PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Jentschura International GmbH mehr verpassen.

27.02.2014 – 09:53

Jentschura International GmbH

Frühjahrskur für den Körper - Fitnesstrainerin und Ernährungsberaterin Monica Ivancan gibt Tipps!

2 Audios

  • BmE_Fit_in_den_Fruehling.mp3
    MP3 - 1,6 MB - 01:43
    Download
  • OTP_Fit_in_den_Fruehling.mp3
    MP3 - 2,5 MB - 02:45
    Download

Ein Dokument

Münster (ots)

Anmoderationsvorschlag:

Längere Tage, zwitschernde Vögel und angenehm warme Temperaturen: Alle freuen sich auf den Frühling. Wenn da nur nicht der lästige Hüftspeck wäre, den man sich im Winter angefuttert hat. Wie Sie den wieder loskriegen, um fit in die warme Jahreszeit starten zu können, weiß Oliver Heinze.

Sprecher: Ran an den Speck: Das sagen sich jetzt viele und rennen dafür ins Fitness-Studio oder machen draußen Sport. Doch dabei machen viele Hobbysportler Fehler, sagt die Jentschura Fitnesstrainerin und Ernährungsberaterin Monica Ivancan.

O-Ton 1 (Monica Ivancan, 0:17 Min.): "Viele fangen viel zu schnell an, ja, gehen auch viel zu hoch mit dem Puls, pumpen, pumpen oder Ausdauer, Ausdauer, Ausdauer und da haben wir dann das Problem auch, dass man in die Übersäuerung geht. Und wenn dann die Ernährung auch nicht stimmt und man Stress hat, dann ist man schnell in der Übersäuerung drin und dann purzelt nämlich gar nix."

Sprecher: Deshalb das Fitness-Training langsam angehen lassen und lieber etwas mehr auf die Ernährung achten.

O-Ton 2 (Monica Ivancan, 0:14 Min.): "Das ist viel wichtiger als jetzt viel Sport zu treiben. Und man sollte basische Lebensmittel zu sich nehmen. Das heißt: viel Gemüse, reifes Obst und glutenfreie Pflanzen. Zum Beispiel Hirse, Quinoa, Buchweizen sind wirklich gut."

Sprecher: Und auf manche Leckereien lieber ganz verzichten.

O-Ton 3 (Monica Ivancan, 0:18 Min.): "Gerade auf Säure bildende Lebensmittel wie Fleisch, Fast Food, Wurstwaren, Fisch, Eier, Käse, Süßwaren, Süßstoffe - also, alles, was eigentlich lecker ist, ist eigentlich nicht gut. Das dauert, bis man sich daran gewöhnt hat, aber wenn man es dann mal geschafft hat, dann ist es richtig gut. Da merkt man, da hat man plötzlich viel mehr Energie und es tut dem Körper richtig gut."

Sprecher: Außerdem werden so Haar und Nägel fester und die Haut reiner. Und die braucht nach dem Winter sowieso eine extra Portion Pflege. Die bekommt sie zum Beispiel durch...

O-Ton 4 (Monica Ivancan, 0:22 Min.): "...basische Bäder, weil der PH-Wert dann neutral ist. Das ist ähnlich wie Fruchtwasser und da kann der Körper schön die Gifte und die Säuren ausleiten. Und wer keine Badewanne zu Hause hat, dem empfehle ich ein Fußbad, weil über die Füße wird nämlich auch viel ausgeleitet. Wer noch mehr Infos möchte, der kann unter pjentschura. com schauen. Da sind noch ganz, ganz viele tolle Tipps."

Abmoderationsvorschlag:

Mehr zum Thema erfahren Sie auch im Netz unter www.p-jentschura. com.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Guyves Sarkhosh
Leiter Unternehmenskommunikation
JENTSCHURA International GmbH
Dülmener Straße 33
D-48163 Münster
Tel: 0 25 36 - 33 10-124
Fax: 0 25 36 - 33 10-177
E-Mail: gsarkhosh@p-jentschura.de

Kontaktdaten anzeigen

Pressekontakt:

Guyves Sarkhosh
Leiter Unternehmenskommunikation
JENTSCHURA International GmbH
Dülmener Straße 33
D-48163 Münster
Tel: 0 25 36 - 33 10-124
Fax: 0 25 36 - 33 10-177
E-Mail: gsarkhosh@p-jentschura.de

Original-Content von: Jentschura International GmbH, übermittelt durch news aktuell