Das könnte Sie auch interessieren:

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

Finale! Wer gewinnt die erste Staffel von "The Voice Senior"? Das TV-Publikum entscheidet live in SAT.1 - am Freitag um 20:15 Uhr

Unterföhring (ots) - Rock'n'Roller vs. Soul-Lady. Opern-Liebhaber vs. Schlagerfan. Whitney Houston vs. Marlene ...

22.10.2010 – 20:41

General-Anzeiger

General-Anzeiger: Arbeitgeberchef Hundt rügt Streit in der Regierung

Bonn (ots)

Bonn. Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt hat das Erscheinungsbild der Bundesregierung kritisiert. "Die Streitereien auf offener Bühne sind unnötig", sagte er in einem Interview des General-Anzeigers. "Ärgerlich ist auch, dass Festlegungen aus dem Koalitionsvertrag nicht eingehalten werden. Vom Versprechen, die Sozialversicherungsbeiträge stabil zu halten und "Mehr Netto vom Brutto" hat sich die Regierung leider verabschiedet." Seine Zwischenbilanz nach einem Jahr schwarz-gelber Koalition enthalte "Licht und Schatten". Er lobte, dass die Regierung nach der Finanzkrise richtig gehandelt habe. "Es ist kein Zufall, dass wir die Wachstumslokomotive in Europa sind." Gleichzeitig sprach er sich für ein Punktesystem für Zuwanderer aus.

Pressekontakt:

General-Anzeiger
Lutz Warkalla
Telefon: 0228 / 66 88 424
l.warkalla@ga-bonn.de

Original-Content von: General-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von General-Anzeiger
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: General-Anzeiger