Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH mehr verpassen.

15.03.2012 – 12:30

Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH

Eberhard von Elterlein mit dem "Journalistenpreis Bahnhof 2011" ausgezeichnet

Leipzig (ots)

Eberhard von Elterlein ist der Preisträger des "Journalistenpreises Bahnhof 2011", der ihm heute in der Buchhandlung Ludwig im Leipziger Hauptbahnhof feierlich überreicht wurde. Der Redakteur der Welt/Welt am Sonntag erhält die Auszeichnung für seinen Artikel "Kaiser Wilhelms Bahnhof in Istanbul", der am 11. Dezember 2011 in der Welt am Sonntag erschien. Mit einer "Lobenden Erwähnung" hob die Jury zudem den Artikel "Mikrokosmos Hauptbahnhof" von Daniela Jaschob und Sarah Brasack, der am 29./30. Oktober 2011 im Kölner Stadt-Anzeiger erschienen ist, besonders hervor.

Der "Journalistenpreis Bahnhof" wurde 1998 von Dr. Adam-Claus Eckert, dem Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH, gestiftet und ist mit 5000 EUR dotiert. Innovation, Mobilität und Kommunikation, so der Stifter, "sind Schlüsselbegriffe der modernen Gesellschaft. Bahnhöfe repräsentierten diese Faktoren in einmaliger Weise. Der 'Journalistenpreis Bahnhof' dient der Förderung der journalistischen Berichterstattung über das Thema Bahnhof." Die Jury setzt sich zusammen aus Jürgen Dannemann (ehem. Geschäftsführer Zeitungsgruppe Stuttgart), Harald Martenstein (Der Tagesspiegel), Knut Teske (ehem. Leiter Journalistenschule Axel Springer), Andrea Walter (freie Journalistin), Dr. André Zeug (Vorstandvorsitzender DB Station & Service AG) und dem Preisstifter.

Preisträger Eberhard von Elterlein überzeugte die Jury mit seinem Artikel, der eine Liebeserklärung an den Istanbuler Bahnhof Haydarpascha ist. In wilhelminischen Zeiten war er der Startpunkt der Bagdad-Bahn. Heute nimmt die Verkehrsbedeutung des Bahnhofs, der auf der asiatischen Seite der türkischen Millionenmetropole liegt, immer weiter ab. Zudem droht das verkehrliche Aus, da ein geplanter U-Bahntunnel unter dem Bosporus den Bahnhof Haydarpascha links liegen lässt. Vor diesem Hintergrund erzählt der Preisträger von den Menschen, deren Lebensgrundlage der Bahnhof ist, und wie sie mit orientalischer Gelassenheit dem drohenden Ende der geschichtsträchtigen Station entgegensehen.

Laudator Dr. André Zeug in seiner Laudatio: "Eberhard von Elterlein nimmt den Leser mit auf die Reise in einen der großen Bahnhöfe von Istanbul, führt ihn durch die Geschichte dieses historischen Bauwerks und gibt einen Ausblick auf die Zukunft. Auch die Menschen, deren Leben eng mit diesem Bahnhof verbunden ist, beschreibt er eindrucksvoll." (Hinweis: Fotos sind abrufbar bei a.gilz@ugde.com)

Pressekontakt:

"der pressearbeiter", Hansgert Eschweiler
Mobil: 0172 / 851 01 04; Mail: eschweiler@presse-arbeiter.de

Original-Content von: Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH, übermittelt durch news aktuell