Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

19.05.2019 – 11:51

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Samstag/Sonntag, 18./19.05.2019

Aurich/Wittmund (ots)

Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

Aurich - Alkoholisiert mit dem Pkw vor Drive-in-Schalter gefahren Ein 20-Jähriger Auricher war am frühen Samstagmorgen mit einem BMW an den Drive-in-Schalter eines Schnellrestaurants an der Emder Straße vorgefahren. Durch eine Angestellte konnte während der Bestellung Alkoholgeruch in seiner Atemluft festgestellt werden. Sie informierte sofort die Polizei. Da eine Messung durch die alarmierten Polizeibeamten einen Alkoholwert von 1,38 Promille ergab, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Großefehn - Fußgänger nach Verkehrsunfall leicht verletzt Am Samstagabend kam es auf dem Heidhörnweg in Ostgroßefehn zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fußgänger. Der 35-Jährige lief vorschriftsmäßig auf dem linken Seitenstreifen des Heidhörnweges als ihm der aus Großefehn kommende 76-Jährige Fahrzeugführer mit seinem Kia entgegenkam. Beim Vorbeifahren stieß der rechte Außenspiegel des Pkw gegen den rechten Arm des Fußgängers. Dieser wurde dabei leicht verletzt. Am Pkw entstand ein Schaden von etwa 300,- Euro. Gegen den 76-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen einer fahrlässigen Körperverletzung und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Altkreis Norden

Verkehrsgeschehen

Norden - Fahren ohne Fahrerlaubnis Am Samstag gegen 21:00 Uhr kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung der Norder Polizei einen 22-jährigen Mann, der mit seinem Pkw die Wurzeldeicher Str. befuhr. Im Verlauf der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Seine Weiterfahrt wurde unterbunden.

Kriminalitätsgeschehen

Norden - Sachbeschädigung an Kfz Im Zeitraum von Freitag (15:00 Uhr) bis Samstag (09:00 Uhr) wurde ein weißer VW Transporter in Norden, Utlandshörn, durch bislang unbekannte Täter beschädigt. Das Fahrzeug stand geparkt vor der ehemaligen Küstenfunkstelle "Norddeich Radio". Tatbetroffen an dem Fahrzeug waren die Motorhaube, die Frontscheibe, sowie Fahrer- und Beifahrertür. Es entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro. Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, melde sich bei der Polizei in Norden (Tel. 04931-9210).

Norden - Streit eskaliert In einer Drogerie in der Osterstraße in Norden kam es am Samstag gegen 10:30 Uhr zunächst zu Streitigkeiten zwischen zwei Männern (51 und 87 Jahre alt). Im weiteren Verlauf schubste der 51-Jährige den 87-Jährigen, sodass dieser zu Fall kam und sich verletzte. Aufgrund der Verletzung musste der Mann in die UEK Norden eingeliefert werden. Zeugen melden sich bitte bei der Norder Polizei unter Tel. 04931-9210.

Norden - Unerlaubte Abfallablagerung Im Gewerbegebiet Leegmoor in Norden entsorgte ein 72-jähriger Mann aus Berumbur am Samstag gegen 13:40 Uhr unerlaubt seinen Grünschnitt. Ein Zeuge teilte dies der Polizei mit. Im Zuge der polizeilichen Sachverhaltsaufnahme räumte der Verursacher die Tat ein. Ihn erwartet jetzt ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Sonstiges

Großheide - Heckenbrand Eine Thuja-Hecke geriet am Samstag gegen 13:30 Uhr in der Friesenstraße in Großheide in Brand. Ursache hierfür war die Benutzung eines Abflammgeräts zur Unkrautbekämpfung. Das Feuer konnte nach ersten eigenen Löschversuchen schließlich durch die alarmierte Feuerwehr abgelöscht werden. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang noch einmal auf die Gefährlichkeit dieser Art der Unkrautbekämpfung hin. Gerade bei anhaltender Trockenheit besteht eine erhöhte Brandgefahr.

Landkreis Wittmund

Verkehrsgeschehen

Warnsath - Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person Am Samstag, gg. 14.00 Uhr, fuhr ein 16-jähriger mit seinem Roller auf der Straße Warnsath in Richtung K 54. Da er plötzlich einer Katze ausweichen musste, verlor er die Kontrolle und stieß gegen einen geparkten Pkw. Der 16-Jährige kam zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Pkw entstand leichter Sachschaden.

Friedeburg - Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person Am Samstag, kurz nach 15.00 Uhr, kam es auf der Bundestraße zwischen Friedeburg und Wiesede zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Ein 66-jähriger Fahrer eines Porsche Cayenne fuhr zunächst auf die Wieseder Straße auf und setzte sofort den Blinker um links abzubiegen. Beim Abbiegen kam es zum Zusammenstoß mit einem von hinten herannahenden 57-jährigen Motorradfahrer, der zuvor zwei andere Fahrzeuge überholt hatte. Der Motorradfahrer wurde zum Glück nur leicht verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Kriminalitätsgeschehen

Esens - Hausfriedensbruch Am Samstagnachmittag haben sich ca. 5 Jugendliche in Esens in der Straße Vor dem Drostentor Zugang zu einer Scheune verschafft. Ein provisorisch gesichertes Fenster wurde hierzu aufgedrückt. Nachdem die unbekannten Jugendlichen von einer Anwohnerin angesprochen wurden, flüchteten sie teilweise mit Fahrrädern. Entwendet wurde nichts. Wer Hinweise zu den Jugendlichen geben kann, wende sich bitte an die Polizei in Wittmund unter 04462/9110.

Burhafe - Gefährliche Körperverletzung Am Samstagabend, um kurz nach 19.00 Uhr, kam es auf dem Schulhof der Grundschule in Burhafe zunächst zu Streitigkeiten zwischen mehreren Jugendlichen. Als diese in einer Rauferei endete, wählte ein Jugendlicher den Notruf. Ein 11-Jähriger wurde von einem 12-, 13- und 14-Jährigen in den Schwitzkasten genommen, zu Boden gebracht und ins Gesicht geschlagen. Der 11-Jährige wurde dadurch leicht verletzt. Als die 16-Jährige Schwester des Opfers die Jungen zur Rede stellen wollte, schlug der 12-Jährige mit einer Kleiderstange auf die 16-Jährige ein, so dass diese eine Wunde am Oberschenkel erlitt. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen vor Ort und konnte die Situation beruhigen. Mehrere Strafverfahren wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell