PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von CDU/CSU - Bundestagsfraktion mehr verpassen.

24.07.2002 – 17:31

CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Böhmer: Einschränkung des Stammzellpatents ist zu begrüßen

Berlin (ots)

Zur Entscheidung des Europäischen Patentamtes, das
umstrittene Stammzellpatent einzuschränken, erklärt die
stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Maria
Böhmer MdB:
Die Entscheidung des Europäischen Patentamtes, das umstrittene
"Edinburgh-Patent" zur Gewinnung von Stammzellen einzuschränken, ist
sehr zu begrüßen. Auf die Züchtung von menschlichen embryonalen
Stammzellen darf es kein Patent geben. Schließlich ist der Mensch
keine Maschine oder eine Idee, an der Rechte erworben werden können.
Besonders ist als Erfolg zu werten, dass nicht nur formale,
sondern auch ethische Bedenken zu dieser Einschränkung führten. Denn
unsere Vorstellungen von Menschenwürde und Schutz des menschlichen
Lebens haben höchste Priorität.
Damit solche "Versehen" nicht mehr passieren können, sollte die
Praxis der europäischen Patentvergabe stärker kontrolliert und
überprüft werden. Auch ein Gesetz zur Umsetzung der
EU-Biopatentrichtlinie ist längst überfällig.

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
E -Mail: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Weitere Storys: CDU/CSU - Bundestagsfraktion