass ein weiteres Strafverfahren gegen ihn eingeleitet wurde.

Aurich - Diebstahl eines Scangerätes

Bereits in den frühen Abendstunden vom Donnerstagabend entwendete ein unbekannter Täter in Aurich, in der Rudolf-Eucken-Allee, hinter der dortigen Apotheke, ein Scangerät aus einem unverschlossen Zulieferfahrzeug für Apotheken. Zeugen, die Hinweise zu dem Täter machen können, werden gebeten sich mit der Polizei Aurich unter der Telefonnummer: 04941/6060 in Verbindung zu setzen.

Aurich - Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz In den frühen Abendstunden vom Freitagabend wurden in einem Wald von Aurich zwei Jugendliche (beide 14 Jahre) und ein Kind (13 Jahre) von der Polizei kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass die drei aus Aurich stammenden Betäubungsmittel und dazugehörige Utensilien mit sich führen. Alle drei wurden zur hiesigen Dienststelle verbracht, wo sie von ihren informierten Eltern abgeholt wurden. Die Ermittlungen wurden in diesem Fall aufgenommen.

Verkehrsgeschehen

Aurich - Trunkenheit im Verkehr

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde bei einer Polizeikontrolle einer 29-jährigen, aus Ihlow stammende Autofahrerin in der Innenstadt von Aurich festgestellt, dass diese nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei ihr einen Wert von über 1,4 Promille. Es wurde der Führerschein beschlagnahmt, eine Blutprobe genommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Norddeich - Zeitungsdiebstahl

Am frühen Samstagmorgen meldete sich ein Bürger aus Norddeich bei der Polizei. Ihm sei wiederholt morgens die Zeitung aus dem Zeitungsfach seines Briefkastens entwendet worden. Am heutigen Morgen habe er die Diebin auf frischer Tat ertappt. Er halte diese nun fest und bat um das Erscheinen der Polizei. Die eintreffende Polizeistreife stellte die Personalien der Diebin fest und leitete ein Strafverfahren gegen die 83-jährige Urlauberin ein. Diese gab die Tat zu und zeigte sich reumütig.

Verkehrsgeschehen

Norden - Trunkenheitsfahrt mit Fahrrad

Am späten Freitagvormittag fiel einer Polizeistreife ein Radfahrer im Stadtgebiet von Norden auf, der sich in sehr unsicherer Fahrweise fortbewegte. Bei der anschließenden Kontrolle ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 2,28 g Promille. Der 37-jährige wurde mit aufs Revier genommen. Eine Blutprobe wurde veranlasst und ein Strafverfahren eingeleitet.

Hage - Verkehrsunfallflucht

Am Freitagvormittag kommt es in Hage vor der Edenhof-Apotheke zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Fahrer eines Mercedes parkte nur wenige Minuten vor der Apotheke. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er eine Verschrammung an der vorderen, rechten Fahrzeugseite fest. Der Verursacher hatte sich jedoch unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Bei dem verursachenden Fahrzeug dürfte es sich um ein rotes Fahrzeug gehandelt haben. Entsprechende Lackanhaftungen waren vorhanden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Hage unter der Telefonnummer 04931 973980 in Verbindung zu setzen.

Krummhörn - Verkehrsunfall

Am Freitagmittag kommt es im Kreuzungsbereich Schoonorther Str. / Störtebeker Str. zu einem Verkehrsunfall. Ein 53-jähriger PKW-Führer aus Norden befährt dabei die nachgeordnete Störtebeker Str. und missachtet beim Überqueren der Schoonorther Str. die Vorfahrt eines 64-jährigen Motorradfahrers aus Baltrum. Der Motorradfahrer stürzt bei dem Zusammenstoß und wird leicht verletzt. Eine Behandlung im Krankenhaus ist erforderlich. Gegen den Unfallverursacher wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Norddeich - Verkehrsunfallflucht

Ein derzeit unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigt am 21.07.2021, in der Zeit zwischen 13:47 Uhr und 15:15 Uhr, beim Ein- bzw. Aussteigen mit der Fahrertür die hintere linke Seitentür eines Pkw VW Tiguan und entfernt sich daraufhin unerlaubt von der Unfallstelle. Am VW Tiguan entsteht hierdurch ein höherer Sachschaden. Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich laut Zeugenangaben um einen türkisen VW Passat B6 (Typ 3C) handeln, welcher neben dem geschädigten PKW abgestellt war. Zeugen, welche Hinweise hinsichtlich des VW Passat bzw. zum Fahrzeugführer geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Norden unter der Telefonnummer 04931 9210 in Verbindung zu setzen.

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Carolinensiel - Versuchter Einbruch in zwei Wohnhäuser Am Freitag den 23.07.2021 kommt es im Zeitraum von 11:45 Uhr und 15:00 Uhr zu zwei versuchten Einbruchdiebstählen in zwei Wohnhäuser im Seeperlenweg in Carolinensiel. Bislang unbekannte Täter versuchen mittels unbekanntem Gegenstand durch die Hauseingangstür zu gelangen. Hierbei bleibt es jeweils beim Versuch. Entwendet wurde nichts. Personen, die hierzu sachdienliche Hinweise machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04462 9110 bei der Polizei in Wittmund zu melden.

Langeoog - Vandalismus an Strandkörben

Am nördlichen Hauptstrand auf der Insel Langeoog kommt es in der Nacht von Donnerstag auf Samstag zu einem Fall von Vandalismus. Hier beschädigten unbekannte Täter die Polster und die Verkleidung von zwei Strandkörben. Ereignet hat sich die Tat im Bereich F des Strandes. Die tatbetroffenen Strandkörbe wurden zuvor mit anderen Strandkörben zu einem Kreis zusammengeschoben. Es ist davon auszugehen, dass sich hier mehrere Personen getroffen haben könnten. Zeugen, die Hinweise zum Vorfall angeben können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Langeoog unter der Telefonnummer 04972 990700 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsgeschehen

   - Fehlanzeige -

Sonstiges

   - Fehlanzeige -

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund