Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von CDU/CSU - Bundestagsfraktion

14.03.2003 – 14:17

CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Reiche: Ausbildungsplatzabgabe reines Gift

    Berlin (ots)

Zur Drohung Bundeskanzler Schröders, eine Ausbildungsplatzabgabe einführen zu wollen, erklärt die bildungs- und forschungspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katherina Reiche MdB:

    Bundeskanzler Gerhard Schröder hat die Lehrstellen suchenden Jugendlichen mit ihren Sorgen allein gelassen. Das Versprechen im Bündnis für Arbeit: „Alle Jugendlichen, die können und wollen, erhalten einen Ausbildungsplatz angeboten“, wurde gebrochen. Von der Ausbildungsplatzgarantie 2002 hat sich Bundeskanzler Gerhard Schröder sang und klanglos verabschiedet. Die Drohung mit einer Ausbildungsplatzabgabe ist nicht weiterführend.

    Eine Umlage der betrieblichen Ausbildungskosten ist vielmehr ein empfindlicher Eingriff in das duale System mit unabsehbaren Folgen. Es bestünde die Gefahr, dass die Wirtschaft eine solche Abgabe als Angebot verstehen könnte, sich durch Zahlung einer Abstandsumme aus der Berufsausbildung zu verabschieden.

    Eine gesetzliche Ausbildungsplatzabgabe wäre reines Gift und völlig unsinnig. Niemandem ist damit geholfen – auch nicht mit einer Drohung, da die Umsetzung völlig kontraproduktiv wäre.

    Die Bundesregierung ist aufgefordert, den Weg zur Sicherung eines ausreichendes Lehrstellenangebotes über den Abbau von Ausbildungshemmnissen und über eine wachstumorientierte Steuer- und Finanzpolitik zu suchen.

ots-Originaltext: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7846

Kontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:(030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email:fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion