Das könnte Sie auch interessieren:

kinokino Publikumspreis geht an "Another Reality" / Erstmals verleihen 3sat und Bayerischer Rundfunk den Preis des Filmmagazins gemeinsam

Mainz (ots) - Die Redaktion von "kinokino", dem Filmmagazin von 3sat und Bayerischem Rundfunk, lobte auf dem ...

SKODA gibt einen ersten Eindruck der aufgewerteten SUPERB-Modellreihe in einem Teaservideo

Mladá Boleslav (ots) - - SKODA stellt überarbeitetes Flaggschiff vor, das erstmals auch in einer ...

PR-Golfcup 2019 von news aktuell: Abschlag auf preisgekröntem Meisterschaftsplatz in St. Leon-Rot

Hamburg (ots) - Zum sechsten Mal richtet news aktuell am 6. September den PR-Golfcup aus. Das Turnier hat sich ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CSU-Landesgruppe

02.12.2011 – 14:43

CSU-Landesgruppe

Lehmer: Bessere Verbraucherinformation

Berlin (ots)

Der Deutsche Bundestag hat heute in zweiter/dritter Lesung das Gesetz zur Änderung des Rechts der Verbraucherinformation beschlossen. Dazu erklärt der verbraucherpolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Dr. Max Lehmer:

"Mit der Novelle des Verbraucherinformationsgesetzes stärken wir die Informationsrechte der Verbraucher. Gleichzeitig sorgen wir dafür, dass die schutzwürdigen Interessen und Verfahrensrechte betroffener Unternehmen in angemessener Weise berücksichtigt werden.

Die Bürger können künftig unbürokratischer, schneller und umfassender Verbraucherinformationen von Behörden erhalten:

   - Anträge können nun formlos, etwa per E-Mail, gestellt werden. 
     Dies reduziert den Aufwand für die Bürger.
   - Das Verfahren wird beschleunigt.
   - Anfragen sind grundsätzlich kostenfrei. Kosten sollen nur noch 
     bei den wenigen besonders arbeitsintensiven "Globalanfragen" 
     erhoben werden.
   - Auskünfte sind nun auch zu Verbraucherprodukten im Sinne des 
     Produktsicherheitsgesetzes möglich, etwa zu Haushaltsgeräten 
     oder Möbeln. 

Künftig besteht für Behörden zudem eine aktive Informationspflicht bei Rechtsverstößen sowie bei schwerwiegenden Gesundheitsgefährdungen und Verstößen gegen Hygiene- und Täuschungsvorschriften nach dem Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch. Mit der Verbesserung der Verbraucherinformation setzen wir einen wichtigen Punkt des Dioxin-Aktionsplans und des Koalitionsvertrages um.

Es ist uns besonders wichtig, stets auch die berechtigten Interessen von Unternehmen zu wahren. Darum haben wir im parlamentarischen Verfahren dafür gesorgt, dass im Verbraucherinformationsgesetz klar definiert wird, was Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse sind. Die Veröffentlichungspflicht der Behörden wurde bei Proben auf die Fälle beschränkt, in denen zwei unabhängige Untersuchungen vorliegen."

Pressekontakt:

CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag
Pressestelle
Telefon: 030 / 227 - 5 5012 / - 5 2427
Fax: 030 / 227 - 5 60 23

Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CSU-Landesgruppe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: CSU-Landesgruppe