Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

09.03.2019 – 10:41

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für den 08./09.03.2019

Aurich/Wittmund (ots)

Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Aurich - Körperverletzung/Bedrohung --- In einer Wohnung in der Kiebitzstraße kam es am Freitagabend zu einem Streit zwischen einer 64-jährigen Frau und einem 19-jährigen Mann, der schließlich in eine Rangelei ausartete. In diesem Zusammenhang wurde die Frau von dem jungen Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Ein von dem Schläger kurzzeitig zur Hand genommener Baseballschläger kam nicht zum Einsatz. Das Opfer wurde leicht verletzt.

Verkehrsgeschehen

Moordorf - Pkw stillgelegt --- Am Samstag gegen 02.00 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife im Bereich der Auricher Straße einen Pkw und dessen 21-jährigen Fahrer. Im Rahmen dieser Kontrolle wurde festgestellt, dass das Fahrzeug nicht zum öffentlichen Straßenverkehr zugelassen war. Um allerdings diesen Anschein zu erwecken, wurden alte entstempelte Kennzeichen mit anderen Plaketten versehen und am Pkw angebracht. Zudem war der junge Mann nicht Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Das Fahrzeug wurde an Ort und Stelle stillgelegt, die Kennzeichen und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Kennzeichendiebstahl --- Freitag, 08.03.2019, 18:30 Uhr - Samstag, 09.03.2019, 08:00 Leezdorf, Leezdorfer Straße 106 Bisher unbekannte entwendeten beide amtlichen Kennzeichen vom Pkw Kia des Geschädigten. Der Pkw stand auf der Auffahrt. Täterhinweise wurden bisher nicht erlangt. Es entstand ein Schaden von ca. 50,-EUR. Täterhinweise liegen derzeitig nicht vor.

Verkehrsgeschehen

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort --- Freitag, 08.03.2019, 10:30 - 12: 30 Uhr Norden, Glückauf, Parkplatz Real Hergang: Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer stieß beim Rangieren gegen den Pkw eines Norder Bürgers, der seinen grauen Daimler-Benz auf dem Parkplatz des Real-Marktes parkte. Anschließend entfernte sich der Verursacher, ohne seinen Pflichten als Verursacher nachzukommen. Anhand der Beschädigungen ( Motorhaube eingedellt ) ist davon auszugehen, dass sich beim verursachenden Fahrzeug um einen Tranporter /Lkw handeln könnte. Am Pkw des Geschädigten entstand ein Schaden von ca. 1000,-EUR.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort --- Freitag, 08.03.2019, 13:55 - 16:20 Norden, Osterstraße 110, Parkplatz UEK Norden Hergang: Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer fuhr auf dem Parkplatz des UEK gegen einen dort abgestellten weißen VW Polo. Anschließend entfernte sich der Verursacher, ohne seinen Pflichten als Verursacher nachzukommen. Es entstand ein Schaden in Höhe von 500,- EUR.

Verkehrsunfall mit Trunkenheit / Fahren ohne Fahrerlaubnis --- Samstag, 09.03.2019, 02:30 Uhr 26524 Berumbur, Rosenweg Hergang: Ein 17-jähriger Jugendlicher aus Berumbur machte als Fahrzeugführer mit seinem Freund ( Jugendlicher ) eine "Spritztour ". Der mitgeführte Pkw sollte kontrolliert werden. Der Fahrzeugführer reagierte jedoch nicht auf die Anhaltesignale der Polizei und fuhr weiter. Seine Fahrt endete in einem Graben. Beide Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Der Fahrzeugführer war alkoholisiert; AAK: 1,51 g/Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Der jugendliche Fahrzeugführer ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von 500,-EUR.

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Körperverletzung --- Bensersiel - Am frühen Samstagmorgen kam es in einer Gaststätte im Bensersieler Strandportal zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren alkoholisierten Personen. Die Sachverhaltsaufnahme entpuppte sich für die eingesetzten Beamten als sehr schwierig. Von vormals angeblich 5-6 Personen, welche sich an einer Schlägerei beteiligt haben sollen, blieb nur eine verletzte Person und ein Tatverdächtiger übrig. Letztendlich wurde die Körperverletzung polizeilich aufgenommen. Das Opfer erlitt ein Hämatom im Gesicht und verlor einen Zahn. Weitere Zeugen für diesen Vorfall werden von der Polizei Wittmund (04462-9110) gesucht.

Räuberischer Diebstahl --- Wittmund - Ein amtsbekannter 22jähriger Wittmunder ist am Freitagnachmittag in einem Lebensmittel-Discounter an der Esenser Straße in Wittmund als vermeintlicher Ladendieb aufgefallen. Er deponierte diverse Non-Food Artikel in seinem Rucksack und wollte, ohne diese Dinge zu bezahlen, das Ladengeschäft verlassen. Hier wurde er an der Kasse von einer Mitarbeiterin angesprochen und zunächst gehindert den Laden zu verlassen. Damit scheinbar nicht einverstanden, riss er sich los, musste jedoch seinen Rucksack und Diebesgut zurücklassen und flüchtete mit einem Fahrrad in Richtung Innenstadt. Durch diese Aktion darf er sich des räuberischen Diebstahls verantworten. Durch Zeugenaussagen gab es noch einen Hinweis auf einen vermeintlichen Mittäter, der ebenfalls geflüchtet ist. Die Polizei bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, sich bei der Polizei Wittmund (04462-9110) zu melden.

Verkehrsgeschehen

Unfallflucht auf Parkplatz --- Am Freitagnachmittag in der Zeit von 16.00-16.30 Uhr wurde auf dem Parkplatz eines Baumarktes an der Eggelinger Straße ein schwarzer VW Multivan an der linken Fahrzeugseite beschädigt. Vermutlich geschah dies beim Ein-oder Ausparken eines bislang unbekannten Verursachers. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Wittmund (04462-9110).

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund